zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.10.2002, 07:58   #1
dan
 
Registriert seit: 22.07.2002
Ort: Luxembourg
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kolibakterien in Leitungswasser

Hallo,

In Luxembourg gibt es eine Ortschaft wo momentan das Leitungswasser mit Kolibakterien verseucht ist!

Der Bevölkerung wird geraten das Wasser erst zu kochen bevor es geniessbar ist. Zum waschen kein Problem.

Das ist ja nicht zum ersten Mal dass mann so ne Meldeung hört!

Wie ist es mit den Fischen, falls mann erst zuvor TWW gemacht hat?

Ist das Wasser gefährlich für den Fischbestand oder ohne Bedenken?

mfg,

Dan
dan ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.10.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.10.2002, 14:22   #2
Rolf K.
 
Registriert seit: 26.10.2001
Ort: im Internet
Beiträge: 2.116
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Koli im Aquarium normal ?

Hi Dan,

dazu habe ich fogendes gefunden:


griechisch; Kolibakterien; Bakterien, die im Trinkwasser durch Verunreinigung mit Fäkalien Auftreten.

Coli-Bakterien sind eine bestimmte Bakterienart. Sie sind eigentlich ein gewöhnlicher Bestandteil der Darmflora von Tieren und auch Menschen. Werden Coli-Bakterien im Wasser nachgewiesen, so liegt eine Verunreinigung des Wassers mit Fäkalien vor. Das Trinkwasser darf dann nicht ohne vorherige Desinfektion genutzt werden. Es muß zwischen Escherichia coli, pathogenen Coli-Bakterien und coliformen Keimen unterschieden werden. Choliforme Bakterien dürfen nach der neuen Trinkwasserverordnung nicht nachgewiesen werden. Ab 1.1.2003 gilt, daß die bestehende Trinkwasserverordnung eingehalten wird, wenn bei 95 % von 40 Proben keine coliforme Keime nachgewiesen werden.

Da meine Fisch ständig ins Wasser sch....., gehe davon aus das Kolibakterien im Aquarium normal sind.
Und mein Filter funktioniert genau wie eine Kläranlage.
Außerdem würde ich mein Aquarienwasser auch nie trinken.

Vielleicht kann Dr.Rombach zu diesem Thema was sagen.

Gruß Rolf
Rolf K. ist offline  
Alt 08.10.2002, 14:57   #3
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Rolf,

ist schon korrekt, was Du schreibst.

Ich müsste da jetzt auch im Detail nachlesen, insbesondere über pathogene Coli-Bakterien

Es geht um eine Gruppe von Bakterien, die durchweg als kommensalische Organismus im Darm vieler höherer Tiere leben, die sog. coliformen Bakterien, der Hauptvertreter eben Escherichia coli ist. Krankheitserreger sind unter der engeren gruppe aus dem Kopf heraus eher weniger bis keine (muß ich nachlesen), da sie aber ein Hinweis auf Fäkalienbelastung darstellen und es sich dabei immer um Mischpopulationen handelt, können sie auch als leicht kultivierbare Bakterien als Anhalt für eine Verunreinigung von Wasser genommen werden.

Im engeren Sinne wäre coliform belastetes Wasser eigentlich nicht fischschädlich, wenn .... da nicht eben die Maßnahmen zur Desinfektion, vor allem stärkeres Chloren des Wassers ergriffen würden. Dies ist eigentlich die Hauptgefahr für ein Aquarium.

Auch Fische beinhalten coliforme Bakterien, vor allem aber auch weitere Mikroorganismen.

Ich würde zwar auch kein AQ-Wasser so trinken, aber auch das ist relativ.
 
Alt 08.10.2002, 15:49   #4
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

zunächst mal: Die ein oder andere weitere Kolibakterie macht im Aquarium echt nichts aus. Es gibt schon einen ganzen Haufen darin, irgendwo hab ich was von 3000 pro ml gelesen, aber ich kann mich auch irren.

Einige E.coli können sehr wohl Krankheiten auslösen, EHEC ging vor einer Weile durch die Presse (enterohemorrhagic E. coli), unbekannte E.coli-Stämme sorgen für Durchfall (Montezumas Rache) und ähnliches.

Ich sehe trotzdem kaum Gefahr, daß Fische von einzelnen Ecolis in Mitleidenschaft gezogen werden.

Größer ist die Gefahr einer Stoßchlorung nach einer solchen Verunreinigung, da sollte man aufpassen.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 09.10.2002, 13:50   #5
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Kleine Randbemerkung:

Zu meinen Aquarianer-Kinderschuh-Zeiten hatte ich immer wieder kurze Zeit nach dem Wasserwechsel (Ansaugen mit dem Mund) den Drang "mich zu entleeren", durchaus auch mit dünnerem Stuhl als üblich. Mit der Zeit hat sich aber meine Darmflora mit den Coli-Stämmen aus dem Aq soweit arangieren können, dass der eine oder andere orale Kontakt mit Aq-Wasser nicht zur rektalen Katastrophe führt. Sorry für die kleine Unappetitlichkeit - ging lediglich drum, die Wirkung von "fremden" Coli-Stämmen zu veranschaulichen.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.10.2002   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leitungswasser? Fred Wetzl Archiv 2003 11 02.10.2003 08:02
Leitungswasser PH 6,4 ?? kowaputra Archiv 2003 7 09.02.2003 12:14
Kolibakterien matopla Archiv 2003 2 11.01.2003 18:13
parasiten im leitungswasser? Archiv 2002 1 03.09.2002 14:22
NO² im Leitungswasser bei 0,3 Joe H. Archiv 2002 3 13.05.2002 23:56


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:42 Uhr.