zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2002, 12:15   #21
Sadine
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Schweiz
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
Will mich nun auch mal outen....was früher so lief....
Mein Sündenbecken ist mein erstes und jetziges Becken. Es fasst 16 liter und ich hatte es am Anfang mit 6 Guppymännchen (schön bunt) und einem Antennenwels (Putzfrau) laufen lassen.
Im Becken war auch genau eine PFlanze mit Bleiring, versteht sich, sonst schwamm sie immer obenauf...
Wusste wenigstens schon, was ein Nitritpeak ist "stolzsein ".
Habe aber den Besatz nun deutlich umgeändert. Der Antennwels schwimmt nun nun einem 112l Becken und die Guppies mit Weibchengesellschaft auch. Im Kleinen Habe ich jetzt 4 Amanogarnelen und noch Junge Zwergkärpflinge (Heterandria formosa).

Gruess Steffi
Sadine ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.10.2002   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.10.2002, 12:47   #22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi rainer,

auf die zweibeinigen becken bist du doch garantiert erst gekommen, als du meine geschichte mit dem beckenbruch gelesen hast :P
 
Alt 29.10.2002, 13:02   #23
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Falsch Charlie....
Zitat:
Zitat von charlie
auf die zweibeinigen becken bist du doch garantiert erst gekommen, als du meine geschichte mit dem beckenbruch gelesen hast :P
...... das war der Auslöser für's Wasserbett , aber das wäre nu' wieder eine andere Geschichte. :wink:
Gast ist offline  
Alt 29.10.2002, 13:05   #24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi rainer,

kanns mir bildlich vorstellen......
 
Alt 29.10.2002, 13:26   #25
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Charlie

....freches Weib
Gast ist offline  
Alt 29.10.2002, 14:47   #26
Rosana
 
Registriert seit: 20.02.2002
Ort: Basel
Beiträge: 230
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen

Da kommt mir glatt mein Anfängerversuche in den Sinn.

Ich bekam (war damals wohl 10 :-? ) von einer Freundin ein Guppy geschenkt. Kurzerhand wurde ein altes Aquarium (53l) meiner Mutter hervor geholt und eingerichtet.
Ich kaufte noch 4 weitere Guppies und 2 blaue Antennenwelse.
- Nitritpeak was ist das. :-? -
Mindestens machte ich regelmässig TWW. Es half nichts, die Guppies starben alle kurz nacheinander.

Zweiter Versuch: Ich kaufte mir ein neues Becken (112l) setzte meine Welse um und 1 Paar Zebrabuntbarsche rein. Alles wunderbar am Anfang zumindest. Zwar wurden meine Pflanzen völlig zerrupft, den Fischen gings es aber so weit erkennbar damals gut. Nur vermehrten die sich wie die Karnickel, Guppies sind geradezu enthaltsam dagegen!!!! Bald schwammen so an die 50 kleine Zebrabuntbarsche im Aquarium. Einmal im Monat fischte ich etwa 40 ab, (der Bestand blieb aber immer etwa gleich hoch) und gab sie dem Händler. Das ging etwa so 5-6 Jahre gut. Dann zog ich aus. Das Aquarium konnte ich leider nicht mitnehmen. :cry: Ich instruierte meine Mutter und kam jedes Wochenende nach Hause um den Filter zuputzen (der verschlammte bei soviel Fischen unglaublich schnell zu), TWW zu machen und weiterhin Fische abzufischen.
Naja der Supergau war wirklich nur eine Frage der Zeit.
3 Wochen konnte ich nicht nach Hause, das reichte.
Ale Fische starben. :cry: Ich vermute, dass ein Fisch starb, kein TWW für 3 Wochen und der massive Überbesatz tat dann sein Rest.

Grüssli Rosana
Rosana ist offline  
Alt 02.11.2002, 22:47   #27
nysmo
 
Registriert seit: 01.11.2002
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hmm,Jugendsünden... .Mit 13 hatte ich schon den ersten Maulbrüternachwuchs.Ich glaube es waren Geophagus Steindachneri.Mit der Zeit sind einige Fische immer weggestorben.Nun bin ich 16 und keiner meiner Fische stirbt jetzt mehr weg Auch weiss ich jetzt viel mehr Bescheid,was die Aquaristik angeht .Aus Fehlern lernt man.
Ich finde ein Aquarium schöner,wenn unterbesetzt ist.
nysmo ist offline  
Alt 04.11.2002, 00:21   #28
Marco 76
 
Registriert seit: 20.07.2002
Ort: Weilmünster/Hessen
Beiträge: 82
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ein schöneres als mein erstes Becken habe ich nie wieder gesehen. Rein äußerlich zumindest. Es war ein schönes Mamorbecken mit ungefähr 150 Liter Inhalt und mit Röhren Beleuchtet, die in Mamor auf dem Becken lagen.

Drin sah es schon ganz anders aus.
Es gab fast ausschließlich Valisnerien und Javafarn in Lava Bodengrund (ca. 1-2 cm Körnung).
Das Becken war halt voll Wasser das ja nicht ausgetauscht werden mußte. Einfach das verdunstete ersetzen.
Besatz : (Ich weiß leider nicht mehr alles)

1Skalar
Neons
Guppys
Platys
2Engelsantennenwelse
ca 30 !!! Ancistren
Dornaugen (habe ich dank des Bodengrundes alle paar Monate mal gesehen).

Was die Wasserwerte betrifft. Den einzigen Test den ich kannte war eine Rolle Lackmuspapier. What the fuck is nitrit!

Das ging auch ca 3 Jahre lang gut ohne große Krankheiten. Nur die Neons mußte ich merkwürdigerweise öfter nachkaufen.
Zum Schluß hat mir irgendeine Seuche den gesamten Ancistrus Bestand innerhalb eines Monats dahingerafft. Ohne irgendwelche Vorzeichen lag fast jeden Tag ein neuer erbleicht wie ein Geist tot im Becken. Was das war weiß ich heute noch nicht.

Die restlichen Fische wurden verschenkt und das AQ irgendwann von meinem Vater entsorgt. Wirklich schade drum.

Und dieses Jahr nach etwa 8 Jahren Abstinenz bin ich wieder dabei.
Marco 76 ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:54 Uhr.