zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.10.2002, 18:31   #1
Sternchenchris
 
Registriert seit: 13.10.2002
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Flanzen lösen sich auf sowie einige Fische

Hallo!

Ich habe ein großes Problem mit meinen Pflanzen. Vor einiger Zeit hatte ich diese langen Algen, die sich in Fäden an den Pflanzen breit machen. Außerdem sind die Pflanzen fast alle sehr durchsichtig geworden. Ein Verkäufer aus einem Zoofachhandel meinte ich müsste Eisen hinzufügen und hat mir Eisendünger E15 von Dennerle empfohlen. Die Algen sind nun auch fast vollständig verschwunden, aber fast alle meine Pflanzen sind mit kleinen Löchern übersäht und lösen sich auf. Durch einige kann man regelrecht hinduchsehen. Das gleiche habe ich auch mit zwei Fischen. Ein Wels und ein Barbe. Die Schwanzflossen sind wie abgefressen und sie haben fast keine Farbe mehr. So als würden auch sie sich auflösen. Außerdem schwimmen sie wahllos umher. Der Wels hält sich immer öffter an der Wasseroberfläche auf, als würde er nach Luft schnappen. Die Wasserte PH, Nitrit, Nitrat, KH und GH habe ich schon gemessen. Sie sind aber in Ordnung. Habe ein 190 Liter Aquarium. Woran kann es sonst noch liegen?

:-?
Sternchenchris ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.10.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.10.2002, 08:52   #2
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

Du hast zwei verschiedene Probleme. Das Auflösen der Pflanzen hat eine andere Ursache als das Leiden der Fische. Über die Fische kann cih wenig sagen, da ich von Deinem Becken sehr wenig weiß. Zumal Du die Werte auch nicht postest, obwohl DU sie zur Hand hast (Aussagen wie "sind in Ordnung", "passen",.. helfen uns leider nicht weiter, da wir nicht wissen, was für Dich oder viel wichtiger, für Deine Fische/Pflanzen "in Ordnung" bedeutet.

Zu den Pflanzen: Die Ursache für durchsichtige Blätter ist i.d.R eine Mangelerscheinung. Welcher Mangel, ist aber nur durch Deine Beschreibung nicht zu ergründen. E15 kenne ich jetzt nicht (sehe es immer nur im Regal beim Händler stehen). Wenn es ein reines Eisenpräparat ist, wird es Dir auf Dauer nicht helfen, sondern nur in Kombination mit anderen Wasserpflanzendüngern. Am besten sind Eisenvolldünger, die neben Eisen auch andere Spurenelemente enthalten. Dabei ist es m.E. egal, von welcher Firma Du ihn kaufst. Die meisten hier (ich auch ) schwören auf das Zeugs vom Doc Kremser (siehe Link).

http://www.drak.de/

Das Problem mit Deinen Fischen kann entweder eine Krankheit sein (bitte, bitte, jetzt nicht sofort zum Händler rennen und Medikamente kaufen) oder aber unverträgliche Beckengenossen.

Beschreib doch Dein Becken bitte etwas genauer.
Ralf L. ist offline  
Alt 14.10.2002, 13:10   #3
GeileEnte
 
Registriert seit: 14.10.2002
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

vielleicht auch einfach nur zu wenig Sauerstoff, hast du eine Oberflächenbewegung? die wäre dringend zu empfehlen
GeileEnte ist offline  
Alt 14.10.2002, 14:26   #4
Dani H.
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 370
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

bitte test auch auf Fe. Im Falle der Pflanzen könnte es sich auch um eine Eisenchlorose handeln - läßt sich aber nur anhand eines Wertes entscheiden.
Ein zu hoher Eisen-Gehalt könnte sich zudem auch toxisch auf die Fische auswirken - wobei ich die Grenzwerte nicht kenne.
Hast Du Dich an die genaue Dosierung gehalten?

E15 (Eisen, Kalium, Mangan) von Dennerle habe ich selbst noch nicht verwendet - scheint aber auch immer in Kombination mit V30 (flüssig) empfohlen zu werden...

