zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.11.2002, 19:29   #1
Holger W
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Fische fürs 60 cm Becken

Hallo Gemeinde.

Da die Planung fürs zweite Becken jetzt so richtig Konturen annimmt, machen wir uns halt auch Gedanken über die Fische die dort wohnen sollen.

Das Ganze soll ein Becken mit nur einer Art von Fischen werden.
Gelogen, zwei Arten schon. Unten sind wie immer Corries geplant.

Eigentlich wollten wir Sumatrabarben einziehen lassen, da die Angaben zur Beckengröße in der Literatur bei 60 cm anfangen.
Hab jetzt im Forum die Suche benutzt (Hallo Thomas :wink: ) und gesehen, dass da wohl 80 - 100cm das Minimum wären. Da ich euch mehr glaube als den Büchern, lassen wir das mal mit den Sumatras.

Meine Frage ist halt, welchen Fisch ich bei den folgenden Werten halten kann:

ph: 6,5
No2: <0,1
Po4: 0,25
Kh: 7
GH: 12

Bedingung eigentlich nur, er sollte etwas farbenfrohes sein und nicht die höchsten Ansprüche an seinen Pfleger stellen. Weil der Super-Aquarianer bin ich immer noch nicht.

Danke schon mal für eure Antworten.

Holger
 
Sponsor Mitteilung 05.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.11.2002, 20:31   #2
alberlie
 
Registriert seit: 07.10.2002
Ort: Dresden
Beiträge: 525
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also ich habe gerade mit barbus titteya (Bitterlingsbarbe) angefangen. Ich find sie sehr schön, die Photos, die man im Netz findet, sind eher lahme welche. Original sind meine Männchen alles von rot-weinrot-blau-weiß-schwarzgeschreift, einfach wirklich wunderschön. Dazu sind die Weibchen gleich ein guter Kontrast, sind nämlich eher hellgelb, ebenfalls mit schwarzem durchbrochenen Streifen auf in der Körpermitte.
Wenn die Männchen sich gegenseitig androhen (wobei die Kämpfe harmlos verlaufen), spreizen sie die Flossen - sieht ziemlich beeindruckend aus.
Größe: bis ca. 5,5cm
ph: 6,5-7,5
gH: bis 18
so stehts jedenfalls im Mergus, glaube ich...
Viel Pflanzen brauchen sie, damit die Männchen sich nicht ständig bekriegen. Sind dann aber gleichzeitig ein sehr schöner Kontrast zu den grünen Pflanzen. Bewohnen eher die unteren Regionen. Ich hab sie auch bisher allein im Becken, überlege aber noch, ob ich noch einen zweiten "Oberflächenschwarm" anfange. Mal sehen.
alberlie ist offline  
Alt 05.11.2002, 22:42   #3
kai havaii
 
Registriert seit: 01.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 999
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi holgi!

dein wasser ist ein kleines bißchen hart, aber der neon ist doch ausgesprochen farbenfroh! und gh 12 müßte er gerade so noch abkönnen.

tschüssi, kai
kai havaii ist offline  
Alt 06.11.2002, 11:48   #4
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Holger :-kiss ,

wo Du schon ein Artenbecken einrichten willst, kann ich Dir nur den Apistogramma cacatuoides (Kakadu-Zwergbuntbarsch) empfehlen. Der müßte mit Deinen Werten prima zurecht kommen. Hier ein kleines Bildchen (ist sogar von Werner K. :wink: ):

Click the image to open in full size.

In einem 60 er Becken würde ich jedoch nur ein Pärchen mit den Corys als Beifische halten. Mehr nicht. Und, wenn Du ihnen noch eine kleine Höhle gönnst, könntest Du eventuell bald Nachwuchs haben.
Hier noch ein bischen was zum Lesen:

http://www.woywod.info/aquaristik/aq_fisch_cac.htm

http://www.beepworld3.de/members25/k...rien/index.htm

Na? Wär das was?
Ich muß sagen, auch ich bin in letzter Zeit dem Apistogramma-Fieber verfallen. Sind einfach schöne und interessante Tiere.
Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 06.11.2002, 12:26   #5
Holger W
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Leuts.

