zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.08.2002, 08:31   #1
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Preis-Coly / I. werneri

Hallo
hat jemand Erfahrungen damit?
Bleiben Rückstände des Mittels dauerhaft im Becken?
Sind schadhafte Nebenwirkungen, bzw. Unverträglickeiten bei Wirbellosen bekannt?

Zwei Weibchen meiner sechs Iriatherina Werneri haben fädigen Kot gehabt.
Da ich mir nicht mehr zu helfen wußte, habe ich mit Preis-Coly behandelt.
Ein Kurzbad in Salzlösung und starke WW hatten leider nichts gebracht.
Der Kot ist seit gestern wieder fest und sieht normal aus. Ich habe trotzdem bedenken, dass das Mittel unerwünschte Folgen haben könnte.

Bin für jeden Tipp dankbar!

Daniel
Daniel Glau ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.08.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.08.2002, 07:26   #2
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Daniel!

Habe auch schon mal mit Preis-Coly behandelt. Da mußt Du Dir keinerlei Sorgen um schädliche Nebenwirkungen machen. Das Präparat ist ja auf rein pflanzlicher Basis (3,4 mg Allium sativum [Knoblauch, wirkt antibiotisch ohne Resistenzgefahr]; 5,8 mg Malva silvestrum [Wilde Malve, enthält schleimbildende Reizhemmer]; 2,4 mg Chrysanthemum vulgare [Rainfarn, altes Wurmmittel und Insektizid, enthält u.a. Thujon; neuerer Name Tanacetum vulgare]; 8,9 mg Dryopteris filix-mas [Wurmfarn, altes Wurmmittel]; 2,8 mg Acidum citricum [Zitronensäure, u.a. zur Konservierung]; 1 ml Aqua Purificate ad).

Nach Behandlungsende entfernt man eventuelle Rückstände eh permanent durch TWW.

Gruß, HP
 
Alt 16.08.2002, 08:53   #3
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin HP,

was ist das denn für ne Aussage "das ist rein pflanzlich, deswegen mußt du dir keine Sorgen um Nebenwirkungen machen". Hängt jetzt die Nebenwirkung nicht mehr vom Mittel selber ab, sondern von der Art der Herstellung? Sorgt ein Glas- oder Metallgefäß, in dem ein Stoff hergestellt wird für die Nebenwirkung und nicht mehr der Stoff selber?

Natürlich hat auch Preis Coly Nebenwirkungen, das bleibt gar nicht aus. Die Inhaltsstoffe, die da drin sind hemmen Bakterien und Würmer am Wachstum oder töten sie ab. Das gilt aber für ALLE Würmer und Bakterien aus bestimmten Verwandtschaftskreisen. Ein Bacillus, der auf dem Fisch sitzt wird dabei nicht anders behandelt als ein Bacillus der im Filter oder auf sonst irgendeinem Biofilm sitzt, ein Nematode, der im Filter oder im Boden friedlich Bakterien und Pilze futtert wird ebenso dahingerafft wie ein unerwünschter Parasit.

Die Aussage, daß es gegen pflanzliche Bakterienhemmer keine Resistenz gibt, ist schon fast sträflich leichtsinnig. Einen solchen Stoff muß man genauso behandeln und sorgsam anwenden wie ein Antibiotikuim, denn die Bakterien werden nicht fröhlich dahinscheiden, nur weil der Stoff von einer Pflanze und nicht von einem Pilz produziert wird. Selbstverständlich wird eine Bakterienpolulation gegen einen pflanzlichen Hemmer resistent werden, wenn man sie läßt

Auch pflanzliche Mittel greifen in Stoffwechselvorgänge ein, meist sogar wesentlich unspezifischer als moderne Medikamente, deswegen ist die erwartete Nebenwirkung oft höher.

Also: Jedes Medikament, das wirkt, hat auch Nebenwirkungen. Ein Mittel, das keine Nebenwirkungen hat, hat wahrscheinlich überhaupt keine Wirkung.
Wenn du Preis Coly im Aquarium einsetzt, wirst du damit -wie mit jedem anderen Medikament- die Biologie durcheinanderbringen. Das solltest du grundsätzlich beachten, wenn du an Medikamente denkst.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 16.08.2002, 09:29   #4
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo HP
Danke für die Erklärung...

