zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.08.2002, 09:14   #1
Jan W.
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Brauche dringend Hilfe!

Hallo zusammen,

ich komme aus Dresden, wohne direkt an der Weißeritz und habe seit 2 Tagen nasse Füße (sprich Keller voll Wasser).Click the image to open in full size.
Nun ist bei mir seit 29 Stunden kein Strom und kein Warmwasser mehr da. Ich habe gestern in meinem Becken bereits einen TWW (ca. 25%) gemacht, aber es sieht nicht so aus als würden wir in den nächsten Tagen wieder Strom bekommen! Wie lange hält ein Aqu. ohne Filter, etc. aus? Gibt es eventuell andere Lösungen, die über Batterie funktionieren? Hab da noch nix gehört, aber vielleicht weiß ja jemand von euch was.
Vielleicht habt ihr ja auch noch Tips, was ich bei so einem langen Stromausfall noch beachten muß, z.Bsp. Filter durchspülen ( bringt das überhaupt noch was), etc.?
Ich bin momentan für jede Hilfe dankbar!

Viele Grüße aus dem völlig überschwemmten Dresden
Jan W.
Jan W. ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.08.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.08.2002, 09:35   #2
Knolli
 
Registriert seit: 05.06.2002
Ort: Lüneburg
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jan,
tja, schon sehr ärgerlich bis ziemlich sch.....! Aber nun mal zum wichtigem, dem AQ! Nachdem ich hier schon mehrfach gelesen habe, das schon 4-5 Stunden (vielleicht schon zuviel?!?) ohne Wasserdurchfluß die Bakterien im Filter töten können, brauche ich wohl nicht mehr viel zu zufügen. Aber da wissen sicherlich andere noch besser Bescheid!
Das ganze mit Batterie betreiben? Eigentlich keine schlechte Idee, vermute aber, daß Du keine entsprechend große Batterie zur Verfügung haben wirst (Spannung zu gering; für den Filter keine Wechselspannung). Bleibt, denke ich, nur die stetige Überprüfung der Wasserwerte und dann der TWW! Und natürlich hoffen, daß das Wasser endlich wieder zurückgeht!!!
Ich wohne übrigens ca. 30 km von der Elbe entfernt in Lüneburg und werde mir wohl am Wochenende mal hier anschauen, wieviel Wasser so von Euch kommt. Meine ursprüngliche Heimat ist in der Nähe von Horneburg, das vor gut 3-4 Wochen vom Hochwasser geplagt worden ist. So wie ich die Bilder aber sehe, ist das absolut kein Vergleich. Da gab es auch teilweise keinen Strom, aber nur in einem Ort und dort auch nur in den betroffenen Straßenzügen!!!
In diesem Sinne,
Olli
Knolli ist offline  
Alt 14.08.2002, 09:37   #3
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Jan,
auch Euch hats wirklich äusserst heftig erwischt
Zu Deinem Becken,wenn es nicht überbesetzt ist,könntest Du meiner Meinung nach den Filter abhängen,öffnen(sonst stinkts),vielleicht feucht lagern und dann nachher putzen.Zur Temperaturerhaltung 8bei Euch ists auch noch kalt)das(die) Becken in eine Decke einwickeln oder irgendwie Styroporplatten aussen zur Dämmung anbringen.WW würde ich Dir im Augenblick wegen Belastung des Trinkwassers nicht empfehlen.Dann gibts nur noch eines ,,hoffen dass alles gutgeht"

Alles Gute

Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 14.08.2002, 09:42   #4
Psy2
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: Weinheim
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

ich denke in so ner Situation kannste nur mit nem Benzin/Diesel Generator alles auf Standardpegeln halten !

Für meinen Urlaub hatte ich ne Notstromversorgung aus dem PC Bereich organisiert. Allerdings hätte die wohl nur mit dem Filter nach spätestens 10 Stunden keinen Saft mehr gegeben und wenn dann noch ein Heizer mit dran soll ...

Ich weiss, das hilft Dir nicht so viel, auf jeden Fall würde ich viel Wasserwechsel machen . Und je nach dem wie warm es bei Euch gerade ist und was für Fische Du hast ist die Temperatur vielleicht gar nicht mal so kritisch. Wenn Du die Fische noch nennst wird DIr hier bestimmt jemand was dazu sagen.
Psy2 ist offline  
Alt 14.08.2002, 09:50   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Leute,

ich will mich ausdrücklich Sylvia anschließen. Bei solchen Katastrophen muß man auch vorsichtig mit dem Wasserwechsel sein. Auf jeden Fall sollte man, egal wie, Kontakt mit dem Wasserversorger aufnehmen und nach Zugaben wie Chlor nachfragen. In solchen Fällen kann auch das Trinkwasser, je nachdem, wie und wo es gewonnen wird, belastet sein und die Wasserwerke reagieren darauf.
 
Alt 14.08.2002, 09:59   #6
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Psy,Hi Olli,
nicht böse sein aber wegen dem WWechsel.

