zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.11.2002, 09:56   #1
Kai Mattern
 
Registriert seit: 10.09.2002
Ort: Celle
Beiträge: 348
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard High-Tech=Erfolg?

Moin!
Ich verstehe es einfach nicht, vor 4 Jahren hab ich mit der Aquaristik angefangen damals gab es nur selten CO² Anlagen und wenn waren sie fast unerschwinglich, wie sie heute ja auch noch sind, heute wird es als ein muss angesehen eine zu haben. Das gleiche mit dem Bodenfluter und den unterschiedlichsten Geräten die seit neuem auf dem Markt sind alles muss man quasi im Becken haben damit die Pflanzen wachsen und die Fische sich wohlfühlen. Nicht das ich was gegen Technik habe aber wer kann sich sowas leisten? Bei mir geht ja alleine schon für eine neue Leuchtstoffröhre mein halbes Taschengeld für einen Monat bei drauf.

Verdammt es ärgert mich einfach wenn ich das alles sehe wie den Einsteigern all diese Sachen verkauft werden, dabei braucht er die meisten nicht mein aq läuft schließlich auch sehr gut mit Filter Regelheizer und Lampe, (ok ich gebe es zu seit neustem hab ich ne selbstgebaute Bio-CO²-Anlage) oder braucht man wirklich so viel an Technik? Was meint ihr?
Kai Mattern ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.11.2002, 10:10   #2
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Kai!

<<Was meint Ihr?>>

Naja, in http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...ic.php?t=23276 ist eigentlich alles schon zu Deiner Frage gemeint...

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 02.11.2002, 10:16   #3
Kai Mattern
 
Registriert seit: 10.09.2002
Ort: Celle
Beiträge: 348
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Verdammt... aber genau das meine ich es wird als selbstverständlich angesehen, dass ein aq gut funzt wenn man vorher viel Geld reinsteckt.
Kai Mattern ist offline  
Alt 02.11.2002, 10:36   #4
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Kai!

<<es wird als selbstverständlich angesehen, dass ein aq gut funzt wenn man vorher viel Geld reinsteckt.>>

In dem von mir geposteten Link vertritt kein einziger Poster diese Meinung!

Des weiteren besitzt ja jeder ein eigenes Hirn, um sich über diesen Sachverhalt Gedanken zu machen.

Mich entsetzt es teilweise schon, wie blöd, ja wie blöd die Leute teilweise sind: In Sachen Autokauf werden monatelang Prospekte gewälzt, da wird nachgelesen, welche Technik wie und wo zum Einsatz kommt, da werden Probefahrten gemacht und und und... Da wird jede Äusserung des Auto-Dealers kritisch hinterfragt, da kann Otto-Normal-Verbraucher scheinbar wieder denken. Liegts am Geldbeutel? Wieder ein Argument dafür, dass Fische zu billig verkauft werden!!!!

Aber da, wo der Neon zu Schleuderpreisen verkauft wird, bleibt scheinbar genug Geld im Geldbeutel, um dieses für sogenannte Technik rauszuwerfen. Eine denkwürdige Entwicklung: Der "Fisch" ist der Köder der Aq-Industrie, um wirklich fette Beute zu machen. Aber wenn der Kunde da mitmacht, ist er letztendlich selber schuld.

Auch ein kritisches Hinterfragen all der Aq-Bücher wäre ein paar Minuten wert. Schon mal aufgefallen, dass durchweg bei den Bildchen in diesen Büchlein mehrheitlich nur eine einzige "Marke" vorgestellt wird? Und warum diese Büchlein trotz gestalterischen Aufwand so schweinebillig sind? Da kommt keiner auf die Idee, dass da ein Filz zwischen Autor und jeweiliger Firma bestehen könnte? "Product-placement" der simplen Art und Weise?

