zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.09.2002, 06:27   #1
shiggi1
 
Registriert seit: 18.06.2002
Ort: Leverkusen
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Bartalgen

Hallo,
ich habe an zwei Pflanzen Bartalgen entdeckt. Wie bekomme ich diese weg? Ich dachte da an spezielle Fische, die Bartalgen fressen. Welche sind das?
Ich hörte von Rüsselbarben und/oder Amanogarnelen. Welche sind denn sinnvoller?

Gruß Petra
shiggi1 ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.09.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.09.2002, 10:36   #2
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Petra,

tu bitte den Fischen den Gefallen und laß sie, wo sie sind (beim Händler). Die Anschaffung von Fischen sollte nicht zweckgebunden sein (Putzerfische gibt es nicht!), sondern aus Interesse an den Tieren erfolgen.

Zu Deinen Algen: Entferne am besten einfach die befallenen Blätter und schon sind sie weg. Sollten sie wiederholt auftreten, müßte man sich mal Dein Becken genauer ansehen (Wasserwerte, Bodengrund, Bepflanzung, ......). Es ist nämlich deutlich besser, die Ursache zu bekämpfen, als das Übel selber. Fische, die Bartalgen mögen, gibt es m.E. nicht.

Um hier mal ein Zitat loszuwerden (Ralf R.): Algen kommen, Algen gehen.
Ralf L. ist offline  
Alt 05.09.2002, 11:10   #3
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Petra!

Zitat:
Zitat von Ralf L.
tu bitte den Fischen den Gefallen und laß sie, wo sie sind (beim Händler). Die Anschaffung von Fischen sollte nicht zweckgebunden sein (Putzerfische gibt es nicht!), sondern aus Interesse an den Tieren erfolgen.
Ich kann mich Ralf da nur anschließen.

Meines Wissens gehen weder Siamesische Rüsselbarben noch Amanogarnelen an Bartalgen. Diese Algenart ist schlicht zu hart.
Bartalgen stellen die hartnäckigste Algenart überhaupt dar, und es hilft IMO wirklich nur rigoroses, mechanisches Entfernen der betroffenen Pflanzenteile. Abzupfen funktioniert nicht, da diese Rotalgenart einfach zu hart ist, und zu fest an den Pflanzenteilen haftet. So würde man beim Entfernen nur die Blätter zerreißen.

Bartalgen lieben Strömungsbereiche. Eventuell tritt Dein Befall grade explizit in starker Strömung auf? Hier könnte auf Dauer helfen, die Strömung zu verringern.

Gruß, HP
 
Sponsor Mitteilung 05.09.2002   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bartalgen? Was tun? Peraldo Archiv 2003 2 20.10.2003 23:10
Bartalgen Ute Archiv 2003 2 31.01.2003 10:30
Bartalgen Schneeball Archiv 2002 8 16.06.2002 21:14
Bartalgen JamesBond007 Archiv 2002 3 08.06.2002 21:26
Bartalgen!!! jule Archiv 2002 6 12.04.2002 16:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:22 Uhr.