zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.07.2002, 21:58   #1
RobbyS
 
Registriert seit: 26.06.2002
Ort: Hiddenhausen
Beiträge: 448
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Düngemittelautomat?!

Hallo,

habe hier irgendwo gelesen, dass jemand einen Automaten der Firma Eheim benutzt, um seine Düngemittelzugabe, also Ferrdrakon, zu steuern und damit zu automatisieren.

Lohnt das? Ist das teuer? Muss das sein?

Thx,... :wink:
RobbyS ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.07.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.07.2002, 07:36   #2
schlingel
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 319
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Lohnt das? Ist das teuer? Muss das sein?

nein ja nein


Düngung ist so ziemlich das letzte, was man haben MUSS!
Sicher kann man düngen - aber wenn Du UNBEDINGT was in Richtung Düngung machen möchtest, hol Dir lieber eine vernünftige CO2-Anlage.

Gruß Dennis
schlingel ist offline  
Alt 30.07.2002, 09:05   #3
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dennis,

wenn Du Roberts anderen Thread verfolgt hast, dann wäre Dir bekannt, daß er eine CO2 Anlage hat.

Wenn Du Roberts anderen Thread verfolgt hast, dann wäre Dir bekannt, daß das Becken sehr stark bepflanzt ist und auf Dauer gedüngt werden muß.

Trotzdem: Nein - Ja - Nein sehe ich auch so.

Robert, dünge manuell, das ist beim Ferrdrakon keine Aktion, Du wirst später noch feststellen, daß es sinnvoller ist, mal eine oder mehrer Düngungen auszulassen als ständige nachzudüngen.
 
Alt 30.07.2002, 10:58   #4
RobbyS
 
Registriert seit: 26.06.2002
Ort: Hiddenhausen
Beiträge: 448
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dennis und Ralf,

Zitat:
wenn Du Roberts anderen Thread verfolgt hast, dann wäre Dir bekannt, daß er eine CO2 Anlage hat.

Wenn Du Roberts anderen Thread verfolgt hast, dann wäre Dir bekannt, daß das Becken sehr stark bepflanzt ist und auf Dauer gedüngt werden muß.
... bei den vielen Threads hier, kann man den einen oder anderen schonmal nicht gelesen haben - :wink:

Werde mich auf die manuelle Düngung einstellen, wobei ich da ja sowieso auch immer einen Blick auf die Pflanzen und den Fe-Wert richten werde. Meine Cabomba bekommt momentan hellgrüne (chlorotische) Triebe, was Eisenmangel wohl ist, oder? Klar, jetzt wäre eine Ferrdrakon-Düngung wohl noch Wasser auf die Mühlen der Grünalgen...
RobbyS ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.07.2002   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:52 Uhr.