zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.09.2002, 15:33   #1
Chefkoch
 
Registriert seit: 30.03.2002
Ort: Freiburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard HILFE Fische schwimmen oben und schnappen nach sauerstoff !?

Hallo zusammen,

ich mache mir sorgen um meine Fische !
Seit ein paar Tagen schwimmen meine Fische morgens oben , schnappen unnatürlich und fressen kaum!

Zuerst meine Wasserwerte usw. :

GH : 8
KH : 4
pH : 7
NO2 : 0,3 mg/l

daraus errechneter co2 gehalt : 13 mg/l

Es geht um ein 300 l Becken mit Fluval Aussenfilter (304), Quarzsandgrund und vielen verschiedenen Pflanzen (ca 70% vom Bodengrund)
Beleuchtung : 1x HQL 75 Watt und 2x Leuchtstoff von Dennerle a je 30 Watt
Besatz :

1 Heros Notatus (ca 20 cm)
1 Haiwels (20 cm)
1 Skalarpärchen
2 grosse unbestimmte Welse (je ca 12 cm)
10 Neons
2 Nadelwelse
2 Hexenwelse

Das Becken läuft seit 6 Monaten und bisher problemlos!

Ich habe mit einer Luftpumpe und aussprudelstein auch keinen sichtbaren erfolg gehabt.
Auch häufige Teilwasserwechsel haben nichts geholfen( oder liegts eventuell daran ?)
Ausserdem hab ich im moment eine Strömungspumpe laufen.

Folgendes hab ich in den letzten Wochen am Becken verändert:

UV-C Klärer (hab ich seit 3 Tagen nichtmehr laufen)

Am oberen hinteren Beckenrand hab ich mit Aquariensilikon ein Stück Korkrinde befestigt, mit gebrannten (ungedüngten und unbehandelten) Tonkügelchen befüllt und verschiedene Pflanzen
eingesetzt. (Efeu, Papyrus, Pencilgrass, Bambus)
(Hab nur ca 30 std gewartet bis das Silikon fest war dann unter wasser gesetzt) hoffentlich nicht die essigsäure die das silikon beim härten abgibt im Wasser! Wenn ja ist das schädlich?


Ich hoffe, das die Infos euch weiterhelfen und wär Froh wenn mir jemand konstruktive Tipps zur Rettung meiner Fische geben kann!

Nitritpeak? Hab den thread dazu gelesen und denk das es eher unwarscheinlich ist !?

Also bis denn

mfg Philipp
Chefkoch ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.09.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.09.2002, 15:55   #2
Stefan_K
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Kamen
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Teilwasserwechsel

Hi Philipp!

Zitat:
NO2 : 0,3 mg/l
Dieser Wert ist IMHO schon ziemlich bedenklich. Ich würde einen großen TWW machen (50%).
Nitrit sollte möglichst immer nicht nachweisbar sein.

Zitat:
Auch häufige Teilwasserwechsel haben nichts geholfen( oder liegts eventuell daran ?)
Das würde ja eigentlich gegen einen so hohen Nitritwert im Aquarium sprechen (außer, Dein Leitungswasser wäre stark belastet, aber das kann ich mir nicht vorstellen). Wieviel Prozent Wasser wechselst Du?


mfg,
Stefan
Stefan_K ist offline  
Alt 18.09.2002, 16:02   #3
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Phillip,

der NO2-Wert ist zwar nicht sehr hoch, aber evtl. ein Anhaltspunkt.

Der UV-Strahler hat evtl. mit der Geschichte etwas zu tun.
Evtl. hat der UV-Strahler seine Arbeit sehr ordentlich gemacht und Dir alle im Wasser schwimmenden Mikroorganismen abgetötet.
Normaerweise sind das nicht soviele, daß sich hohe Nitrit-Werte daraus ergeben. Aber die Populationsdichte ist eben von Becken zu Becken unterschiedlich. Wenn Du zufällig eine (evtl. auch nur zeitweise) sehr hohe Populationsdichte hattest, als Du den UV-Strahler in Betrieb genommen hast, wäre eine Menge "Müll" in Dein Becken gepustet worden.
Evtl. hat sich daraus ein zackiger Nitrit-Peak entwickelt, der momentan schon wieder am abklingen ist.
Ein ehemals hóher Nitrit-Wert könnte einen Teil des Fisch-Hämoglobins voläufig blockieren.
Gegenmaßnahmen:, Belüftung, Futter ggf. etwas vitaminisieren (VitC hilft z.B. das Hämoglobin wieder zu "reparieren"), Teilwasserwechsel bis NO2~0,05-0,1mg/l beibehalten, KEINE Temp.-Erhöhung!


Gruß,
Dirk
 
Alt 18.09.2002, 16:06   #4
pirschki
 
Registriert seit: 05.09.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 22
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Philipp,

mit welchem Test hast Du Deinen NO2-Wert ermittelt? JBL ist sehr genau, bei anderen Herstellern können Abweichungen auftreten, vielleicht ist der eigentliche Wert dann noch höher!

Gruß
Nici
pirschki ist offline  
Alt 18.09.2002, 16:06   #5
Chefkoch
 
Registriert seit: 30.03.2002
Ort: Freiburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan

Danke für die schnelle Antwort.

Ich probiers jetzt nochmal mit nem Wasserwechsel wie vorgeschlagen, obwohl ich die letzten Tage schon immmer ca 20% Wasserwechsel gemacht hab ( ohne Erfolg) aber zu häufiger Ww schadet auch oder ?

Über weitere Vorschläge wär ich auch froh!

