zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.08.2002, 00:02   #1
anel.R.
 
Registriert seit: 26.05.2002
Ort: Frankfurt/Hessen
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wann Geschlechtsunterschiede bei Kampffischen erkennbar?

Hi

Ich habe heute tatsächlich einen kleinen Kampffisch entdeckt.
Jetzt wollte ich mal fragen, wann man die Geschlechter unterscheiden kann und wann er sich färbt, da er noch keine Farbe hat.

Danke schon im vorraus

MfG
Lena
anel.R. ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.08.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.08.2002, 10:51   #2
Alexs
 
Registriert seit: 05.01.2002
Ort: bei Bielefeld
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Lena,
wie groß ist der Kampffisch denn?
Kampffische entwickeln sich bei höheren Temperaturen und guter Fütterung natürlich schneller, als wenn sie nur eher unbemerkt in einem Gesellschaftsbecken aufwachsen.
Bei etwa 30° und Fütterung mehrmals am Tag kannst du nach 2 Monaten die Geschlechter unterscheiden, färben tun sich die Fische nach 3 Wochen.
Bei 25° keiner extra Fütterung dürfte es wohl 3-4 Monate dauern, bis man die Gechlechter unterscheiden kann.
Gruß
Alex
Alexs ist offline  
Alt 26.08.2002, 11:34   #3
Erich Willems
 
Registriert seit: 17.07.2002
Ort: Raum Tübingen
Beiträge: 143
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Na Lena,

das finde ich doch klasse .

Wie groß isser denn?

So ab 1,5cm denken ich könntest du schon aufkommende Farbe in
den Flossen sehen.
Geschlechtsunterschiede...
Ich würde sagen wenn sie so auf 3 Monate zugehen. Dann siehst du
schon die Laichpapille.

Wer ist denn noch im Becken bei den KF mit Jungen, so zurzeit?

Tschüss
Erich
Erich Willems ist offline  
Alt 26.08.2002, 11:45   #4
Erich Willems
 
Registriert seit: 17.07.2002
Ort: Raum Tübingen
Beiträge: 143
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich ziehe meine bei 25° groß und normaler Fütterung, da sie mit dem Elternpaar zusammen im Becken sind.
Ich füttere also nicht anders als ich die großen auch füttere.
2 mal am Tag. Wie's kommt, Frostfutter - etwas geschabt, damit die ganz kleinen es auch essen können, Tümpelfutter, Microwürmchen, Flockenfutter,..
Sie wachsen gut und die ersten Weibchen zeigten mit knapp 3. Monaten schon senkrechte Streifen und Laichpapille.

Lena,
lass sie lieber etwas langsamer wachsen.
Also nicht extra für die Jungen die Temperatur hochfahren.
Auch dann brauchst du nicht allzulange warten auf die
Geschlechtsunterscheidung.

Tschüss und viel Spaß mit den Fischlis..
Erich
Erich Willems ist offline  
Alt 26.08.2002, 19:44   #5
anel.R.
 
Registriert seit: 26.05.2002
Ort: Frankfurt/Hessen
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
Danke für eure Antworten.
Er ist ca. 1/2 cm groß.
Die Temperatur beträgt 26°C.
Mit dabei sind noch Antennenwelse und Schwertträger.
Ich dachte es würde kein Kampffischbaby überleben, umso größer die Freude, als ich ihn entdeckt habe. :lol:
Ich füttere nicht mehr als normal.

MfG
Lena
anel.R. ist offline  
Alt 26.08.2002, 21:48   #6
Erich Willems
 
Registriert seit: 17.07.2002
Ort: Raum Tübingen
Beiträge: 143
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Na Lena,
wenn's gut Bepflanzt ist und KF-Papa und -Mama
gut aufs Nest und den Nestbereich aufpassen haben schon ein paar ne Chance.

Was fütterst du denn?
Zum gesunden wachsen braucht der so langsam was
Richtung Lebendfutter oder Frostfutter.

Du kannst z.B. gefrorene weiße und schwarze Mückenlarven kaufen
die mit 'nem Gemüsemesser in dünne Schichten abschaben,
auftauen und füttern.

Hoffen wir, dass er den Schwerträgern versteht auch weiterhin im
Pflanzendickicht aus'm Weg zu gehen und
wo einer ist sind vieleicht noch mehr .

Tschüss
Erich
Erich Willems ist offline  
Alt 27.08.2002, 20:12   #7
anel.R.
 
Registriert seit: 26.05.2002
Ort: Frankfurt/Hessen
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
Wenn ich an Lebendfutter denke, ist das für mich lebendiges Fressen. Lebendiges futter bekommen sie nicht. Wir haben zwar einen Teich, aber da sind mir zuviele Libellenlarven.

Sie bekommen in der Woche, neben Flockenfutter verschieden.
Rote Mückenlarven (gefroren+getrocknet), Daphnien(getr.),Krill(getr.), gefrorene Cyclops und Pflanzliches Flockenfutter.

Das Becken ist ein wuchender Wald, das entwuchere ich manchmal.

Bisher hab ich immer nur einen gesehen und den auch immer an bestimmten Stellen.
Naja, vielleicht sind`s am Ende doch etwas mehr, obwohl ich einen auch gut finde.


MfG
Lena
anel.R. ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.08.2002   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blaue Fadenfische GU - wie genau erkennbar? Ringi Archiv 2003 7 29.10.2003 09:35
Alter von Kampffischen LoriD Archiv 2003 9 17.03.2003 20:29
schwangere cyprichromis erkennbar? fritz76 Archiv 2003 0 18.01.2003 22:31
Alter von Kampffischen maverickxxll Archiv 2003 4 12.01.2003 12:50
Wann geht die Wurzel endlich unter und wann hört sie auf zu Iris Archiv 2002 11 08.02.2002 04:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:30 Uhr.