zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.09.2002, 18:39   #11
Thorsten1987de
 
Registriert seit: 08.01.2002
Ort: Eschwege, nähe Kassel in Hessen
Beiträge: 735
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

aber mit dem nicht waschen bin ich noch ein bissel skäptisch.

und wibellt der sand sehr hoch wenn man irgendwie drinen hantiert oder die fische halt drüberschwimmen mhm...

aber sonst wäre ich überzeugt.
Thorsten1987de ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.09.2002   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.09.2002, 18:43   #12
xray107
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: 41xxx Nähe D´dorf - Krefeld
Beiträge: 1.877
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Thorsten,

ich habe den Sand auch in keinem meiner Aquarien gewaschen.
Einmal war es richtig nebelig, die anderen beiden Male nur sehr wenig.
Geschadet hat es keinem der Tiere.
Ich denke bei einem größeren Gewitter in den Tropen könnten die Bäche auch schnelle ein wenig trübe werden...

Viele Grüße

Marc
xray107 ist offline  
Alt 06.09.2002, 18:43   #13
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Thorsten1987de
aber mit dem nicht waschen bin ich noch ein bissel skäptisch.

und wibellt der sand sehr hoch wenn man irgendwie drinen hantiert oder die fische halt drüberschwimmen mhm...

aber sonst wäre ich überzeugt.
Bei wirbelt nichts, die Corys gründeln wie blöd, die Ancistri wühlen... aber der Sand legt sich sofort wieder.

Möööööönsch, Ungeduld läßt grüßen! :wink:
 
Alt 07.09.2002, 17:06   #14
Marco 76
 
Registriert seit: 20.07.2002
Ort: Weilmünster/Hessen
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Ich hab ja auch inzwischen seit drei Wochen Sand im Becken.

Hab den Spielsand aus dem Obi genommen, weil ich Zeitnot hatte und Obi am nächsten war. Ein 15 Kilo Beutel hat etwas unter 2 Euro gekostet.
Ich glaube ich hab 5 Beutel auf einer Fläche von 120x40 verbraucht. Der Bodengrund ist jetzt zwischen 8 und 18 cm Hoch (Hab Terassen angelegt).
Den Sand habe ich vor dem Einsatz in der Form gewaschen, daß ich ca. 5 Kilo in eine große Schüssel gegeben habe, Wasser drauf umgerührt, Wasser weggeschüttet. Das ganze pro Ladung etwa 5 mal.
Die trotzdem vorhandene Trübung hat sich nach ca. 24 Stunden vollständig gelegt. Beim Waschen kam noch einiges an Dreck aus dem Sand, den ich lieber nicht im Becken habe. Kommt aber scheinbar auf den verwendeten Sand an.

Wenn jetzt ein Wels mal etwas wütet (Bratpfanne die sich gerade einbuddelt) legt sich der aufgewirbelte Sand augenblicklich wieder.

Zur Filterung kann ich noch einen Tip geben:

Ich habe direkt nach der Einrichtung weitergefiltert da die Fische wieder ins Becken mußten. Da ich aber nicht wußte, was die Filterbakterien zu einem Überzug mit den Schwebstoffen sagen, habe ich eine Filterpatrone eines Innenfilters auf das Ansaugrohr des Außenfilters gesteckt. Daß das etwas gebracht hat hab ich daran gemerkt, daß ich keinen Nitritpeak hatte und der "Vorfilter" nach 2 Tagen restlos verstopft war mit den EX-Schwebstoffen.

Ich hoffe, Dir etwas geholfen zu haben.

MFG
Marco
Marco 76 ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(Quarz)Sand - Körnung desty Archiv 2004 13 21.03.2004 23:01
Erfahrung mit Sand ! Mimix Archiv 2003 2 15.03.2003 13:52
Sand oder nicht Sand, das ist hier die Frage... lusitano Archiv 2003 12 08.01.2003 16:19
Neuer Grund für neues Becken (Sand auf Kies oder Sand pur)? Thomas P. Archiv 2002 5 21.02.2002 23:43
Nerv, schon wieder Sand/Knauf Sand Körnung 0,1-0,5 mm Philipp Archiv 2002 4 10.01.2002 03:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:15 Uhr.