Was für Gründe kann es ausser Sauerstoffmangel noch geben wenn die Fische schnappen?
Welche Wassertests sind noch empfehlenswert?

mfg Philipp


(Ich muss um 5 Uhr Arbeiten, was kann ich noch tun vorher?)
Chefkoch ist offline  
Alt 18.09.2002, 16:12   #6
Chefkoch
 
Registriert seit: 30.03.2002
Ort: Freiburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Danke an alle

Ich habe mit dem Tetra-Laborett getestet

werde Vitamine geben!

Wassertemp. ist 28 grad C (zu hoch? ich geh auf 26 runter!)

mfg Philipp


werd mich gleich an die Arbeit machen, (bevor ich arbeiten muss)
Chefkoch ist offline  
Alt 18.09.2002, 16:16   #7
Stefan_K
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Kamen
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Philipp!

Hmmm, außer einen großzügigen TWW weiß ich auch keinen anderen Rat.
Zitat:
...aber zu häufiger Ww schadet auch oder ?
Ich weiß nicht, ob ein zu häufiger TWW wirklich schädlich ist (wenn die Leitungswasserwerte nicht zu sehr von den Wasserwerten des Beckens abweichen). Ich würde mir darüber aber weniger Gedanken machen, sondern versuchen den NO2 Wert so schnell wie möglich auf 0 zu bekommen.

Zu den empfohlenen Wassertests kann ich mich Nici nur anschließen. JBL ist gerade was Nitrit und Nitrat angeht wohl sehr genau.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Erfolg hast und Deine Fischis das heil überstehen.

mfg,
Stefan
Stefan_K ist offline  
Alt 18.09.2002, 17:15   #8
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Phillip,

Zitat:
Was für Gründe kann es ausser Sauerstoffmangel noch geben wenn die Fische schnappen?
zu hoher CO2-Partialdruck, verschleimte Kiemen (durch chemische, osmotische oder Infekt-bedingte Reizungen), Blockierung des Hämoglobins durch Bildung von Methämoglobein.

Sollte meine These zutreffen wäre ein Teil des Hämoglobins der Tiere unbrauchbar. Eine "Regenerierung" dauert mehrere Tage.
Der Aktuelle Nitritwert von 0,3mg/l -sofern er nur kurze Zeit audf die Tiere wirkt- reicht nicht aus, um damit eine "Schnapp-Atmung" der Tiere zu erklären.
Sofern Dein Nitrit-Wert im begriff ist schon wieder zu fallen, ist nicht das Nitrit an sich das primäre Problem, sondern die "Vergiftungserscheinungen" der Tiere.

Was kann man tun:

Sofern eine Verschleimung der Kiemen eine Rolle spielt (ist normalerweise nur bei regelrechten Verätzungen oder Ichthyo-/Kiemenwurm-Infektionen der Fall) kann eine Salzzugabe helfen, das Kiemenepithel von dem Schleimüberschuß zu befreien.
Der Sauerstoffaustausch wird erleichtert.
Würde ich in Deinem Fall nicht machen.

Achtung CO2! Die Methode den CO2-Gehalt lediglich aus der KH und dem pH zu errechnen, ist nicht immer ganz zuverlässig.
In einer solchen Situation spielt das Pflanzenwachstum erst mal keine Rolle!
Keine CO2-Zugabe! Nach Möglichkeit Erhöhung des O2-Partialdruckes durch Belüftung!

Wenn Du jemanden kennst, der einen Oxidator besitz, dann kannst Du den ruhig mal für ein paar Tage einsetzen.

Sofern man den Verdacht hat, daß irgendwelche Gifte eine Rolle spielen könnten (Pflanzenschutzmittel, Fungizide, Lösungsmittel nach Lackierungs-Arbeiten), kann auch der einsatz von Aktivkohle im zusätzlichen Schnellfilter sinnvoll sein.

Die Temp. NICHT hoch setzen, da der Stoffwechsel der Tiere damit hochfährt und die Tiere noch mehr O2 benötigen. Gleichzeitig sinkt die O2-Sättigung des Wassers bei höheren Temp.


Gruß,
Dirk
 
Alt 18.09.2002, 23:03   #9
Chefkoch
 
Registriert seit: 30.03.2002
Ort: Freiburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk

Hast du Chemie studiert oder Dir das Fachwissen aus Interesse angeeignet?
Heut mittag hab ich nen Teilwasserwechsel von ca 40 % gemacht und bin mit der Temperatur auf knapp 26 grad runter.
Den Fischen geht´s etwas besser aber noch nicht wirklich gut.
Nitrit hab ich nicht nochmal gemessen, wobei ich sowieso bezweifel das es daran liegt.

Was passiert denn wenn Aquariensilikon unter wasser härtet?
Gibt er dann Essigsäure ans wasser ab?
Kann man das dann am pH wert erkennen?

Ich werd über nacht noch Aktivkohle in den Filter tun und Wasser wechseln (30%)


Danke für euer Interesse und Mitgefühl für meine Fischle.


MfG Philipp
Chefkoch ist offline  
Alt 19.09.2002, 14:53   #10
Chefkoch
 
Registriert seit: 30.03.2002
Ort: Freiburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo


Alles wieder im grünen bereich !

Wasserwechsel und Temperatur auf knapp 26 grad scheinen geholfen zu haben.

Sie fressen wieder gern

Danke nochmal

Philipp
Chefkoch ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.09.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fische schwimmen oben slash83 Archiv 2004 5 07.06.2004 08:37
Bitte helfen!!! Fische Schwimmen Oben!!!! socaca Archiv 2004 10 10.02.2004 15:10
Fische schwimmen oben Dynamosun Archiv 2003 4 28.05.2003 20:28
Sauerstoff im Wasser ??? Welse schnappen nach Luft Tils Archiv 2002 6 09.12.2002 20:10
Hilfe Fische Wasser trüb Fische schwimmen oben maxx Archiv 2001 5 12.11.2001 17:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:52 Uhr.