zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.08.2002, 13:13   #41
Marc Danner
 
Registriert seit: 12.06.2001
Ort: 72275 Alpirsbach
Beiträge: 1.293
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
Mir schon klar das es auch noch unbeschriebene Arten gibt aber so wie deiner ausieht kann es nur ein hoppei oder macrospilus sein und da diese arten am haufigsten im Deutschen Handel landen könnte es nur eine der oben genannten arten sein.

Bisher hab ich noch nichts von Ingo Seidel gehört der könnte uns am aller besten aufklären.

Mfg
Marc
Marc Danner ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.08.2002   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.08.2002, 13:18   #42
Tschibo
 
Registriert seit: 14.07.2002
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich sagte ja schon, mein Händler hat oft irgendwelche Arten die es nur selten gibt, es sind dann warscheinlich auch Wildfänge, so wie meine C. Sodalis. Deswegen möchte ich die anderen Arten nicht auschließen.

Wer ist eigentlich Ingo Seidel? Habe den Namen zwar schon öfter hier gehört, aber ich weiß nicht wer das ist

Liebe Grüße
Kati
Tschibo ist offline  
Alt 13.08.2002, 01:35   #43
Marc Danner
 
Registriert seit: 12.06.2001
Ort: 72275 Alpirsbach
Beiträge: 1.293
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
Wenn du wissen willst wer Ingo Seidel ist und du hast den Mergus dann schau hinten drin nach wo die ganzen Autoren sind , dort steht er auch drin.
Und soviel will vorweg gesagt werden er kennt sich sehr gut mit Welsen aller art aus.
So wie ihr gleich sehen werdet hat er mir geantwortet

Hallo Herr Danner,

die zwei Arten, die Sie in ihrem Zierfischforum abbilden, konnten O. hoppei
und O. vestitus sein. Der zuerst gezeigte Fisch konnte aber auch ebenso der
in unserem Buch gezeigte Otocinclus sp. "Rio Ucayali" sein. Und bei dem
zweiten kann man sich nur aufgrund des Bildes auch nicht ganz sicher sein.
Wenn man mehrere dieser Tiere und ihre ganze Variationsbreite sehen kann,
ist eine Bestimmung haufig nicht schwierig moglich, bei einzelnen Fischen
aber manchmal schwierig, da die Variabilitat bei einzelnen Arten sehr gro?
ist.

Ich kann Ihnen eine Kopie des Berichtes zuschicken, nur werden Sie
vermutlich auf der Kopie von den Fischen nicht allzuviel erkennen konnen.
Au?erdem hat die Redaktion von Aquaristik aktuell leider zwei Bilder von
Arten vertauscht (Otocinclus huaorani und Otocinclus sp. "Rondonia"). Ich
rate Ihnen deshalb, sich besser ans Buch zu halten, zumal viele Bilder die
gleichen sind. Wenn Sie den Bericht trotzdem als Kopie zugeschickt bekommen
mochten, mu?ten Sie mir Ihre Adresse ubermitteln.

Ich habe schon des ofteren in verschiedene Foren reingeschnuppert und bin
auch sehr interessiert, da es ja den Wissensstand doch erheblich erweitert.
Nur fehlt mir jetzt schon die Zeit, meine emails punktlich zu beantworten,
weil es einfach zu viele werden. Trage ich mich noch in verschiedene Foren
ein, ist das alles nicht mehr zu bewerkstelligen. Haben Sie bitte
Verstandnis dafur.

Viele Gru?e

INGO SEIDEL

So wie ich die sache gelesen hab ist es doch nicht so einfach Otos zu unterscheiden.Sollte mir mal das Buch zulegen

Mfg
Marc
Marc Danner ist offline  
Alt 13.08.2002, 06:19   #44
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Siehste Marc, mein Kumpel ist ein Duz - Freund von Ingo Seidel und veröffentlich gelegentlich in der DATZ! :P

Und mein Kumpel kommt im September und wird 'ne genaue Bestimmung meiner Oto's vornehmen! :P :P

Thomas,

der auch mal angeben wollte
 
Alt 13.08.2002, 10:19   #45
Mona17
 
Registriert seit: 20.06.2002
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo alle zusammen,

ich habe diesen Beitrag sehr aufmerksam gelesen, da ich selber solche Fische in meinem Aquarium halte. Also O. macrospilus, laut eurer Beschreibung.

