zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.10.2002, 14:31   #1
Psy2
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: Weinheim
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Krankheit bei Pelvicachromis taeniatus "dehane"

Hallo zusammen,

das Weibchen meines Pelvicachromis taeniatus Pärchens macht mir derzeit etwas Sorgen. Vor ca 4 Wochen habe ich an der Rückenflosse eine ca 2mm große trübe Stelle entdeckt. Nun gut, da sie sonst keine Veränderung gezeigt hat dachte ich, dass es sich vielleicht von alleine wieder gibt.

Mittlerweile gibt es aber von diesen trüben Stellen mehrere am Körper und die schöne Färbung lässt auch nach. Diese Stellen dsind nicht erhaben.

Ansonsten scheint es dem Fisch noch gut zu gehen, normales Fressverhalten, versteckt sich nicht, magert nicht ab ...

Meine WW

PH 7,4
GH 14°
NO2/NO3 : nn
Temp : 24°

Besatz im 120l Becken , stark bepflanzt. Höhlen vorhanden.

3 Platys
3 Antennenwelse (ca4cm)
2 Pelvicachromis taeniatus

Derzeit mache ich bedingt durch das Erscheinungsbild 50% WW alle 2 Wochen. Gibt es noch andere Massnahmen die ich vor Medikamteneinsatz ergreifen sollte ? Temp Erhöhung und so Sachen ?


Vielen Dank schonmal

Daniel
Psy2 ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.10.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.10.2002, 17:41   #2
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

versuchs mal mit deutlich (!) weicherem Wasser. Pelvicachromis sind Regenwaldtiere, da ist das Wasser extrem weich und leicht bis mäßig sauer.
Die taeniatus-Stämme, möglicherweise noch Wildfänge sind etwas anderes als die "kribensis-pulcher" Königscichliden-Aquarienstämme. Sie sind eher mit Apistogrammas zu vergleichen.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 01.10.2002, 22:10   #3
Iwana
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Rheinfelden in der Schweiz
Beiträge: 324
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Daniel
ich stimme Tobias zu, ich halte meine Taeniatus bei KH 3 und es geht ihnen dabei sehr gut (laichen dauernd ab, habe sehr viele Jungtiere...) Wichtig ist auch, dass sie genug Sauerstoff haben, sie lieben Sauerstoffreiches Wasser, schau mal nach ob deine nicht "pumpen" dies kann zusätzlich zur Schwächung deiner Tiere führen... Es sind aber nicht alle Taeniatus Arten gleich, leider stehen die Wasserwerte deiner Art (dehane) nicht in meinem Buch...

Ich habe die Taeniatus "Moliwe", meine haben auch gerne etwas wärmeres Wasser, schwimmen bei mir bei 26°.
Und wie gesagt in Wasser mit KH 3 vermehren sie sich wie die Karnikel...

Die Vergesellschaftung mit Platys (Hartwasser) finde ich sehr unpassend...

Ich hoffe du bringst die Härte runter, dann müssen aber die Platys raus...

Gruss Iwana
Iwana ist offline  
Alt 02.10.2002, 08:38   #4
Klaus
 
Registriert seit: 06.06.2001
Ort: Babenhausen, schönste Stadt Hessens
Beiträge: 680
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Krankheit bei Pelvicachromis taeniatus "dehane"

Hallo Daniel,

Zitat:
das Weibchen meines Pelvicachromis taeniatus Pärchens macht mir derzeit etwas Sorgen.
was machst Du denn für Sachen ? Haben die Heimweh und wollen zurück nach Babenhausen. Es ging doch nun über Monate gut...oder?

Ich habe das Pärchen bei ziemlich konstantem PH 7 und 26-27 Grad gepflegt.
Wichtig ist Wasserwechsel. Auf hohen Nitratgehalt reagierte sie bei mir auch etwas mit "Trägheit", die Farben verblassten.
In dem Becken in dem sie schwammen, wechsle ich ca. 14 Tägig > 50 %.

Gruß
Klaus
Klaus ist offline  
Alt 02.10.2002, 10:03   #5
Psy2
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: Weinheim
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo und Danke schonmal Euch allen!

@Klaus , ich werde auf jeden Fall mal die Temperatur erhöhen, das sollte das kleinste Problem sein ! Womit hast Du den die beiden in aller Regel gefüttert ? Vielelicht fehlt Ihnen da ja etwas!

@Tobias und Iwana, ich hatte mich bevor ich die bedien Fische übernommen habe schon noch schlau gemacht, was für Wasserwerte sie bevorzugen. Ansich sollten die noch okay sein, aber trotz allem werde ich die Wasserhärte versuchen etwas zu senken, auf ca 8-9° und PH auf 7 !

Schneller schnaufen tut sie nicht, also Sauerstoffmangel kann ich wohl ausschliessen!


Ansonsten werde ich mich melden, falls es schlimmer werden sollte und ichMedikamtente geben müsste!
Psy2 ist offline  
Alt 02.10.2002, 10:19   #6
Klaus
 
Registriert seit: 06.06.2001
Ort: Babenhausen, schönste Stadt Hessens
Beiträge: 680
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Daniel,

Zitat:
Womit hast Du den die beiden in aller Regel gefüttert ? Vielelicht fehlt Ihnen da ja etwas!
Frostfutter ( so ziemlich alles gängige ausser rote Mülas) im Wechsle mit Flockenfutter / Flakes, also nix besonderes.



Gruß
Klaus
Klaus ist offline  
Alt 02.10.2002, 16:17   #7
Psy2
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: Weinheim
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Klaus,

da schein ich wohl nicht allzusehr von Dir abzuweichen ! FLockenfutter gibts dreimal die Woche und zweimal Frostfutter (derzeit weisse MüLa), zwei Tage gibts normalerweise nur was sie im Becken an Grünzeug finden !

Was spricht den eigentlich gegen gelegentlich rote MüLa ? Ich war schon öfter mal wegen des Preises geneigt welche zu kaufen !

Daniel
Psy2 ist offline  
Alt 21.10.2002, 15:25   #8
Psy2
 
Registriert seit: 15.05.2002
Ort: Weinheim
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für Eure Tips!

Ich habe noch eine zweite CO2 Hefedüngungsflasche mit angeschlossen um den PH Wert und die Härte etwas zu senken! Dank der zahlreichen Tabelllen die es gibt ist bei PH7 und KH!8 der CO2 Gehalt mit 25mg/l auch noch okay.
Temperatur hatte ich um 1° auf 25°C erhöht und WW wie zuvor beibehalten!

Dem Fisch gehts gut und die weissen Flächen sind weg !

Also danke nochmal an alle Beteildigten

Daniel
Psy2 ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.10.2002   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pelv. taeniatus ("Bandewouri") - Nachwuchs Jan K. Archiv 2003 16 24.12.2003 01:42
"unechte" durch "echte" Pflanzen ersetze zehnti Archiv 2003 6 10.12.2003 10:01
Die "Lebendgebärenden Krankheit" Ralf Rombach Archiv 2002 11 26.12.2002 15:45
Krankheit oder "nur" Stress? Majo Archiv 2002 35 16.12.2002 18:32
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 21:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:22 Uhr.