zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.08.2002, 20:05   #1
Doc_EV
 
Registriert seit: 27.04.2002
Ort: Ulm
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Diskus hat dicken Bauch und zuckt !?!

Hallo

Grad eben hat einer meiner Diskusse 'nen dicken Bauch bekommen und schwimmt ziemlich planlos im AQ hin und her. Was ist mit dem los ?
Jetzt schwimmt der schon auf der Seite. Ich glaub der hat Probleme sich unter Wasser zu halten. Ich galub der machts nicht mehr lange !!!
Was hat der nur ? Kann mir jemand helfen ?
Doc_EV ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.08.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.08.2002, 20:18   #2
Doc_EV
 
Registriert seit: 27.04.2002
Ort: Ulm
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal

Kann das sein, dass der Blähungen hat ? Aus dem After kommen ab und zu mal 'n paar Luftblasen. Ausserden "würgt" der irgendwas aus.

Leuteeeee - es eilt ?
Doc_EV ist offline  
Alt 02.08.2002, 20:23   #3
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo!

Auch wenn ich von Diskus fast überhaupt keine Ahnung habe, vermute ich mal dass es an der Verdauung liegt, z.B. verdorbenes Futter, falsches Futter oder überfressen(kommt bei Frostfutter leicht vor)

Was hast du denn zuketzt gefüttert ?
Und wie hast du das Futter behandelt ?
Hast du irgendwas geändert an der Nahrung ?

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 02.08.2002, 20:26   #4
Doc_EV
 
Registriert seit: 27.04.2002
Ort: Ulm
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Die bekommen zweimal am Tag Frostfutter. Einmal Artemia und einmal Rinderherz sonst nichts. Ich gebe auch immer die gleiche Menge.
Erholen sich die Fische die sowas haben wieder ?
Doc_EV ist offline  
Alt 02.08.2002, 20:30   #5
limette
 
Registriert seit: 26.07.2002
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 233
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Ich hab von Diskus leider auch keine große Ahnung Aber abgesehen von deinem akuten Problem würde ich sagen, dass du sie etwas einseitig Fütterst oder was meinen die Diskusexperten dazu? Falls ich mich irre korregiert mich.

Mfg Johannes
limette ist offline  
Alt 02.08.2002, 20:33   #6
Doc_EV
 
Registriert seit: 27.04.2002
Ort: Ulm
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Könnten wir das bitte später ausdiskutieren ? Ich würde den gerne erstmal retten !
Doc_EV ist offline  
Alt 02.08.2002, 20:53   #7
blackelve
 
Registriert seit: 06.08.2001
Ort: 49757 Lahn
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Die Ernährung ist weniger als nur einseitig, nämlich völlig daneben.
Rinderherz wenn überhaupt nur gaaaaaaaaaanz selten. Frostfutter z.B. weiße- schwarze Mückenlarven, feiner Krill, ab und an mal Muschelfleisch und Wasserflöhe. Gelegentlich verfüttere ich auch mal Granulat oder Spinat.
1. wäre mehr Info über dein Becken, auch wenn es nicht weiter helfen sollte, von Nöten: Wasserwerte, Besatz usw.
2.Wie lange hälst Du die Diskus schon?
3.Wann hast Du das letzte mal gefüttert?
4.Wie alt ist das Futter?
Und von jetzt auf gleich kann ihm nicht geholfen werden. Ich schließe mich erst mal meinen Vorrednern an, das es sich hier um ein Verdauungsproblem handelt. Was Du auf die schnelle meines wissens eh nicht behandeln kannst. Auf jedenfall würde ich die Fütterung erst einmal aussetzen. Und laß dieses verdammte Rinderherz weg.
Gruß
-CHRIS-
blackelve ist offline  
Alt 02.08.2002, 20:54   #8
Doc_EV
 
Registriert seit: 27.04.2002
Ort: Ulm
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Nochmal zu dem Futter : Ich hab noch andere Fisch drin die ich mit Trockenfutter (Flocken, Mückenlarven, Tubifex und Daphnien) füttere. Ab und zu gibts noch für die Welse was pflanzliches und für alle anderen lebende Artemia und manchmal Fliegen.
Ich nehem mal an, dass die Diskusse das mitfressen. Das Frostfutter reiche ich 2x am Tag mit der Hand. Die fressen das innerhalb von ca. 2-3 min auf - es dürfte also nicht zuviel sein, oder ?
Aber : Das o.g. Problem besteht nach wie vor. Ich halte den Diskus jetzt mit 'nem Köcher unter Wasser sonst würde der nur an der Oberfläche treiben. Der atmet noch (sehr schnell) und bewegt auch noch die Brustflossen. Ab und zu dreht er sich auch mal. Also leben tut er noch.
Wer kann mir helfen, dass das auch noch lange so bleibt ?
Doc_EV ist offline  
Alt 02.08.2002, 20:57   #9
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal


Zitat:
einmal Rinderherz
Ui, ui ui, Rinderherz und Warmblüterflescih jeglicher Art ist zu ziemlich das Übelste, was man Fischen im allgemeinen überhaupt füttern kann. Die Tiere werden riesig, wachsen super schnell, aber ihre Organe verfetten und die Tiere sind recht anfällig.
Ich habe vor einiger Zeit mal einen Astronotus eröffnet, der, scheinbar ohne Grund, eingegangen war. Der Fisch sah Innen aus wie durchwachsener Speck. Das Tier wurde fast ständig mit Rinderherz und Hundetrockenfutter ernährt. Es war für sein Alter von 3 Jahren riesig, über 30 cm, aber hat nur sehr kurz gelebt.
Astronotus werden gut und gerne 15 Jahre alt, bei guter Pflege.

Tobias Möser wird dazu wohl auch noch mehr sagen können.

Zitat:
Erholen sich die Fische die sowas haben wieder ?
Hm, das ist schwer zu sagen, manchmal ja, manchmal nein.
Kommt auf die Konstitution des Tieres an.


Zitat:
Könnten wir das bitte später ausdiskutieren ? Ich würde den gerne erstmal retten !
Nun, das ist leider das Problem. Viele Erkrankungen und Ausfälle, ganz besonders bei Cichliden, sind auf falsche oder einseitige Ernährung oderfalsche / schlechte Haltungsbedingungen zurückzuführen. Da ist es schwer, mal eben eine Lösung aus dem Ärmel zu schütteln wenn die Ursachen schon so lange gewirkt haben.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 02.08.2002, 21:05   #10
blackelve
 
Registriert seit: 06.08.2001
Ort: 49757 Lahn
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Bis Du des wahnsinns nimm den Kescher von dem Tier. Schon mal daran gedacht das der unter wahnsinnigem Streß steht. Lass ihn in Ruhe. Im Augenblick kann ich Dir nicht weiter helfen, aber lass bitte die Finger von dem Fisch bis hier jemand eine vernünftige Lösung anbietet.
blackelve ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.08.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antenenwels hat dicken bauch... ts201 Archiv 2004 6 08.03.2004 10:28
Zwergfadenfischmännchen hat dicken Bauch neon03 Archiv 2004 4 28.02.2004 21:39
Ancistrusmännchen mit dicken Bauch??? Sven77 Archiv 2003 2 01.04.2003 21:04
Platy hat dicken Bauch Pekruhl Archiv 2002 4 28.02.2002 01:50
Neon haben dicken Bauch welsfreundin Archiv 2001 5 10.08.2001 04:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:55 Uhr.