Hallo Tobias
vielleicht hättest Du eine andere Idee für eine schonende Behandlung?

Aber ich fürchte, das ohne eine genaue Untersuchung eh keine Diagnose möglich ist?
Sind denn schwerwiegende Nebenwirkungen von PC bekannt?

Grüße
Daniel
Daniel Glau ist offline  
Alt 16.08.2002, 09:55   #5
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Tobias!

Zitat:
Zitat von Tobias Möser
was ist das denn für ne Aussage "das ist rein pflanzlich, deswegen mußt du dir keine Sorgen um Nebenwirkungen machen".
Ich denke, die Inhaltsstoffe von Preis Coly sind allemal tierverträglicher als irgendwelche chem. Substanzen, und bei dieser Ansicht bleibe ich auch.

Zitat:
Hängt jetzt die Nebenwirkung nicht mehr vom Mittel selber ab, sondern von der Art der Herstellung? Sorgt ein Glas- oder Metallgefäß, in dem ein Stoff hergestellt wird für die Nebenwirkung und nicht mehr der Stoff selber?
Wo habe ich das denn behauptet??

Zitat:
Natürlich hat auch Preis Coly Nebenwirkungen, das bleibt gar nicht aus. Ein Bacillus, der auf dem Fisch sitzt wird dabei nicht anders behandelt als ein Bacillus der im Filter oder auf sonst irgendeinem Biofilm sitzt, ein Nematode, der im Filter oder im Boden friedlich Bakterien und Pilze futtert wird ebenso dahingerafft wie ein unerwünschter Parasit.
Meines Wissens wirkt dieses Präparat ausschließlich gegen Darmparasiten sowie Haut- u. Kiemenwürmer. Von einer bakteriziden Wirkung ist mir nichts bekannt. Info auf der Flasche lautet:
[Zitat Anfang]
"Preis-Coly-Konzentrat besteht aus rein pflanzlichen Konzentraten und ist gefahrlos für Niedere Tiere und Wasserpflanzen".
[Zitat Ende]

Und davon bin ich überzeugt; habe im Web auch noch nirgends Gegenteiliges bzw. Negatives über dieses Präparat zu lesen bekommen.

Zitat:
Die Aussage, daß es gegen pflanzliche Bakterienhemmer keine Resistenz gibt, ist schon fast sträflich leichtsinnig.
Diese Aussage stammt von Renate Husmann's Seiten.

Zitat:
Einen solchen Stoff muß man genauso behandeln und sorgsam anwenden wie ein Antibiotikuim, .....
Also mit einem Antibiotikum hätte ich Preis Coly sicher nie assoziiert....

Zitat:
Auch pflanzliche Mittel greifen in Stoffwechselvorgänge ein, meist sogar wesentlich unspezifischer als moderne Medikamente, deswegen ist die erwartete Nebenwirkung oft höher.
Gibt's denn, speziell auf die Inhaltsstoffe von Preis Coly bezogen, wissensch. Erhebungen?

Zitat:
Wenn du Preis Coly im Aquarium einsetzt, wirst du damit -wie mit jedem anderen Medikament- die Biologie durcheinanderbringen.
IMHO allerdings in wesentlich geringerem Ausmaß als mit irgendwelchen chem. Substanzen.

Gruß, HP
 
Alt 16.08.2002, 10:15   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Daniel,

> vielleicht hättest Du eine andere Idee für eine schonende
> Behandlung?

Tja, gäbe es theoretisch. Aber wird kaum realisierbar sein. Also: Der ideale Weg eines erkrankten "Beckens" wäre folgender.

Alle Tiere raus in ein entsprechend großes Quarantäne-AQ, dort dann behandeln. Das Hauptbecken über etwa 6 Wochen leer laufen lassen. Die meistens fischpathogenen Keime sterben ohne ihre Wirte innerhalb dieser Zeit von alleine. Man kann das etwas beschleunigen durch Aufheizen des Beckens auf 30° für die Zeit.