Wenn das alles nicht auf Kosten der Fische gehen würde, tät ich ja sagen: Jeder hat das Aquarium, dass er verdient. Und das in der Doppeldeutigkeit des Wortes.

Der "Markt" funktioniert ja. Im Sinne des Marktes, nicht im Sinne des Fisches.

Macht die Fische teurer!!!

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 02.11.2002, 10:43   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kai Mattern
Verdammt... aber genau das meine ich es wird als selbstverständlich angesehen, dass ein aq gut funzt wenn man vorher viel Geld reinsteckt.
Hallo,

ich glaube ich sollte den Spruch wieder in die Signatur aufnehmen.

"In ein Aquarium gehören Sand, Wasser, Pflanze, Fisch, ab und an Turmdeckelschnecken und Garnelen, gelegentlich etwas Futter und sonst nichts."
 
Alt 02.11.2002, 12:12   #6
Kai Mattern
 
Registriert seit: 10.09.2002
Ort: Celle
Beiträge: 348
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Macht die Fische teurer!!!
Glaubst du wirklich das ändert was daran? Die Wahrheit ist doch einfach das Fische nicht als Wirbeltiere angesehen werden, sie befinden sich stattdessen irgendwo zwischen Schabe und Regenwurm.
Kai Mattern ist offline  
Alt 02.11.2002, 12:28   #7
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja, Kai,

ich glaube daran. "Markt" ist immer stärker als "Ethik" - vor allem in unserer "Zu-viel-isation".

Les Dir nochmal den Beitrag von Tobias in http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...425&highlight= durch.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 02.11.2002, 14:27   #8
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,
ich find ja sogar, dass die alten luftbetriebenen Schwammfilter weitaus besser und v.a. störungsfreier funktioniert haben, als die neuen Außenfilter oder gar die andauernd verstopfenden motorbetriebenen Innenfilter.
Eine Luftpumpe, mit der hat man den Filter und einen Belüftungsstein betrieben, einen Heizstab, und irgendeine Beleuchtung, ... es hat funktioniert, und v.a. war die Technik sozusagen "deppensicher". In kleinen Becken funzt das heut noch immer bei mir, und Mattenfilter ist IMO die einzige wirklich vernünftige Weiterentwicklung, bloß eben nicht von der Industrie forciert.
Nagut, zuerst wird man als Neuling Prospekte lesen und sich in den Läden umgucken, ... das Resultat ist vorgegeben :roll:
 
Alt 04.11.2002, 07:22   #9
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Walter,Hi Roland,

Zitat:
Eine Luftpumpe, mit der hat man den Filter und einen Belüftungsstein betrieben, einen Heizstab, und irgendeine Beleuchtung,
Zwar betreibe ich keinen Belüfterstein aber sonst in 3 60er Becken wie oben Superwartungsarm :P und meine Aussenfilter gehn im Keller im Schrank eingelagert auch nicht kaputt :lol: :lol:
Fische teurer?das könnte ich auch befürworten,weil bei vielen Leuten nur was Wert ist das viel kostet :-? Ich sehe es doch bei uns,gestern im strömenden Regen auf 892 m Wasser geholt.Beide Männer haben brav geholfen,aber erst nachdem ich ihnen wieder mal den Preis der Fische vorgerechnet habe :lol: Das zieht immer :P Vor allem gäbe es dann wesentlich weniger überbesetzte Becken :roll:

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.11.2002   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BSSW- MV - Voller Erfolg Frank Nienhaus Archiv 2003 0 28.09.2003 18:39
High Tech Aquarien L 134 Archiv 2003 3 23.05.2003 16:40
Lampenausaustausch war voller Erfolg!!! *freu* Thomas P. Archiv 2003 15 31.01.2003 10:16
Endlich Erfolg gehabt! *freu* Schneeball Archiv 2002 0 22.07.2002 14:23
Skalare laichen- ohne Erfolg Thom Archiv 2001 15 14.06.2001 08:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:27 Uhr.