zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.10.2002, 14:37   #1
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard HQI? WievielWatt?

Hallo zusammen,

ich überlege gerade 3 meiner Becken auf HQI umzustellen, da mir Becken ohne Abdeckung einfach besser gefallen und das Hantieren darin auch so leichter ist. Außerdem reizt mich der Spoteffekt.

Irgendwo gab es im Net mal eine Vergleichstabelle von der Lichtausbeute zur Wattzahl bei unterschiedlichen Beleuchtungen (Glühbirne, Halogen, Leuchtstoff, HQI...) leider finde ich die nicht mehr.

Da meine Stromkosten durch die Aquarien sowieso schon astronomisch sind, möchte ich das nicht unbedingt weiter steigern....

Die betroffenen Becken sind:

ein 375 Liter (150x50x50) , zur Zeit beleuchtet mit 3x36 Watt, was mir aufgrund von Schwimmpflanzen (Labyrinther-Becken) etwas knapp vorkommt. Außerdem sind die Röhren nur 1,20 m und somit sind die Ränder des Beckens nicht so gut beleuchtet. Reicht hier ein Umstieg auf 2 x 70 W HQI?

ein 432 Liter Becken ( 120x60x60), zur Zeit beleuchtet mit 4 x36 Watt, die Beleuchtung ist mehr als ausreichend, da in dem Becken ( Barsch-Becken) eh nur wenig anspruchsvolle Pflanzen sind. Nimmt man bei 1,20 Breite auch lieber schon 2 Lampen oder eine stärkere? Und wieviel watt?

ein 216 Liter Würfel (60x60x60), gebraucht mit Beleuchtung gekauft und daher zur Zeit völlig unterbeleuchtet mit 2x15 W. Würde es dort eine 70 W HQI tun?

also, wo sind die Experten?

danke und Grüße
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.10.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.10.2002, 16:23   #2
Andreas Hackenberg
 
Registriert seit: 22.11.2001
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Amy,

Strom sparen kannst Du durch den Einsatz von HQI-Leuchten nicht. Der Wirkungsgrad moderner Keramik-Brenner ist in etwa auf dem Niveau von Leuchtstoffröhren, d. h. Du hast bestenfalls die selben Stromkosten.
Die Kosten für die Brenner liegen um ein vielfaches über den Kosten für Leuchtstoffröhren.
Ein Keramikbrenner kostet ca. 60 Euro bei einer Lebensdauer von ca. 8.000 Std. Damit können zwei bis drei Röhren zu je ca. 5 bis 25 Euro bei einer Lebensdauer von 10.000 bis 20.000 Stunden ersetzt werden.
Dazu kommen natürlich noch die hohen Anschaffungskosten für die Leuchten, die sich unter diesen Bedingungen niemals amortisieren können.

zu deinen Becken:

375 Liter (150x50x50)
Für diese Beckenhöhe sind 70 W Brenner ausreichend. Evtl. könnte es notwendig sein zwei Einzel-Leuchten anzubringen, um die optimale Ausleuchtung ohne Randabschattung zu erhalten.

432 Liter (120x60x60)
Für ein (Malawi-?) Barschbecken mit wenig anspruchsvollen Pflanzen sind zwei mal 70 W auf jeden Fall ausreichend (hier könnte es sogar noch weniger sein). Um eine ordentliche Ausleuchtung mit den in der Regel ziemlich quadratisch abstrahlenden HQI-Leuchten zu bekommen, wird man trotzdem auf die zweite Leuchte nicht verzichten können.

216 Liter (60x60x60)
Ob sich auch dieses Becken mit 70 W beleuchten lässt, hängt von der Bepflanzung ab. Bei kleinwüchsigen lichthungrigen Vordergrundpflanzen sind 150 W angesagt, Schattenpflanzen fühlen sich auch bei 70 W wohl.

Nochmals zum Stromsparen:
Geht man davon aus, dass Du mit 5x 70 W hinkommst stehen trotzdem 350 W Gesamtleistung den bisherigen 250W gegenüber, was einen Mehrverbrauch von gut 1 KWh pro Tag bedeutet :-(
Das ist der Preis, den man für die "eindrucksvolle" Beleuchtung Zahlen muss.