Schönen Gruß
Dani
Dani H. ist offline  
Alt 14.10.2002, 18:59   #5
Sternchenchris
 
Registriert seit: 13.10.2002
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Erst einmal vielen Dank für Eure Hilfe. Um Euch noch mal ein genaueres Bild zu verschaffen, habe ich gerade noch einmal einen Wassertest gemacht.
Das ist dabei heraus gekommen:

Nitrat: 10mg
Nitrit: 0 mg
GH: > 7
KH: 3°d
PH: 6,8-7,2

Ich habe das Aquarium jetzt fast ein Jahr und habe bei der Einrichtung gleich Bodendünger mit hinzu gefügt. Habe aber auch zwischendurch immer mal wieder flüssig Dünger beim Wasserwechsel mit dazu gegeben.
Da das Aquarium sehr groß ist(Trigon von Juwel 190 Liter), habe ich auch schon daran gedacht, ob die Pumpe, die dabei war -Compakt H Filter System- genug Sauerstoff ins Becken bringt, da ich manchmal das Gefühl habe das kein richter Kreislauf entsteht.

Zu meinen Fischen:
Ich habe sie damals fast alle bei der Einrichtung und auf Rat des Verkäufers gekauft.
Habe zwei Skalare, vier Platins, einen Feuerschwanz, eine Zebraschmerle, zwei Barben, zwei Garnelen, drei blaue Antennenwelse und ein Wels.

Was bedeutet FE? Kann ich mir für diese Messung extra Teststreifen besorgen?

Für Eure Hilfe bedanke ich mich jetzt schon mal im Voraus.

Grüße

Christine :-kiss
Sternchenchris ist offline  
Alt 14.10.2002, 20:02   #6
Dani H.
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 370
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christine,

Fe ist das chem. Symbol für Eisen (von Ferrum), die Tests sind soweit ich weiß nur als Tropfentests erhältlich (JBL, Sera, Tetra, ...).
Eine gelegentliche und unkontrollierte Düngung halte ich im Grunde für wenig effektiv - daher meine Frage nach dem Fe-Test.
Würde Dir im Falle einer Düngung mit E15 auch die Düngung mit V30 anraten (da E15 allein nicht alle wichtigen Nährstoffe und Spurenelemente zu beinhalten scheint - kenne es selbst aber nur aus einer Info-Broschure und aus dem Regal beim Händler :wink, zudem regelmäßig und nur in Kombination mit einer zumindest gelegentlichen Prüfung von Fe (z. B. nach jedem Wasserwechsel).

Zum Besatz und zur Pumpe wird Dir sicher jemand anderes raten können.

SG
Dani
Dani H. ist offline  
Alt 18.10.2002, 14:23   #7
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christine
den Eisentest solltest Du machen. Es könnte tatsächlich zuviel Eisen im Wasser sein. Die Dennerle Düngetabletten sind sehr heftig.
Das die Blätter durchscheinend werden, kann daran liegen dass Deine Welse eventuell daran saugen, bitte beobachte die Schlingel mal nachts, oder vergleiche deine Pflanzen bei www.drak.de mit fraßgeschädigten Pflanzen.

Was das auflösen von Flossen angeht, kann es wohl viele Gründe geben, das läßt sich wohl nicht ferndiagnostizieren.

Wenn Du ein kleines Quarantäne Becken hast, kannst Du mal einen Fisch sondieren und mit Salz behandeln (1gr pro Liter Wasser). Für das kleine Quarantäne Becken reicht ein Luftfilter.
Wenn der Fisch sich unbehaglich fühlt (trudeln, schwanken, luft schnappen, starke unruhe) tausche das Wasser bitte sofort wieder mit AQ Wasser aus.

Die Salzzugabe ist bei Wildfängen aus Weichwassergebieten mit Vorsicht zu genießen. Die Fische sollten permanent beobachtet werden.
Daniel Glau ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.10.2002   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflanzen lösen sich auf.... *Maelle* Archiv 2004 19 24.05.2004 14:50
Blätterspitzen lösen sich auf!??? Burren-Sharky Archiv 2004 2 05.03.2004 18:32
Flossen lösen sich auf!? alex1604 Archiv 2004 4 05.01.2004 20:33
Pflanzen lösen sich auf! Sandi Archiv 2002 3 24.09.2002 11:29
Fische lösen sich buchstäblich auf impossible-sr Archiv 2001 2 24.09.2001 19:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:42 Uhr.