zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.08.2002, 23:39   #1
David Kurzmanowski
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: 18439 Stralsund
Beiträge: 1.398
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Gabelschwanzwels, Amblycebs mangois hat jemand Erfahrungen?

Hallo an alle Forianer,

Nachdem ich meine Minihaie nun losgeworden bin, hätte ich gerne ein paar neue Fische. Da gefiel mir besonders der Gabelschwanzwels (Amblycebs mangois) aber ich habe absolut keine Ahnung von dem Fisch, und die Suchefunktion hat auch nichts ergeben. Deshalb dieser Thread. Ist dieser Fisch für ein 150*50*50 Becken mit folgenden WW geeignet:

PH: 7
Gh: 8
Kh: 2-3
NO2: 0,05
NO3: 25
NH3/4: 0

Auch wenn Jemand Erfahrung mit der Haltung dieser Fische hat wäre ich für jede Hilfe sehr Dankbar :-kiss

Falls dieser Fisch nicht geeignet für mein Becken ist, lasse ich es natürlich sein (leider ).

schöne Grüsse

Dave
David Kurzmanowski ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.08.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.08.2002, 17:26   #2
David Kurzmanowski
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: 18439 Stralsund
Beiträge: 1.398
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

sorry, wenn ich nerve, aber hat denn Niemand diesen Fisch oder weiss was über ihn?

mfg

Dave
David Kurzmanowski ist offline  
Alt 02.08.2002, 18:32   #3
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi!

Thema Suchfunktion: Google http://home.arcor.de/b.wrase/ictalu_...cebs%20mangois

Gabelschwanzwels

lateinisch: Amblycebs mangois
Größe: bis 15 cm lang
Eigenschaften: Nachtaktiver Schwarmfisch - tagsüber versteckt lebend
Einrichtung: Verstecke aus Wurzeln und Steinen, freier Schwimmraum
Haltung: Artbecken
 
Alt 02.08.2002, 20:53   #4
Achim W.
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 228
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dave,

ich habe Amblyceps mangois eine zeitlang gehalten, bis mir leider ein Tier nach dem anderen an einer recht merkwürdigen Krankheit eingegangen ist. Die Tiere bekamen innerhalb eines Tages Löcher auf der Körperoberfläche und starben. Davor verhielten sie sich völlig normal, fraßen, wuchsen und setzten sogar Laich an. Ich habe bis heute keine Ahnung woran das lag. Eventuell haben dauerhafte Temperaturen über 25°C (Sommer) das Immunsystem geschwächt, aber das ist nur eine Vermutung.
Abgesehen davon waren die Tiere leicht zu pflegen. Gefressen wurde alles was ich angeboten habe (Frostfutter: Artemia, Schwarze/Rote Mückenlarven, Wasserflöhe; Flockenfutter). Die Tiere sind rein nachtaktiv und leben sehr versteckt. Man sieht sie nur zur Fütterungszeit wenn sie schnell aus ihren Verstecken hervorwuseln, ein paar Futterbrocken schnappen und wieder verschwinden. Vergesellschaftet hatte ich die Tiere mit Oreichthys sp. "Highfin", einer kleinen sehr interessanten Barbe (die Tiere leben heute noch in demselben Becken, sind nach wie vor alle putzmunter und produzieren nach wie vor Nachwuchs). Die Vergesellschaftung war problemlos, allerdings hatte ich das Gefühl das weniger Nachwuchs von den Oreichthys aufkommt als zuvor.
Wasserwerte spielen bei der Pflege der Art aufgrund der weiten Verbreitung (Pakistan bis Thailand) wohl weniger eine Rolle, allerdings sollte man auf klares, strömendes Wasser achten und häufig Wasser wechseln. Meine Wasserwerte lagen bei unter 100µs Leitwert bei einem pH von 6.0 - 6.5. Temperatur nach möglichkeit nicht längere Zeit über 25°, aber das ist nur eine Vermutung von mir aufgrund des Hauptvorkommens der Art in schnellfließenden Hochlandströmen.
Falls jemand die Art noch nicht gesehen hat:
http://www.ostariophysi.net/public/i...timg=00148.jpg
15cm GL halte ich übrigens -zumindest im Aquarium- für zu hoch gegriffen. Die größten Tiere die ich bis jetzt gesehen habe waren etwas über 10cm groß.
Mich würden auf jeden Fall Erfahrungen von Anderen interessieren und vor allem ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat wie ich.
Ich hoffe Du hast mehr Erfolg mit der Pflege der Art als ich,

Grüße... Achim
Achim W. ist offline  
Alt 03.08.2002, 16:19   #5
David Kurzmanowski
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: 18439 Stralsund
Beiträge: 1.398
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

danke für eure Antworten :-kiss
Ich glaube, ich werde es mal mit diesem Fisch versuchen.

schöne Grüsse

Dave
David Kurzmanowski ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.08.2002   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hat jemand gute Erfahrungen mit dem Futterhaus?????????????? sven12345 Archiv 2004 5 08.04.2004 16:02
Hat jemand Erfahrungen mit Züflo von Drak? Mr.Vos Archiv 2004 2 30.03.2004 17:42
Jemand Erfahrungen mit Zwergkugelfischen ?? badman01 Archiv 2003 3 18.10.2003 09:04
Süßwassermuränen! Hat Jemand Erfahrungen??? Cemetery Archiv 2001 11 25.11.2001 03:31
Hat jemand Erfahrungen mit Schmetterlingsbuntbarschen? JochenB Archiv 2001 8 15.08.2001 14:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:44 Uhr.