Gruß, Andreas
Andreas Hackenberg ist offline  
Alt 16.10.2002, 18:05   #3
Joachim1
 
Registriert seit: 27.02.2002
Ort: Bietigheim-Bissingen
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Andreas,

Nun muß ich mich auch mal zu Wort melden. Du sagst die Keramikbrenner kosten ca. 60 Euro das Stück. Ich habe Osram Keramikbrenner für 37 Euro das Stück bekommen.

Gruß
Joachim
Joachim1 ist offline  
Alt 16.10.2002, 23:32   #4
Herbert/Gaby
 
Registriert seit: 02.07.2002
Ort: Wien
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Ich stand vor kurzen auch vor dieser enscheidung
und habe dan bei der Firma Dupla http://www.dupla.com/start_d.htm

Die Duplaelectra 2 endeckt ist mit 4x55 Watt Osram Dulux L Bestückt.
Habe sie mir dan Gekauft ud über mein 150x50x50 Becken
Gehängt und bin super Zufrieden.

Übrigens die Lampen Halten laut angabe von Osram 20.000 std
bei einen verlust von 12%.

Gruß Herbert
Herbert/Gaby ist offline  
Alt 17.10.2002, 09:36   #5
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ihrs,

danke für eure Hilfe.

@Andreas, ich möchte jetzt gar nicht durch die Beleuchtung Strom sparen, aber der Verbarcuh soll auch nicht wesentlich höher werden , daß die Anschaffungs und "Wartungskosten" höher sind ist mir klar. Gibt aber ja auch oft günstige Angebote bei Ebay

Bei dem 375 Liter hab ich auch an zwei einzelne Leuchten mit jeweils 70 W gedacht.

Das 432 Liter ist zwar kein Malawi-Becken, sondern beherbergt Mittelamerikaner, aber auch für die braucht es rubuste wenig anspruchsvolle Pflanzen Also auch da lieber 2 Lampen...

In dem Würfel sind auch eher weniger lichthungrige Pflanzen, weil das ja im Moment nur "befunzelt" wird. Die wären sonst schon eingegangen.

was die Gesamtleistung betrifft, so sind es ja nur 350 W zu vorher 282 W, dabei ist aber zu bedenken, daß ich die Belecuhtung in dem Würfel sowieso unbedingt erhöhen müßte und da auch mit Röhren demnävchst auf 4x15W oder 4 x18 W gegangen wäre und daß auch die Beleuchtung im 375 Liter etwas knapp ist und ich da schon über ne vierte Röhre nachgedacht hab. das wären dann auch insgesamt 348 -360 W, also kein Unterschied.

Werde dann wohl demnächst mal bei Ebay stöbern....

@Herbert, wenn mich nicht alles irrt, sind die Lampen seeeehr teuer....
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 17.10.2002, 10:17   #6
Herbert/Gaby
 
Registriert seit: 02.07.2002
Ort: Wien
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Für die Leuchte habe ich 296.- Euro Bezahlt.
und die Ersatz Lampe Kostet 20.- und das 5.- Euro auf das
Jahr gerrechnet.

Im gegensatz zu Hqi Leuchten mit Gleicher Licht Ausbeute
allso Biliger.

Gruß Herbert
Herbert/Gaby ist offline  
Alt 17.10.2002, 16:50   #7
Nikolai Frederik Slomma
 
Registriert seit: 14.10.2002
Ort: 63477 Maintal
Beiträge: 333
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Amy
Hallo zusammen,

ich überlege gerade 3 meiner Becken auf HQI umzustellen, da mir Becken ohne Abdeckung einfach besser gefallen und das Hantieren darin auch so leichter ist. Außerdem reizt mich der Spoteffekt.

Irgendwo gab es im Net mal eine Vergleichstabelle von der Lichtausbeute zur Wattzahl bei unterschiedlichen Beleuchtungen (Glühbirne, Halogen, Leuchtstoff, HQI...) leider finde ich die nicht mehr.

