zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.10.2002, 21:57   #1
marina_fische
 
Registriert seit: 17.10.2002
Ort: 50389 Wesseling
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hilfe, milchig trübes Wasser

Hallo Leute,

hier ein ganz und gar verzweifelter Aquarianer. Mein Malawi-Barsch Becken läuft jetzt sei 7 Monaten, war immer mein Traum! Inzwischen bin ich so verzweifelt, dass ich sogar kurz daran gedacht habe, normale zierfische ins Becken zu setzten.
Der Grund: Ewig trübes Wasser! Schon viele Leute gefragt, viele Tips bekommen, aber Problem immer noch nicht beseitigt.
Das AQ hat 540l. Der filter ist ein eingeklbter Glaskasten mit 4 Kammern. Betrieben mit einer Eheim Pumpe 1048, 600l/h. Zusätzlich ein Eheim Kraftpaket, auch gedrosselt auf ca. 600l/h. Ein winziger Plastikfilter, der über eine Sauerstoffpumpe betrieben wird.
Das Filtermaterial: Biobälle, 2l Siporax, 2 feine Schwämme, 4 grobe. und in der Einlaufkammer so ein grünes grobes Zeugs von Sera.
Wer weiß Rat, in den 7 Monaten war das Becken vielleicht 4 Tage mal klar.
Habe auch noch 4 andere Becken mit "normalen" Zierfischen, hier gab es nie ein solches Wasser Problem.
Bin über jede Hilfe sehr dankbar!
marina_fische ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.10.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.10.2002, 13:08   #2
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Marina,

einige Fragen hätte ich da noch:

1) Was für Bodengrund ?
2) Besatz ?
3) Was für Trübung? deutlich sichtbare Schwebeteilchen oder mit blossem Auge nicht sichtbar?
4) Warum ist der 2252 (sehr gut für Malawibecken!) gedrosselt?
5) Wasserwechsel: Wieoft? Wieviel Wasser?
Gast ist offline  
Alt 19.10.2002, 18:35   #3
Thomas0705
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 73
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Marina
ich habe auch ein Malawi-Becken 120 cm = 300l.
Dies läuft seit ca. 5 Wochen - seit 2 Wochen mit Besatz von Mbunas, Reds und Yellos - die futtern wie doof Rinderherz in ungefähr so = O - na doppelt so großen Stückle, Mysisi und sehr wenig Trockenfutter! Was erwartest Du von klar? Ein bißle trübe ist mein Wasser auch - also auf 2m würde ich auch nicht mehr viel sehen - das berühmte kristallklare ist wohl eher ein Traum!? Meine Technik im Moment: Dicker Juwel-Filter mit Stein-Substrat+kleinerer Eheim mit Aktivkohle und vorgeschaltetem UV-Strahler. Beobachte mal Deine Wasserwerte - im Extremfall 1-2 mal am Tag 1/3 Wasserwechsel und besorg Dir mal eine richtig schön verpisste und gebrauchte alte Filterwatte von einem alten Becken - die schmeißt du einfach so dreckig wie die ist rein - ruhig schütteln und alles versauen - umso besser! Dann nach 1-2 Tagen wieder raus (ich weiß das sieht optisch besch. aus - ist aber 100% wirksam!!!!) - sonst weiß ich grade auch nix - ich habe ein Problem mit Kamhaut - du auch? cu TG
Thomas0705 ist offline  
Alt 19.10.2002, 19:47   #4
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,

lass bitte das Rinderherz weg und schon garnicht bei aufwuchsfressenden Mbunas (ja, nicht alle Mbunas sind Limnovore, ich weis). Rinderherz und anderes Warmblüterfleich ist so ziemlich das Letzte, was man Fischen verfüttern sollte, oder was glaubst du wie oft Rinderherz im Malawisee auf dem Speisezettel steht ?

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 19.10.2002, 20:38   #5
Thomas0705
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 73
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Dennis,

danke für den gutgemeinten Tipp - du magst ja Schokoade und Kuchen auch lieber als Müsli? Ich weiß? Also - was wäre angebracht als Futter???? Danke im voraus!!!!


