zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.11.2002, 22:43   #1
Anika
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Bauchfaden bei Skalar abgebissen - was tun?

Hallo zusammen,

heute hat mir ein Bekannter einen Skalar vorbeigebracht mit dem Kommentar, dieser würde von den anderen immer gejagt und würde sich nur noch am Boden rumdrücken.

Wie ich dann feststellte ist ihm wohl der rechte "Bauchfaden" bis auf ein kleines Stück abgebissen worden, so daß er nicht mehr richtig schwimmen kann. Da ich so etwas noch nie gesehen habe, weiß ich leider nicht, ob das wieder nachwächst oder ob ich ihn besser erlösen soll.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß
Anika
Anika ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.11.2002, 22:59   #2
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Anika,

bei den "Fäden" handelt es sich genau wie bei Fadenfischen um die verlängerten Bauchflossen. Bei guten Bedingungen sollte der "Faden" nachwachsen.

Ich würde das Tier allerdings weiter beobachten, da es mir etwas merkwürdigvorkommt. Wegen dem abgebissenen Stück wird er meiner Meinung nach kaum schief schwimmen.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 08.11.2002, 23:04   #3
Anika
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dennis,

schief schwimmen wäre ja noch schön. Leider liegt er nur auf dem Boden. Mal auf dem Bauch, mal flach auf der Seite. Dummerweise weiß ich nicht, wie lange er schon in diesem Zustand ist. Ich will ihn jetzt halt nicht nur aus Unwissenheit erlösen, da ich einfach nicht beurteilen kann, ob eine Besserung noch zu erwarten ist.

Fressen kann er so natürlich auch nicht. Mangels Wissen traue ich mich halt noch nicht eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Ratlose Grüße
Anika
Anika ist offline  
Alt 08.11.2002, 23:17   #4
blackelve
 
Registriert seit: 06.08.2001
Ort: 49757 Lahn
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
meines Wissens nach benutzen Skalare ihre Brustflossen als Tastorgane. Ich habe auch schon Skalare gesehen wo diese Flossen fehlten (warum auch immer), normaler Weise wachsen diese auch nach. Der Grund für das Schwimmverhalten deines Skalars muß wo anders liegen.
Wie ist die die allgemeine Verfassung des Tieres? Ist er abgemagert oder zeigt er noch andere Auffälligkeiten?

Gruß
-CHRIS-
blackelve ist offline  
Alt 08.11.2002, 23:40   #5
Anika
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

also abgemagert sind er noch nicht aus. Er atmet aber sehr heftig und wenn er schwimmt (als ich versucht habe ihn zu fangen) sieht das sehr wacklig und zittrig aus.

Er macht einen sehr verstörten Eindruck und liegt halt auf dem Boden rum. Schwimmen tut er nur, wenn man ihn aufscheucht. Ich habe auf jeden Fall vorsorglich schon mal "Eiswasser" aufgesetzt.

Gruß
Anika
Anika ist offline  
Alt 08.11.2002, 23:43   #6
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Anika,

wie groß ist das Tier denn ?

Ich würde lieber den Genickschnitt wählen, wenn es sein muss.
Das ist die sicherste und schnellste Methode und somit am besten für den Fisch.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 08.11.2002, 23:54   #7
blackelve
 
Registriert seit: 06.08.2001
Ort: 49757 Lahn
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Definitiv liegt es nicht am Flossenverlust.
Ist schwer zu beurteilen was er hat. Meist sind Fische mit diesen Symtomen nicht mehr zu retten. Aber ich enthalte mich hier meiner Meinung. Wenn keine weiteren Vorschläge kommen, liegt es wohl an Dir
Gruß
-CHRIS-
blackelve ist offline  
Alt 09.11.2002, 00:17   #8
Anika
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

der Skalar ist etwa mittelgroß. Also größer als das berühmte Fünfmark-Stück. Na ja, ich werden noch bis morgen warten und dann mal schauen.

Liebe Grüße
Anika
Anika ist offline  
Alt 09.11.2002, 12:16   #9
Anika
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich bin gestern noch mal bei meinem Bekannten vorbeigefahren und habe bei der Gelegenheit erfahren, dass der Fisch schon seit "so einer Woche"(!!!) nur noch auf dem Boden herumliegt. Angeblich um sich vor den anderen Fischen zu verstecken (?!)..
Da kann man ja wohl gar nichts weiter zu sagen!

Das Tier tat mir so furchtbar leid, heute morgen habe ich mich dann endlich überwunden und ihn mit einem Genickschnitt getötet. Das war das erste Mal das ich einen Fisch (oder überhaupt ein Lebewesen) töten musste um ihn von diesem Leiden zu erlösen. Obwohl ich Medizin studiere (und zur Zeit den Präp. Kurs mache, auch nicht so nett) ist mir das sehr schwergefallen und ehrlich gesagt könnte ich meinem Bekannten auch an den Hals gehen das er mir einfach so einen offensichtlich tot-kranken Fisch vorbeibringt.

Ich hoffe, es war richtig. Da der Arme aber noch nicht mal mehr gezappelt hat als ich ihn aus dem Wasser holte, denke ich es wäre sowieso nur noch eine Sache von Stunden gewesen. Die konnte ich ihm dann wenigstens ersparen.

Trotzdem Danke für euren Rat und Liebe Grüße, Anika
Anika ist offline  
Alt 10.11.2002, 14:49   #10
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

schade, daß ich den Thread erst so spät gesehen habe.

Sollte so etwas nochmal passieren: Es gibt Skalare, die sehr empfindlich auf kühles Wasser und zu helles Licht reagieren. Unterstände bauen und Temperatur so hoch wie möglich, in solchen Fällen dürfen es auch mal 33°C sein.

Flossen wachsen meist recht fix nach, insbesondere so stark ausgezogene wie bei Skalaren. Es gibt in der Natur kaum Tiere, die die Flossenpracht der Aquarienskalare bekommen, denn die ausgezogenen Flossen werden oft und gerne abgebissen.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.11.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nun noch der unterschied zw. weißem skalar-goldkopf skalar Lisachen Archiv 2003 2 08.12.2003 17:40
Skalar! Mimsel Archiv 2003 35 14.04.2003 17:08
Diamant-Skalar verjagt Marmor-Skalar! abritz Archiv 2002 5 15.12.2002 19:05
Skalar stupst anderen Skalar Darksix Archiv 2002 10 03.05.2002 17:14
Skalar Christian Hein Archiv 2001 2 17.12.2001 19:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:30 Uhr.