Das gilt sogar für fakultativ saprophage Krankheitserreger wie die Erreger der Fischtuberkulose. man muß da wieder an die Bakteriophagen Organismen im Mulm denken.

Aber wie gesagt, das ist Illusion.
 
Alt 16.08.2002, 10:23   #7
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Hans-Peter,

ich will versuchen, moderierend zu vermitteln.


> Ich denke, die Inhaltsstoffe von Preis Coly sind allemal
> tierverträglicher als irgendwelche chem. Substanzen, und bei
> dieser Ansicht bleibe ich auch.

Das ist schwer zu beurteilen. Tobias Einwände sind schon berechtigt. Ich beziehe mich jetzt nicht auf Preis Coly, sondern bringe andere Beispiele. Denke an Tollkirsche oder Goldregen, hoch effektive Pflanzengifte. Das stärkste bekannteste Gift wird von einem Bakterium produziert: Chlostridium botulinum. Die Organismenwelt ist insgesamt weiter als die chemische und pharmazeutische Industrie.



Zitat:
Natürlich hat auch Preis Coly Nebenwirkungen, das bleibt gar nicht aus. Ein Bacillus, der auf dem Fisch sitzt wird dabei nicht anders behandelt als ein Bacillus der im Filter oder auf sonst irgendeinem Biofilm sitzt, ein Nematode, der im Filter oder im Boden friedlich Bakterien und Pilze futtert wird ebenso dahingerafft wie ein unerwünschter Parasit.
> Meines Wissens wirkt dieses Präparat ausschließlich gegen
> Darmparasiten sowie Haut- u. Kiemenwürmer. Von einer
> bakteriziden Wirkung ist mir nichts bekannt.

Das wäre insbesondere für Allium sativum und Tanacetum vulgare noch zu prüfen.


> Info auf der Flasche lautet:
> [Zitat Anfang]
> "Preis-Coly-Konzentrat besteht aus rein pflanzlichen
> Konzentraten und ist gefahrlos für Niedere Tiere und
> Wasserpflanzen".

Du weist genau, daß man Packungsaufdrucken der Hersteller aquaristischer Medikamnete nicht hundertprozentig vertrauen kann. Bauchwassersucht wäre beispielsweise mit bactopur direct behandelbar. Diese Aussage von Sera stimmt so schlicht und ergreifend nicht. Nur bakteriell ausgeklöste BWS könnte theoretisch behandelt werden. Pauschalierunbgen und Weglassen von Information ist auch eine Art Manipulation.


Zitat:
Die Aussage, daß es gegen pflanzliche Bakterienhemmer keine Resistenz gibt, ist schon fast sträflich leichtsinnig.
> Diese Aussage stammt von Renate Husmann's Seiten.

Ich hatte es schon mal in einem anderen Thread geantwortet. Wenn ich mich Recht entsinne, wie diese Liste aus einer drta Diskussion entstand, hat Renate die Herstellerangaben zusammengetragen - mehr nicht. Eigene Nachforschungen nicht angestellt.


Zitat:
Einen solchen Stoff muß man genauso behandeln und sorgsam anwenden wie ein Antibiotikuim, .....
> Also mit einem Antibiotikum hätte ich Preis Coly sicher nie
> assoziiert....

Da bin ich nun eher auch Deiner Meinung. Erst müßte wirklich geklärt werden, welche Inhaltsstoffe der pflanzenxtrakte

a) drin sind genau
b) ob und wie sie antibakteriell wirken.


> Gibt's denn, speziell auf die Inhaltsstoffe von Preis Coly bezogen,
> wissensch. Erhebungen?

Kaum, Forschungen in der Richtung bezahlt niemand.

Vermittlungsversuch gelungen ?
 
Alt 16.08.2002, 10:29   #8
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi zusammen,

ich würde das preis coly in diesem fall nicht ins becken schütten, sondern verfüttern.

ich glaube, hp meint eher die nebenwirkungen im bezug auf die fische und nicht die auf das becken.
die sind bei p.c. wohl nicht vorhanden.

aber nur zur info: der wurmfarn ist sehr giftig, von wegen unbedenklich, da pflanzlich.
 
