zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.10.2002, 20:35   #1
be_funny
 
Registriert seit: 02.09.2002
Beiträge: 253
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Panda mit Auftrieb - Happy End!!!! :o)))

Hallo Leute!

Habe seit einigen Tagen ein Problem mit EINEM meiner Pandas. Der hatte das vor einiger Zeit schon EINMAL, doch seit drei Tagen macht er das ständig. Ich füttere jeden Abend (außer 1x die Woche) eine Futtertablette, er frisst dann regulär, doch einige Minuten später hat er wahnsinnigen Auftrieb. Habe schon ein paarmal gedacht, er sei hin, aber dann habe ich gemerkt, dass es ihm soweit "gut" geht, er hat eben nur diesen Auftrieb. Nach einiger Zeit ist es dann wieder weg, scheinbar hat sich das Gas in seinem Bäuchle dann gelöst... :-? Er hat auch schon richtig "Übung" darin, denn wenn es wieder soweit ist, klemmt er sich selbst unter meine Wurzel oder in einen Pflanzenwipfel. Es kann eigentlich nicht sein, dass er zuviel gefuttert hat, füttere ganz normal, außerdem nimmt er (seit 3 Tagen) nur ein paar kleine Happen und dann geht's auch schon los. Ich denke eher, dass sich irgendwie Gas ion seinem Bauch ansammelt, oder das er wohl irgendwie einen "Happen Luft" aus Versehen verdrückt. Wisst ihr wie das kommt, ist er vielleicht auch einfach nur zu gierig? Oder verträgt er das Futter nicht? Bei allen anderen hatte ich dieses Problem noch nie. Was könnte ich außerdem dagegen tun, ich möchte ja nicht, dass es ihm jeden Abend so schlecht geht. Habe es im Übrigen auch schonmal mit Grünfutter (Kartoffel, Zucchini) versucht, da geht aber keiner ran. Die lieben eben ihre Tabletten...

Vielen Dank an euch alle!

Macht's gut,

Iris
be_funny ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.10.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.10.2002, 19:16   #2
be_funny
 
Registriert seit: 02.09.2002
Beiträge: 253
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu!

Hat denn Niemand 'ne Ahnung, was ich tun könnte? Der arme Kerl nimmt jeden Abend einen Hapser von seiner Futtertablette, dann geht die "Fahrt nach oben" schon los! Auch nach einem Tag des Fastens ändert sich nichts!

Beste Grüße,

Iris
be_funny ist offline  
Alt 29.10.2002, 09:35   #3
>Silver
 
Registriert seit: 05.09.2002
Ort: Weilheim
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard hm

mein Prachtbarbe hat das gleiche Problem. Ich denke mal die vertragen die Futtertablette nicht - Allergie? Probiere doch mal ein anderes Futter - z. B. Trockenfutter, Obst, Gemüse etc.

Hoffe, dass das Einfachste hilft.

Nicole
>Silver ist offline  
Alt 29.10.2002, 10:21   #4
be_funny
 
Registriert seit: 02.09.2002
Beiträge: 253
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Nicole!

Vielen Dank für deine Antwort!!! :-kiss

Mein Problem mit dem Gemüse ist, dass niemand das anrührt. Ich hatte schon überlegt, die mal solange "hungern" zu lassen, bis sie drangehen, aber das habe ich bis jetzt nicht über's Herz gebracht (außerdem weiß ich ja auch nicht, ob das funktioniert). :-? Soll ich die wirklich mal hungern lassen (wär aber auch ganz schön fies den anderen gegenüber, die haben ja gar nichts "verbrochen" :lol: :lol: )?

Was ist denn mit Trockenfutter gemeint (sorry, bin etwas konfus), Granulat oder Flocken?

Vielen Dank nochmal!

Alles Gute,

Iris
be_funny ist offline  
Alt 29.10.2002, 11:37   #5
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo Iris,
Biete ruhig gerade Vitamin u. ballststoffreiche Kost immer wieder mal an...manche müssen sich erst an sowas gewöhnen.

Wie "alt" sind denn die Futtertabs?