Danke schon mal für die Antworten.

Neons hab ich im großen Becken, da sollen sie auch bleiben.
Bitterling, Kakadu, beide sehr schön.
Wieviel und in welcher Zusammensetzung, männlich/weiblich, würdet ihr denn dann empfehlen?

Danke und Grüße

Holger
 
Alt 06.11.2002, 12:40   #6
xray107
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: 41xxx Nähe D´dorf - Krefeld
Beiträge: 1.877
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Marion,

hast du die Kombination Corys und Kakadus in einem 60er schonmal ausprobiert?
Ich könnte mir vorstellen, daß die Corys in der Laichzeit ordentlich verdroschen werden...

Viele Grüße

Marc
xray107 ist offline  
Alt 06.11.2002, 12:51   #7
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Marc,

nö, mit Corys habe ich das noch nicht ausprobiert, aber mit L134 und das geht gut.
In einem Bericht meine ich auch gelesen zu haben, dass die Corys soweit in Ruhe gelassen werden, so lange sie der Laichhöhle nicht zu nahe kommen. Daher hatte ich dahingehend keine weiteren Bedenken.

@Holger: Wie gesagt, für ein 60 er reicht ein Pärchen von den Kakadu-Zwergbubas, eventuell auch ein Männchen und zwei Weibchen, aber dann müssen die Reviere gut gegeneinander abgrenzbar sein und das Becken sollte gut verkrautet sein (auch bei einem Pärchen), damit die Weibchen die Möglichkeit haben, sich vor ihm zu verstecken.
Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 06.11.2002, 13:01   #8
xray107
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: 41xxx Nähe D´dorf - Krefeld
Beiträge: 1.877
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Marion,

wie sagt man so schön:
Versuch macht klug.

Allerdings sollte man die Corys in Sicherheit bringen können, falls es nicht so klappt wie erwartet.

Ein Kakadu-Bock wird immerhin 10cm groß - vielleicht wäre eine kleinbleibendere Apisto-Art besser für ein 60er Becken geeignet!?

Viele Grüße

Marc
xray107 ist offline  
Alt 06.11.2002, 13:36   #9
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Marion,
Apistogramma cacatuoides würde ich keinesfalls für ein 60er Becken empfehlen und schon gar nicht zusammen mit Corydorasarten.
Ein 60er ist ein ganz nettes Artenbecken für kleinere Corydorasarten (C. panda, C. habrosus). Ohne weitere Fische kann man normalerweise bei entsprechender Bepflanzung (Javamoos) durchaus mit Nachwuchs rechnen.
Müssen unbedingt noch andere Fische dazu, käme neben den erwähnten Bitterlingsbarben, auch der Gelber Phantomsalmler (Hyphessobrycon roseus) in Frage, wenn es kein "Schwarmfisch" sein muß, würde ich Honiggurami (Colisa chuna) empfehlen.

Gruß Werner
 
Alt 06.11.2002, 13:45   #10
Felixus
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: 55127 Mainz
Beiträge: 891
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Holger,

richte doch ein Artenbecken für Coryd. pygmaeus oder hastatus ein.
Ein Schwarm vom 16-20 Tieren ist sehr schön anzuschauen.

Speziell diese zwei Cory-Arten sind eher freischwimmend im Becken unterwegs, sodaß du im ganzen Becken leben hast.


Ich habe ein solches Becken mit C. pygmaeus und ich gebe zu, es gehört zu meinen Lieblingsbecken!! :wink:
Felixus ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.11.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflanze fürs Artemia-zucht-Becken? FoXMorayn Archiv 2004 6 04.02.2004 22:06
Standplatz fürs Becken Sternschnuppe1234 Archiv 2003 1 23.06.2003 10:29
Lebendgebärende, NUR WELCHE FÜRS 60'er BECKEN SebastianP. Archiv 2002 4 13.11.2002 21:18
Alternativer Besatzvorschalg fürs 60er Becken Fabian87 Archiv 2002 0 13.09.2002 20:57
Fische fürs Schwarzwasser Becken? Rottweiler Archiv 2002 3 07.06.2002 20:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:09 Uhr.