Alt 16.08.2002, 10:51   #9
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
@Ralf
...mal ne Frage bzgl. deiner Aussagen:

Zitat:
Tja, gäbe es theoretisch.
Zitat:
Aber wie gesagt, das ist Illusion.
Inwiefern ist dies gemeint/zu verstehen...hinsichtlich des zeitl. oder auch "Händlings"-aufwandes oderenen eher auch in Bezug auf die evtl. doch nicht alle zu "erwischenden" Keime/Erreger...

Zitat:
man muß da wieder an die Bakteriophagen Organismen
im Mulm denken.
...was bedeutet das genau...?

Wäre es also bei den meisten in unseren AQ "bekannten" auftretenden Krankheiten mit einer Aktion des" leerlaufen lassens" oft schon "getan"?
Interessiert mich mal ... dankeschön! sonnige Grüße!
Ute Steude ist offline  
Alt 16.08.2002, 11:07   #10
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ute,


Zitat:
Tja, gäbe es theoretisch.
Zitat:
Aber wie gesagt, das ist Illusion.
> Inwiefern ist dies gemeint/zu verstehen...hinsichtlich des zeitl.
> oder auch "Händlings"-aufwandes oderenen eher auch in Bezug
> auf die evtl. doch nicht alle zu "erwischenden" Keime/Erreger...

Ne, das Hauptproblem ist das Platzproblem. Geh mal von meinen 6 Altums und 8 Diskus aus. Müsste ich die aus dem Becken in ein Quarantäne-AQ packen, wäre dieses theoretisch genauso groß wie das Hauptbecken, und das wird sich keiner so leisten. Andere Möglichkeiten. Für die Tiere 6 oder 8 kleinere Einzelbecken, wer betreibt diesen Aufwand - selbst ich nicht.


Zitat:
man muß da wieder an die Bakteriophagen Organismen
im Mulm denken.
> ...was bedeutet das genau...?

Die Erreger der Fischtuberkulose können eine Zeitlang die Ernährung umstellen und im Mulm überleben. Dort vegetieren sie aber mehr oder weniger dahin. In jeden System finden sich aber auch bakterienfressende Organismen wie Wimperntierchen oder Rädertierchen. Diese machen natürlich erst mal den schwächelnden Bakterien den Garaus. Ist dann nur eine Frage der Zeit.


> Wäre es also bei den meisten in unseren AQ "bekannten"
> auftretenden Krankheiten mit einer Aktion des" leerlaufen
> lassens" oft schon "getan"?

Ja, alle meine Beobachtungen, und das sind nicht wenige dank AQ-Vereinb gehen in diese Richtung. In wirklich harten Fällen, einen haben wir aktuell, hilft dann aber doch nur ausräumen und Becken desinfizieren. Problem ist, das man das nicht vorher weiß und abschätzen kann, weshalb ich in dem fischtuberkuloseverseuchten Barben und Schmerlenbecken zur brutalen Methode gegriffen habe.

Die Barben wurden bis auf die Haibarben alle getötet, sie waren durch die Bank schwer befallen, die Schmerlen sichtbar nicht offen erkrankt. Die Überlebende sitzen derzeit in Quarantäne, das Becken läuft leer und wird derzeit desinfiziert, dann komplett ausgeräumt und neu eingerichtet. Klar schleppe ich die Erreger durch die Schmerlen und die Haibarben nachher wieder rein, aber wir werden da sehr auf optimalste Haltungsbedingungen achten, das wird dann auch mit diesen Tieren wieder klappen und die werden alt werden können.
 
Sponsor Mitteilung 16.08.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Glotzauge bei Werneri Poinciana Archiv 2004 1 05.06.2004 10:39
Knoblauch - Preis Coly ..... Das ist hier die Frage HOSS Archiv 2003 2 19.06.2003 02:09
Preis Coly? Michael Stache Archiv 2003 36 14.04.2003 14:47
Iriatherina Werneri, Hälterungsfehler? Daniel Glau Archiv 2002 0 05.11.2002 10:06
Iriatherina werneri Dudy Archiv 2002 1 05.06.2002 22:56


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:31 Uhr.