zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.10.2002, 17:47   #1
Andreas Winkler
 
Registriert seit: 22.09.2002
Beiträge: 75
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Probleme nach Umzug?

Hallo an alle!

Ich werde im März umziehen & mir (sowie meinen Fischen) bei dieser Gelegenheit ein größeres Aquarium gönnen.

Problematisch ist nur, das ich das Becken nicht einlaufen lassen kann!

Ich würde den alten Filter, den alten (vorsichtig gereinigten) Kies sowie natürlich alle Pflanzen,Wurzeln & Steine weiterverwenden. Ob die Bakterien ausreichen, um meinen Tieren einen Schock zu ersparen?
Wasserwerte versuche ich mit Osmoseanlage soweit es geht ähnlich zu halten. Evlt. werde ich auch noch Bakterienkonzentrate (Dennerle o. Amtra) verwenden.

Das jetzige Becken hat übrigens 300 & das neue 648 Liter.
Freue mich, falls jemand Ideen hat, wie ich diesen Umzug möglichst unproblematisch gestalten kann.

Gruss,
Andreas
Andreas Winkler ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.10.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.10.2002, 18:10   #2
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Andreas!

Als "nomadisierender" Auquarianer (2 Umzüge in 18 Monaten, der nächste diese Woche) in kann ich Dir sagen, dass scheinbar allein an Pflanzen und Deko genügend "Biofilme" vorhanden sind, die Dir einen Nitritpeak ersparen werden. Als "Filterloser" hatte ich noch nicht mal eine "Bakterienkammer" zum Mitumziehen - und trotzdem ging der Umzug ohne "Peak" ab.

Überleg Dir, ob Du die Gelegenheit nicht zum Umstieg auf Sand nutzen willst - habe ich auch ohne Nitritpeak überstanden.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 01.10.2002, 18:32   #3
Andreas Winkler
 
Registriert seit: 22.09.2002
Beiträge: 75
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Na das ging ja mal schnell!
Deine Antwort beruhigt mich schon mal.
Sand habe ich momental übrigens als ca. 10 cm breiten Streifen schon im Aquarium und werde ihn im neuen Becken auf 15-20 cm ausdehnen.
Meine bolivianischen Buntbarsche lieben ihn!
Aber den teuren Dennerlekies wegwerfen will ich nun auch nicht. Meine Pflanzen mögen den scheinbar ganz gerne.

Gruss, Andreas
Andreas Winkler ist offline  
Alt 02.10.2002, 13:10   #4
cleetz
 
Registriert seit: 21.01.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 316
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

das mit dem Umzug ging bei mir auch ohne Probleme, die Filter habe ich so lange wie möglich im Wassereimer weiterlaufen lassen, die waren dann ca. 1 Stunde ohne Stom, dann gleich wieder ins Wasser und das wars :P Ich habe auch gleich auf Sand umgestellt und hatte nur einen sehr leichten Nitritritanstieg auf 0,05-0,1

Gruß
Carsten
cleetz ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.10.2002   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme nach Umstellung kd.kaeser Archiv 2003 9 02.08.2003 19:00
Probleme beim Umzug mit CO2 Anlage UlrikeB Archiv 2002 6 14.11.2002 13:55
Verkümmernde Pflanzen nach Umzug endrass Archiv 2002 3 05.09.2002 10:29
Probleme mit dem Aqua seit unserem Umzug Melle Archiv 2002 5 12.07.2002 14:11
Probleme nach dem Bodengrundwechsel Michael Messer Archiv 2001 2 17.12.2001 22:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:05 Uhr.