zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.11.2002, 12:00   #1
Daniela2000
 
Registriert seit: 06.11.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zusammenstellung der Fische

Hallo!
Ich richte mir zurZeit ein 60Liter Becken ein und bin noch etwas unsicher was die Fische angeht, die da reinsollen. :-?

Ich hätte gerne ein paar Mollys (black und silber), ein paar Platys.

Außerdem 2 Welse, weiß aber noch nicht welche! Die Antennwelse finde ich klasse, aber die werden ja viel zu groß! Welche Welse wären da geeignet? Oder irgendwas anderes hübsches was die Scheiben saubermacht?

Außerdem noch ein paar Amanogarnelen.

Würde diese Zusammenstellung gehen? auch wegen der Wasserwerte?

Und bitte keine Hinweise auf zu kleines Becken, das geht nicht anders, und falls es Nachwuchs gibt, werde ich den natürlich abgeben, sonst wird es zu voll, das ist mir klar! ;-)

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
Daniela2000 ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.11.2002, 14:00   #2
Felixus
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: 55127 Mainz
Beiträge: 891
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Daniela,
du hast es ja von selbst angesprochen:

Wie sieht es denn mit deinen Wasserwerten aus?

Ohne Angabe der WW gibt es hier normalerweise keine Besatzvorschläge :wink: .

Um es vorneweg schon zu sagen:

Lebendgebärende (Platys, Guppys, Mollys) fühlen sich in etwas härterem Wasser wohl. Mollys können sogar Brackwasser vertragen (leichte Salzzugabe im Süsswasser).
Felixus ist offline  
Alt 06.11.2002, 14:12   #3
Daniela2000
 
Registriert seit: 06.11.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Erstmal danke für die schnelle Antwort!

Ich meinte ja auch, ob die genannten Fische ähnliche Wasserwerte brauchen, oder ob sich da was wiederspricht! Gemessen habe ich noch nicht, warte noch auf das Paket von Zooplus. Aber ich weiß das das Leitungswasser hier eher etwas härter ist. Aber man kann doch die Werte auch so beeinflussen, daß sie für bestimmte Fische passen, oder nicht?

Wozu ist nochmal destilliertes Wasser gut?
Daniela2000 ist offline  
Alt 06.11.2002, 14:15   #4
Serena
 
Registriert seit: 14.07.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.033
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
Das mit den Wasserweerten wurde ja schon geschrieben.
ich denke aber, dass Mollies zu groß für dein Becken werden.
manche erreichen die 7-8 cm Marke, außerdem schwimmen sie gern und viel, deshalb sind beckenlängen von 80 cm als Untergrenze anzusehen.
Aber platys wären geeignet (vorraussetzung, die Wasserwerte stimmen). es gibt einige schöne Zuchtformen. Bei Lebendgebärenden solltest du aber darauf achten, private Nachzuchten zu bekommen. Wenn du Pech hast bekommst du im Handel asiatische Immunleichen. An solchen Tieren hast du nicht lange Freude. Ihre lebenserwartung liegt im Aq bei 2 Tagen - 2 Monaten.
Serena ist offline  
Alt 06.11.2002, 14:30   #5
Felixus
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: 55127 Mainz
Beiträge: 891
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Daniela,

Zitat:
Wozu ist nochmal destilliertes Wasser gut?
Destilliertes Wasser ist dazu da, das Wasser weicher zu machen.
Bei Lebendgebärenden dürfte dies vermutlich nicht nötig sein.
Falls du mit einer Umkehrosmoseanlage arbeiten willst/kannst, könntest du deine Wasserwerte gut so einstellen, dass du von deinem Leitungswasser unabhängiger bist und die Auswahl an Fischarten für dein Becken würde sich natürlich entsprechend erhöhen.

Außerdem muss ich Serena zustimmen: Mollies werden zu groß für ein 60er Becken. Da ist schon eher ein 80er Becken angesagt.

Was gut zu den Platies passen würde sind Guppys.

Wir sollten jedoch erst einmal deine Wasserwerte abwarten, bevor noch weiter spekuliert wird.
Felixus ist offline  
Alt 06.11.2002, 15:32   #6
Laria
 
Registriert seit: 07.01.2002
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo
auch ich hab 3 garnelen in meinem becken ... eigentlich gegen die algen aber da bemerkt man nicht viel
die sind ganz problemlos und vertragen sich auch mit den welsen
Laria ist offline  
Alt 06.11.2002, 17:07   #7
Serena
 
Registriert seit: 14.07.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.033
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Laria
hallo
auch ich hab 3 garnelen in meinem becken ... eigentlich gegen die algen aber da bemerkt man nicht viel
die sind ganz problemlos und vertragen sich auch mit den welsen
Hallo Laria
Man kann nicht alle Garnelen in einen topf werfen.
Die meisten unterscheiden sich sowohl im Verhalten, als auch bei den bevorzugten Wasserwerten und beim Futter.
Ach ja: wenn deine zu klein oder zu langsam oder zu unvorsichtig sind werden sie eventuell Skalarfutter, wenn deine Skalare wachsen.
Serena ist offline  
Alt 06.11.2002, 17:09   #8
Christian K.
 
Registriert seit: 22.10.2002
Ort: Sauerland
Beiträge: 599
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Serena,

sind drei Garnelen nicht auch ein bißchen zu wenig oder kann man die in so kleinen Gruppen pflegen?

Gruß Christian
Christian K. ist offline  
Alt 06.11.2002, 17:12   #9
Serena
 
Registriert seit: 14.07.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.033
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Christian K.
Hallo Serena,

sind drei Garnelen nicht auch ein bißchen zu wenig oder kann man die in so kleinen Gruppen pflegen?

Gruß Christian
hallo Christian
ich weiß nicht, ob man sie in so kleinen Gruppen pflegen sollte, da ich selbst keine halte.
ich habe nur auf Wirbellose de ein bisschen gelesen, deshalb denke ich, dass man Garnelen nicht einfach miteinander vergleichen kann, ohne eine genaue Art zu nennen.
Serena ist offline  
Alt 06.11.2002, 18:42   #10
sabine L.
 
Registriert seit: 10.09.2002
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Daniela,

ich hatte mal drei Silbermollys in einem 54 Liter-Becken. Nach ein paar Wochen knallten sie beim Schwimmen dauernd gegen die Wand. Sie sind wirklich zu groß für 54 Liter. Ich nehme das Becken jetzt erstmal nur für den Nachwuchs. Damit bin ich schon beim nächsten Problem: Meiner Erfahrung nach wird man die kleinen Fische erst los, wenn sie etwas größer sind. Bis dahin kann es in Deinem Becken echt voll werden, wenn die Mollys erst einmal richtig loslegen. Bei Platys oder Guppys sehe ich ähnliche Probleme. Es sei denn, Du setzt Freßfeinde ein. Mir wurde hier im Forum zu Rotflossensalmlern geraten. Barsche, Skalare u.ä. sind widerum zu groß.
Das ist nur meine erste Erfahrung, bin selbst noch Anfänger.
Bis dann, Sabine
sabine L. ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.11.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Passt überhautp die Zusammenstellung? Skylar Archiv 2004 4 11.03.2004 21:33
Was haltet Ihr von der Zusammenstellung??? Berni-99 Archiv 2002 7 10.12.2002 17:12
Zusammenstellung für Anfänger barnes122 Archiv 2002 6 03.11.2002 17:26
Zusammenstellung so in Ordnung? marko.h Archiv 2002 11 04.07.2002 13:50
Fisch Zusammenstellung HeinBlues Archiv 2001 12 16.11.2001 13:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:32 Uhr.