Hier ist Jan gefragt: Müsst Ihr das Trinkwasser abkochen ,wenn ja :nach Möglichkeit keinen WW
Gester war ich in Lörrach beim UGT-Team,da war auch ein ganz entsetzer Mann vom Dresdner Team,der gerade die Nachricht bekommen hatte,dass die (entschuldigt bitte)Sch**sse wieder aus der Kanalisation hochkommt und seine Familie vor lauter Gestank nur noch am K**zen wäre,Meint Ihr nicht auch dass dann das Trinkwasser mit Keimen überbelastet wäre(was das bedeutet haben meine Fische und ich schon am eigenen Leib verspürt,ich habs überlebt).
Ausserdem hat er vermutlich Skalare(Profile)und kein warmes Wasser und keine Heizung.
Wenn alles zusammenkommen würde kann er nur noch NO2 messen und versuchen sich durchzuwurschteln .

Salut Sylvia
PS.Wenn Osmosewasser und so ein kleiner Campinggaskocher erhältlich ,wär es gut
Sylvia m ist offline  
Alt 14.08.2002, 10:01   #7
Jan W.
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Knolli,

Ich glaube ich muß mich damit abfinden, das mein Filter tot ist. Das mit der Batterie ist einleuchtend, hätt ich eigentlich selber drauf kommen müssen, naja .... der Stress!
Ich hoffe natürlich, das sich das Wasser der Elbe noch etwas verteilt, bis es bei euch ist. Ist echt keine schöne Erfahrung mit soviel Wasser!

Hallo Sylvia,

ich werde deinen Rat befolgen und gleich heute Mittag den Filter abbauen! Nicht das mir die ganze Suppe ins Becken geht, sollte irgendwann der Strom wiederkommen!
Eingepackt hab ich mein Becken gestern schon, ganz liebevoll in alle verfügbaren Couchdecken gewickelt! So muß ich zwar den Status immer von oben mit der Taschenlampe prüfen, aber besser als wenn die Fischlis erfrieren!
Wegen denWasserwechseln versuche ich schon seit gestern abend irgendjemanden vom Wasserwerk zu erreichen, ich kann mir nicht vostellen, das das Wasser nach der Sch..... hier nicht belastet ist!
Ich hab aber gestern früh vorsorgehalber noch die Badewanne volllaufen lassen, für alle Fälle!

Hi Psy2,

das mit dem Generator ist keine so schlechte Idee, aber ich denke es wird momentan schwer werden, an sowas hier ranzukommen!
Zu meinem Besatz:
- 1 Pärchen Skalare (ausgewachsen)
- 4 Trichogaster trichopterus
- 6 Panzerwelse (diverse)
- 3 Ancistrus spec.
- 7 Keilfleckbarben

Aquarium: 300 l

Mit nassen Füßen und freundlichen Grüßen und Dresden
Jan W.
Jan W. ist offline  
Alt 14.08.2002, 10:07   #8
Jetii
 
Registriert seit: 17.01.2002
Ort: Passail/Graz
Beiträge: 1.248
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jan

ich halte dir und deinen fische alle daumen.
viel gueck
Jetii ist offline  
Alt 14.08.2002, 10:07   #9
Jan W.
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@ Sylvia,

das mit dem Osmosewasser hab ich schon versucht! Aber alle Freunde und bekannten haben momentan da nix vorratig und mein Zoohändler des Vertrauens hat derzeit selber arg zu kurbeln (wohnt gleich um die Ecke, d.h. auch kein Strom und kein Warmwasser!).
Zum Thema Campingkocher: die sind hier momentan alle vergriffen, hab gestern krampfhaft einen gesucht, da meine Frau mit Fieber im Bett liegt! Wir haben dann beim Untermieter auf dem Balkon mit dem Grill Wasser gekocht! Aber der ist mittlerweile schon ins "Asyl" gegangen!

Mit freundlichen Grüßen aus Klein-Venedig
Jan W.
Jan W. ist offline  
Alt 14.08.2002, 10:16   #10
Knolli
 
Registriert seit: 05.06.2002
Ort: Lüneburg
Beiträge: 201
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Tja, Wasserwechsel!!!
Nach relativ kurzem Nachdenken muß ich Dir zustimmen, Sylvia. War halt nur so der allererste Gedanke, ohne groß nachzudenken. Irgendwie hatte ich das Gefühl, es würde eilen. Denn Jan hat ja wohl sowieso schon genügend Probleme. Ich hätte nicht daran gedacht, den Filter abzunehmen, so daß mir beim Wiederanlaufen die Suppe schön ins AQ hereingefördert worden wäre. Schönen Dank! (nein, ich bin nicht betroffen, war nur so ein Gedankengang, wenn ich betroffen wäre)
In diesem Sinne,
Olli
Knolli ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.08.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche dringend Hilfe northlander Archiv 2003 2 22.06.2003 15:17
Brauche dringend hilfe AquaDirk Archiv 2002 10 14.08.2002 19:30
Brauche dringend Hilfe. Mimix Archiv 2002 10 22.07.2002 17:21
Brauche dringend Hilfe! Steve27 Archiv 2002 15 09.06.2002 16:49
Brauche dringend Hilfe!!!!! Konny Archiv 2001 3 08.10.2001 23:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:02 Uhr.