TG :-?
Thomas0705 ist offline  
Alt 19.10.2002, 20:49   #6
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi und Grins!

Naja, da wird der Thomas0705 ja nicht mehr lange unter uns weilen - umgekommen durch einseitige "Schokolade- und Kuchendiät". Denn so wie er mit seinen Fischen umgeht, so geht er bestimmt auch mit sich selbst um.

Seit zwei Wochen haben seine Lieblinge diese Rinderherzkost, wieviele Wochen geben wir denen noch?

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 19.10.2002, 20:50   #7
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

das beste für Aufwuchsfresser ist Aufwuchs, sprich Algen und die darin lebenden Kleinstlebewesen. Was bei guter Beleuchtung ja kein Problem sein sollte, zudem kann man ja auch zusätzlich Steine veralgen lassen und die dann ins Becken geben.

Das Problem ist nur, dass die Invertebratenfresser bei artgerechter Fürtterung der Aufwuchsfresser das Nachsehen haben genau wie andersrum, allerdings werden die Aufwuchsfresser reichhaltige Kost mit frühzeitigem Ableben honorieren.


Der Vergleich mit dem Menschen hinkt übrigens, der ist schließlich Allesfresser und kein spezialisierter Aufwuchsfresser.
Die Verdauungssysteme unterscheiden sich anatomisch als auch physiologisch sehr stark. Außerdem ernährt sich wohl kaum jemand ausschließlich von Schokolade und anderen Leckerrein. Ein Häppchen Mysys abundan schadet auch dem Aufwuchsfresser nicht, Rinderherz und tierisches auf Dauer aber schon.

MfG
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 19.10.2002, 21:28   #8
Thomas0705
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 73
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke Dennis für den Tipp - ich lebe echt in der Provinz und bin für jeden sachlichen Tipp dankbar Also Algenpellets und Trockenfutter und abgebrühten Salat oder was - habe keine Literatur und keine Infos sonst!!!!
Danke im Voraus Dennis! cu!

PS:Uebrigens at Roland Bauer: wer Dich als Freund hat, braucht keine Feinde mehr!
Thomas0705 ist offline  
Alt 19.10.2002, 21:44   #9
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Thomas 0705!

<<ich lebe echt in der Provinz>>

Es ist keine Schande, im Tal der Ahnungslosen zu wohnen. Schandhaft ist es aber, gleichzeitig in anderen postings sich damit zu brüsten, 20 Jahre Erfahrung in der Aquaristik zu haben.

(Übrigens: Auch in der Provinz besteht die Möglichkeit, sich Literatur zu besorgen! In der selbstgewählten intellektuellen Provinz natürlich nicht.)

Ich erwarte von Dir, dass Du Deine nassforsche Art und Weise im Ausdruck stark herunterfährst.

So wie ich die Sache nach Durchsicht Deiner bisherigen Beiträge sehe, stehst Du kurz vorm *Plonk*. Nicht nur bei mir, sondern bestimmt auch bei einer nicht klein zu nennenden Anzahl von Teilnehmern hier.

Zu Deinem PS an mich: Mit dieser Meinung darfst Du Dich damit brüsten, ein votum separatum zu vertreten.

Roland Bauer
Roland Bauer ist offline  
Alt 19.10.2002, 21:52   #10
Thomas0705
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 73
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi lieber Roland - ok - schmeiß mich raus aus dem Forum mit deinem minderbemitteltem IQ - das ist alles was ihr könnt - wie wäre es mit Diskusion? Nur was euch paßt zählt - so war es be den Ossis immer!
Thomas0705 ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.10.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Milchig trübes Wasser nach Teilwasserwechel Ju Archiv 2004 2 29.01.2004 12:06
Milchig-trübes Wasser ! Mc Pingel Archiv 2004 13 19.01.2004 14:47
Neueinrichtung - milchig trübes Wasser November Rain Archiv 2003 25 30.12.2003 14:28
Hilfeeeee! Milchig trübes Wasser ollibolli Archiv 2003 1 27.11.2003 22:08
Panik / Milchig trübes Wasser nach Neueinrichtung chiamsi Archiv 2003 6 27.07.2003 21:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:11 Uhr.