Da meine Stromkosten durch die Aquarien sowieso schon astronomisch sind, möchte ich das nicht unbedingt weiter steigern....
Da ist noch etwas übersehen worden: offene Becken haben merkbar höhere Energiekosten. Insofern werden die in jedem Fall steigen.
Zitat:
Die betroffenen Becken sind:

ein 375 Liter (150x50x50) , zur Zeit beleuchtet mit 3x36 Watt, was mir aufgrund von Schwimmpflanzen (Labyrinther-Becken) etwas knapp vorkommt. Außerdem sind die Röhren nur 1,20 m und somit sind die Ränder des Beckens nicht so gut beleuchtet. Reicht hier ein Umstieg auf 2 x 70 W HQI?
Grundsätzlich geht das, viel Licht ist das nicht. Ich bin mir sicher, dass es von den üblichen 2-flammigen HQI-Leuchtbalken welche gibt, die so ein Becken brauchbar ausleuchten. Leider findet man seltenst Angaben welche Grundfläche mit welcher Leuchte wie ausgeleuchtet wird.
Zitat:
ein 432 Liter Becken ( 120x60x60), zur Zeit beleuchtet mit 4 x36 Watt, die Beleuchtung ist mehr als ausreichend, da in dem Becken ( Barsch-Becken) eh nur wenig anspruchsvolle Pflanzen sind. Nimmt man bei 1,20 Breite auch lieber schon 2 Lampen oder eine stärkere? Und wieviel watt?
Zwei mal 70 Watt ist da völlig okay. Bei einem Schwerpunkt auf Fischen kann ich nur wärmstens die Metalldampfkeramikbrenner mit der Bezeichnung 942 empfehlen. Die sehr gute Farbwiedergabe lohnt sich.
Zitat:
ein 216 Liter Würfel (60x60x60), gebraucht mit Beleuchtung gekauft und daher zur Zeit völlig unterbeleuchtet mit 2x15 W. Würde es dort eine 70 W HQI tun?
Im Prinzip eine. Leider strahlen die üblichen Leuchten eher rechteckig aus und das ist dann nicht so das wahre. Die Alternative HQI Pendelleuchte - ähnlich den HQL-Leuchten - ist teuer. 70 Watt ist auch hier nicht viel. Ob 70 oder 150 Watt machte ich davon abhängig, welche Pflanzen Du pflegen willst.

Zur Wirtschaftlichkeit hat Andreas schon geschrieben, ergänzend dazu erwähne ich die leider noch ziemlich unüblichen und meist zu teuer angebotenen elektronischen Vorschaltgeräte für Metalldampfbrenner. Die haben neben einer geringeren Verlustleistung zwei erwähnenswerte Vorteile: Die Lebensdauer steigt bei HQI von 6 000 auf 9 000 h bzw. bei HCI/CDM von 9 000 auf 12 000 h und vor allem die spektralen Farbverschiebungen über die Lebensdauer werden erheblich geringer. Im Eigenbau lässt sich so was sehr gut und preiswert realisieren. Allerdings braucht es einen, der es unter Berücksichtigung üblicher Vorschriften bastelt.

Gruß, Nik
Nikolai Frederik Slomma ist offline  
Alt 18.10.2002, 09:05   #8
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Nikolai,

danke für deine Infos!

Zitat:
Zitat von Nikolai Frederik Slomma
Zitat:
Zitat von Amy
Hallo zusammen,

ich überlege gerade 3 meiner Becken auf HQI umzustellen, da mir Becken ohne Abdeckung einfach besser gefallen und das Hantieren darin auch so leichter ist. Außerdem reizt mich der Spoteffekt.

Irgendwo gab es im Net mal eine Vergleichstabelle von der Lichtausbeute zur Wattzahl bei unterschiedlichen Beleuchtungen (Glühbirne, Halogen, Leuchtstoff, HQI...) leider finde ich die nicht mehr.

Da meine Stromkosten durch die Aquarien sowieso schon astronomisch sind, möchte ich das nicht unbedingt weiter steigern....
Da ist noch etwas übersehen worden: offene Becken haben merkbar höhere Energiekosten. Insofern werden die in jedem Fall steigen.
Da ich meine Abdeckungen selber gebaut habe, decken sie das Becken sowieso nicht so dicht ab. Ich habe die Abdeckungen auch schon gebaut, bevor ich die Becken geliefert bekommen hab und wußte damals nicht, ob mit 150 das Innen oder Außenmaß gemeint ist. Deshalb sind die Abdeckungen eh etwas größer als die Becken. Außerdem liegen die Deckel nur lose auf und das Naturholz hat sich durch die Feuchtigkeit auch noch was verformt. Es zirkuliert also eh ne Menge Luft über dem Becken, deshalb dürfte der Unterschied nicht sooo groß sein. Falls doch kann ich immer noch ganz oder teilweise mit Glasplatten abdecken

Grüße
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.10.2002   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:07 Uhr.