Entweder vesetzt du Flockenfutter mit einigen Vitamintropfen,sodaß es auch schneller zu Boden sinkt(auch wg. der PW) oder aber halt frisches Grünzeugs wie Spinat,Gurke...
Nimm nach 1-2 Tagen halt die "Reste" wieder raus,damit diese nicht ggf. an einer schwer einsehbaren Stelle vor sich hingammeln u. das Wasser belasten.Irgendwann werdn deine ische auch sowas annehmen.
Desweiteren gib ihnen ab u. an Frost u. Lebendfutter (ist eh besser als zuviel Flocken u. Tabs).Lebende Wasserflöhe z.B. "reinigen" den Darmtrakt. (ansonsten gehn auch Mückenlarven,Cyclops....)
Solange der PW aber frisst beobachte ihn nur mal gut weiter.Sollten sich noch weitere Auffälligkeiten zeigen,(wie z.B. langsames,torkelndes Bewegen etc) dann poste wieder.
Wie sieht denn sein auch(eingefallen?) u. sein Kot aus?Wie lange hast du die Tiere schon u. woher?
PS:
Wie siehts denn sonst mit dem AQ (Temp.,Filter,Oberflächenbewegung ,BG etc aus? Wie oft machst du TWW?

Drücke dir u. deinem PW die Daumen,lg
Ute Steude ist offline  
Alt 29.10.2002, 13:18   #6
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ute,
sie sollte den pandas zerquetschte,entschalte Frosterbsen und auch mal Bosmiden,Mysis,feine Artemia und schwarze Mückenlarven anbieten.Nach 15 Tagen Einheitsbrei,da bekäme ich auch Blähungen Ausserdem belastet Trockenfutter zu dem ich auch Tabletten zähle das Wasser viel zu stark,zumal ja nur 4 pandas drinseinsollen.
@Iris
Bitte poste endlich :evil: den NO3-Wert nach dem NO2-Peak

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 29.10.2002, 15:06   #7
be_funny
 
Registriert seit: 02.09.2002
Beiträge: 253
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Danke für eure Antworten!

@ Ute:

Futtertabs sind erst ein paar Wochen alt. An welche Vitamintropfen denkst du, wo bekomme ich sowas? Habe es schon einmal mit roten Mückenlarven probiert, die wurden auch aufgenommen, aber irgendwie durch die Kiemen seitlich wieder "rausgeworfen". Irgendwann (nach ein paar Stunden) haben die dann am Boden rumgegammelt, sodass ich die KOMPLETT!!! wieder raussaugen konnte :cry: Ansonsten sieht der Panda stinknormal aus, Kot auch (außer wenn er diese Blähungen hat, dann ist sein Bäuchlein verständlicherweise ETWAS dicker, aber nicht viel). Er benimmt sich auch sonst ganz normal bis zur Fütterung. Er ist auch schön scharf aufs Futter, nimmt eins, zwei Happen und dann geht's aufwärts...Habe die Tiere ein paar Wochen ~1 Monat oder so, müsste nochmal genau nachrechnen...sorry. Muss mal in meinen Beiträgen schauen, da habe ich's irgendwann mal gepostet. Ist immer noch der Erstbesatz. Temperatur: 24 °C, Juwel Compact H Innenfilter, Oberfläche bewegt sich eigentlich ziemlich flott, Bodengrund: 1/2 Sand, 1/2 Kies, in der Mitte etwas durcheinander. TWW wöchentlich 30 %. WW s. u.

@ Sylvia: zu den Mülas, s. bitte o.; Gemüse rühren sie mit keiner Bartel an :wink: auf die Tablette sind die wild wie die Geier... :lol:
NO2 ist bisher nicht mehr hochgegangenm, scheint jetzt stabil zu sein. NO3 habe ich nie nachweisen können mit meinen Stäbchen, sind immer weiß geblieben. Da ihr aber so sehr mit mir gemeckert habt, bin ich losgegangen und habe das Wasser testen lassen. Ergebnis: <10 mg/l (~5?). Sonstige Werte:

GH ~12

KH 9-10 (war mal 'ne Zeitlang zwischen 8-9, ist dann plötzlich etwas gestiegen, habe keinen Plan, warum. Ist aber jetzt konstant geblieben.)

pH 7,5

O2 5-8 mg/l

NO2 n.n. (habe ja jetzt den genaueren Bioplast Test für NO2! ).

