zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.10.2002, 14:08   #1
Heiko L.
 
Registriert seit: 28.03.2002
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Komb. Zwerggurami-, Garnelen- und Aufzuchtbecken möglich?

Hallo zusammen,

nach Umbau auf Sand und HMF ist mein kleines 60 cm (54l) Becken wieder eingefahren.

Dichte Bepflanzung (auch Schwimmpflanzen), Werte:
* PH 6,6
* GH 7,0
* KH 4,5
* NO3 12,5 mg/l
* NO2 <0,1 mg/l

Grundsätzlich möchte ich dort etwa 20 Zwerggarnelen halten und optimalerweise auch vermehren. Außerdem habe ich vor, dort in Zukunft (hat noch ein Jahr Zeit) Panzerwelsnachwuchs aufzuziehen und eventuell auch andere abzugebende Jungfische zeitweilig unterzubringen (konkret wären das Ancistren und Guppies).

So, als Sahnehäubchen stelle ich mir dann noch vor, etwa 6 Fische einer wirklich kleinbleibenden Art (max. 4 cm) einzusetzen, die das Becken dauerhaft besiedelt. Toll finde ich die Knurrenden Zwergguramis (Trichopsis pumila), die von der Werten und der Einrichtung her passen sollten, nach dem, was ich bisher gelesen habe. Was ich aber nicht klären konnte: Fressen die auch Garnelennachwuchs und Fischbrut bzw. -laich? Der eigenen Brut stellen sie ja wohl nicht nach.

Ich hoffe, mir kann da jemand eine Antwort geben oder zu Alternativen raten.

Gruß,
Heiko
Heiko L. ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.10.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.10.2002, 14:35   #2
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Heiko
ich habe zwar nur blaue Fafi´s, aber lassen nix heil ausser ihrer Brut...

Da ich auch Pfützenfan bin, kann ich nur sagen...schwierig, schwierig.

Selbst in absolut verkrauteten Becken kommen natürlicher Weise nur ab und zu ein Pandapanzerwels und Formosa´s natürlicher Weise durch. Alle anderen muß ich getrennt hochziehen, da ihnen die Eltern nachstellen (Microrasboras, Werneri, Corydoras).

Dem von Dir angestrebten Mischmasch gebe ich keine große Chance auf optimale Zuchterfolge....

PS: Ich lass mich natürlich gerne belehren [bitte gleich mit Fischangabe und auf die Beckengröße (60x30x30) achten!!!]
Daniel Glau ist offline  
Alt 30.10.2002, 14:37   #3
Christian K.
 
Registriert seit: 22.10.2002
Ort: Sauerland
Beiträge: 599
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Heiko,

hört sich ziemlich viel für so ein kleines Becken an, findest du nicht?

Gruß Christian
Christian K. ist offline  
Alt 30.10.2002, 14:56   #4
Heiko L.
 
Registriert seit: 28.03.2002
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

schon mal vielen Dank für die Antworten.

@Daniel: Na gut, das klingt nicht gerade vielversprechend. Ich denke, ich starte wohl zunächst mal mit einem reinen Garnelenbecken. Wenn ich dann in ferner Zukunft mal Aufzuchterfolge bei Garnelen und Fischen erzielt haben sollte, kann ich die Fische ja immer noch einsetzen.

@Christian: Nö, denke ich nicht. Gerade Zwerggarnelen sind meiner Erfahrung nach in einem dicht bewachsenen Becken so gut wie nie zu sehen, stören also niemanden und zählen für mich daher nicht voll zum Besatz.
Blieben 6 Zwergguramis als Dauergäste, die empfände ich für ein 60er nicht als Überbesatz. Jungfische wären ja weder regelmäßig, noch in großer Zahl im Becken.

Gruß,
Heiko
Heiko L. ist offline  
Alt 30.10.2002, 15:00   #5
Christian K.
 
Registriert seit: 22.10.2002
Ort: Sauerland
Beiträge: 599
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Heiko,

hast du es schonmal geschafft Garnelen zu züchten? Wäre über nähere Infos sehr dankbar.

Gruß christian
Christian K. ist offline  
Alt 30.10.2002, 16:08   #6
Heiko L.
 
Registriert seit: 28.03.2002
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,

bislang leider noch nicht.
Meine Amanos, deren Larven ja Brackwasser brauchen, haben bislang auch noch nicht einmal Eier getragen.
Die Rückenstrichgarnelen (Neocaridina) haben zwar häufig Eier getragen, aber mehr auch nicht. Wenn dort überhaupt fertig entwickelte Junge zur Welt gekommen sind, wurden die wahrscheinlich gleich Fischfutter.
Deshalb jetzt mal der Versuch mit einem Artenbecken. Ich bekomme bald eine Zwerggarnelenart, die zwar unscheinbar, aber sehr aktiv und vermehrungsfreudig sein soll. Ich bin gespannt und kann mich gerne melden, wenn es geklappt haben sollte.

Gruß,
Heiko
Heiko L. ist offline  
Alt 30.10.2002, 16:59   #7
Christian K.
 
Registriert seit: 22.10.2002
Ort: Sauerland
Beiträge: 599
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Heiko,

würde mich sehr freuen wenn du dich melden würdest, auch welche Art es genau ist und wie du es geschafft hast sie zu vermehren, wenn du es geschafft hast :wink:

Gruß Christian
Christian K. ist offline  
Alt 30.10.2002, 18:00   #8
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Heiko
Hallo Christian

also Glasgarnelen vermehren sich ohne weiteres Dazutun.

Wichtig: Das Becken muß viel Riccia und/oder Javamoos enthalten. Eigentlich sollte es gut "krautig" sein, damit die kleinen Garnelen eine Chance haben...

Bei mir sind sie mit Heterandria Formosa, Iriatherina Werneri und Corydoras panda zusammen. Ab und zu kann ich mal ne neue Minigarnele im Moos finden...
Daniel Glau ist offline  
Alt 30.10.2002, 19:27   #9
kuki
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 2.047
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ihr,
bei mir vermehren sich Rückenstrichgarnelen im Gesellschaftsbecken (Hexenwelse, Panzerwelse, Neonsalmler) von allein.Ich hab sie erst ein paar Monate und die ersten Garnelenkinder sind jetzt etwa 1 cm groß, und immer wieder tauchen neue auf.Wobei der Großteil wahrscheinlich doch gefressen wird.
Gruß Katharina
kuki ist offline  
Alt 31.10.2002, 08:53   #10
Heiko L.
 
Registriert seit: 28.03.2002
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ihr,

na das stimmt ja alles optimistisch Eigentlich sollten im Artenbecken dann erst recht genügend kleine Garnelen groß werden können. Ich bin jedenfalls schon gespannt drauf.

Eins noch: Hat jemand von Euch etwas Riccia gegen Portoerstattung übrig? Im AQ-Laden habe ich es bislang leider noch nicht gesehen. Da gibt es immer nur Javamoos.

Gruß,
Heiko
Heiko L. ist offline  
Sponsor Mitteilung 31.10.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
IST ES MÖGLICH PROCAMBARUS ALLENI MIT GARNELEN ZU HALTEN Megaherz Archiv 2004 4 09.06.2004 00:29
Garnelen in Aufzuchtbecken? Welche? Blasius Archiv 2004 3 14.04.2004 14:47
Besatzfrage - sind noch Garnelen möglich? Rebecca Archiv 2003 5 08.02.2003 08:48
[b]knurrender Zwerggurami[/b] Miri Archiv 2003 2 04.02.2003 18:02
Zucht Knurrende Zwerggurami Kiese Archiv 2001 2 31.08.2001 17:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.