Weiß zufällig jemand wie alt die Tiere werden können?

Gruß

Mona
Mona17 ist offline  
Alt 27.08.2002, 13:30   #46
Pantera negra
 
Registriert seit: 26.05.2002
Ort: Nürnberg
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Tja, dann scheine auch ich Besitzer von O. macrospilus zu sein.

Da man sie ja soweit ich weiß in Gruppen von mind. 5 Tieren halten soll, aber ich nur 4 hab - einer ist gestorben - kurz nach kauf...
Wie sieht das aus wenn ich jetzt nicht die exakt gleiche Art bekomme?!
Ist das schlimm oder den Fischen egal?

Ach ja und wie ist der optimale Bodengrund? Sand?

Danke und lieben Gruß, Pantera!
Pantera negra ist offline  
Alt 27.08.2002, 13:37   #47
thomas250181
 
Registriert seit: 10.10.2001
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,


das wäre jetzt auch eine Frage von mir.

Wie sieht es mit der Vergesellschaftung unterschiedlicher O. Arten?

Vertragen die sich? Sondern die sich zu kleinen Grüppchen ab?
Erfahrungen sind gesucht....


lg
Thomas
thomas250181 ist offline  
Alt 27.08.2002, 13:50   #48
anita ahmad
 
Registriert seit: 07.04.2002
Ort: würzburg
Beiträge: 664
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute!

Ich wußte das mit den Otos bis vor kurzem auch nicht. Bis mir ein lieber Freund (übrigens auch ein Freund von Ingo Seidel...ich kann auch angeben ) die zwei Berichte aus der Aquaristik aktuell zugeschickt hat.
Hmm, ich habe den Thread jetzt nur kurz überflogen (habe wenig Zeit im Moment) und weiß nicht genau ob das schon angesprochen wurde: Wenn von den Urheberrechten nichts dagegen spricht wäre ich bereit ihn weiter zu verschicken.
Ansonsten ist der Welsatlas sehr zu empfehlen.

Liebe Grüße
Anita
anita ahmad ist offline  
Alt 27.08.2002, 14:04   #49
Marc Danner
 
Registriert seit: 12.06.2001
Ort: 72275 Alpirsbach
Beiträge: 1.293
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI
@Thomas P
War dein freund schon bei dir ?

Ich weiß nicht wie es aussieht wenn man 2 Arten miteinander hält aber ich vermutte mal das die Tiere der beiden Arten beieinander bleiben.
Wird wie bei Corys sein .

Mfg
Marc
Marc Danner ist offline  
Alt 27.08.2002, 15:01   #50
thomas250181
 
Registriert seit: 10.10.2001
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Marc,


so ein Verhalten vermute ich auch.

Ich habe im Moment in meinem 54 Liter BEcken 3 Otos und 3 kl. Antennenwelse.

Erstaunlicherweise sieht man meist die Otos in der Nähe der Antennenwelse. Unter der Wurzel, am Bambusrohr usw.

Teilweise meint man, die Otos suchen die Gesellschaft zu den Antennenwelse.

Auf der anderen Seite sind nicht immer die Otos beieinander. Sehr oft ist einer immer alleine.

Ich werde ihnen auf alle Fälle noch mehr Artgenossen gönnen - und dann mal schauen ob sie sich mischen.


Gruß
Thomas
thomas250181 ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.08.2002   #50 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Otocinclus affinis Claudia2004 Archiv 2004 3 03.03.2004 23:31
Otocinclus affinis Franziska1986 Archiv 2003 9 23.06.2003 14:25
Otocinclus affinis Effenberk Archiv 2003 7 26.02.2003 14:52
Otocinclus affinis John_Doe Archiv 2003 1 28.01.2003 09:23
Otocinclus affinis Christian Schulte Archiv 2002 13 03.05.2002 13:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:05 Uhr.