Fische sehen ansonsten klasse aus, gute Farben, schwimmen gern rum usw. eigentlich alles prima, bis auf meinen einen Schwerenöter! Wie gesagt, der hatte das ganz zu Anfang EINMAL, dann länger nicht mehr, aber seit ein paar Tagen macht er das IMMER, klemmt sich dann selbst irgendwo hin (scheint also zu wissen, was zu tun ist), nach einiger Zeit schwimmt er dann wieder rum, als wär nie was gewesen :-? Für mich ein Rätsel, warum er das jetzt erst zeigt und nicht konstant von Anfang an?!?

Danke nochmals!

Iris
be_funny ist offline  
Alt 29.10.2002, 15:31   #8
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Iris,

gut wenn NO3 so tief liegt,das könnte sonst auch ein Auslöser fürs Unwohlsein sein.

Zitat:
Habe es schon einmal mit roten Mückenlarven probiert, die wurden auch aufgenommen, aber irgendwie durch die Kiemen seitlich wieder "rausgeworfen".
Deswegen habe ich Dir auch Bosmiden,Mysis,feine Artemia und schwarze Mückenlarven empfohlen,rote und weisse ML sind definitiv zu gross und deshalb nicht geeignet.pandas sollen Aufwuchsfresser sein,d.h. grob gesagt feines Futter.
Das gleiche gilt fürs Gemüse,Kartoffen dann wenn Du ander Welse im Becken hast die sie vorzerkleinern,Gurken sehr gerne wenn Du sie so lange im Becken lässt bis sie so richtig glitschig und zerfallen sind,deshalb der Tip mit den Erbsen.Frosterbse kurz antauen lassen,etwas zwischen den Fingern quetschen.schwupps ist die Schale ab,dann den Kern quetschen bis der Brei innen frei wird und ins Becken damit.Am Anfang mit 2-3 beginnen,Du kannst mir glauben das mögen sie,das Gemüse muss halt so weich sein dass sie es futtern können.
Hast Du schon mal eine Futtertablette beoabachtet wie sie sich auflöst,da bilden sich lauter kleine Luftbläschen,die dann das Futter herauslösen :roll: und dann stell Dir vor DeinSüsser stürzt sich drauf bevor die Luftbläschen weg sind,probier doch einfach einmal die Tablette vorher in Wasser zu lösen und dann reinzugiessen.

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 29.10.2002, 16:09   #9
be_funny
 
Registriert seit: 02.09.2002
Beiträge: 253
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sylvia!

Vielen Dank für den Tipp, das ist DIE Idee! Und das mit den Erbsen auch! :-kiss Ups, das mit den roten Mülas wußte ich nicht, sorry! Was mache ich jetzt bloss mit den restlichen im Gefrierschrank? :roll: Wie lange kann man die denn aufheben, nicht so lange, oder? (für zukünftige Fische). Oder meint ihr, ich könnte die Reste zum Händler zurückbringen, wohl eher nicht, oder? :lol:
Werde das jedenfalls heute Abend mal ausprobieren, melde mich dann, ob's geklappt hat!

Alles Gute noch,

Iris
be_funny ist offline  
Alt 29.10.2002, 16:16   #10
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Na endlich Iris :-kiss
die ML wirst Du schon so ein halbes Jahr aufbewahren können.
Dass ich so :evil: war würdest Du verstehen wenn Du meine Baby-pandas gesehen hättest,oder meine alte Dame mit ihren > 9 1/2 Jahren :P Heute in der Mittagspause hab ich meinem Händler sogar Filtermatten für den HHMF abgeschwätzt ,er hat doch schon einige seiner Becken damit ausgerüstet :roll: Dann geht kein Futter mehr im Aussenfilter verloren :lol:

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.10.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Panda Panzerwelse (Cor. Panda) Plz 57250 boeller Archiv 2004 0 07.04.2004 15:18
Neonsalmler hat Auftrieb! Gürteltier Archiv 2003 2 10.08.2003 21:16
Starker Auftrieb bei Panzerwelsen Nata Archiv 2003 7 14.07.2003 21:34
Panzerwels hat auftrieb! jannik Archiv 2003 15 08.05.2003 22:45
Panzerwels mit Auftrieb Panhellenios Archiv 2001 1 20.11.2001 23:47


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.