zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.11.2002, 10:02   #1
Mayris
 
Registriert seit: 01.05.2002
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zwergfadenfischmännchen krank

Hallo zusammen!
Ich bin gerade aufgestanden und mußte mit Schrecken feststellen, dass mein Zwerfadenfischmännchen am Boden meines Auq hockt und ziemlich heftig nach Luft schnappt. Er reagiert auch nicht mehr auf klopfen und rausfischen konnt ich ihn gerade fast mit der Hand! Ich hab ihn erstmal aus dem Becken genommen und mehr oder weniger in einem Notbehelf untergebracht, nun weiß ich aber leider nicht so genau, wie ich ihm helfen kann.
Vielleicht erstmal Daten zu meinem Aqu:
200 Liter
gut bepflanz (Namen weiß ich leider nicht alle)

Besatz:
5 Guppies
1 Signalsalmler (kriegt sein Gadenbrot, wär sonst im WC gelandet)
7 Neons (s.o.)
5 Trauermantelsalmler
3 Platys
1 Antennenwels
2 Fiederbartwelse
Zwerfadenfischpäärchen

Wasserwerte (allerdings von gestern Abend, nachdem ich Wasserwechsel gemacht hatte, meß aber gleich nochmal)
NO 2 0
NO 3 30
FE 1
Ph 7
Kh 5
Gh 16 (mit Streifentest, Rest mit Tröpfchen)

So, könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen, was ich jetzt am besten als nächsten machen kann? Ich weiß mir keinen richtigen Rat?!!!!
Vielen Dank schonmal im Voraus!!
Gruß, Franziska
Mayris ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.11.2002, 10:06   #2
Mayris
 
Registriert seit: 01.05.2002
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal!
Hab ganz vergessen zu erwähnen, dass ich das Männchen erst letzte Woche gekauft habe, kann das vielleicht mit ursächlich sein???
Gruß, Franziska
Mayris ist offline  
Alt 10.11.2002, 12:27   #3
Butterbossi
 
Registriert seit: 01.08.2002
Ort: Rostock
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also das mit den no3 = 30 wird doch wohl der knackpunkt sein oder?
Oder ist dieser wert etwa normal bei dir.
soviel ahnung habe ich zwar auch nicht aber soweit ich weiß sollen doch no2 und no3 möglichst null sein oder irre ich?

mfg Marco
Butterbossi ist offline  
Alt 10.11.2002, 12:38   #4
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

mal davon abgesehen dass die Wasserwerte nicht sonderlich passend für Colisa lalia sind, denke ich mal dass du eine Immunleiche hast. Viel kann man da wohl nicht mehr machen.

Zeigt das Tier irgendwelche anderen Symptome ? Beläge auf dem Körper, Flossen ausgefranst ?

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 10.11.2002, 12:43   #5
Schneeball
 
Registriert seit: 23.02.2002
Ort: Göttingen
Beiträge: 616
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Franziska,

es könnte sein, dass das Männchen schon was hatte. Kannst Du äußerlich irgendwas erkennen? Das wäre vielleicht auch hilfreich zu wissen.

Zu Deinen Wasserwerten:
Der Nitratwert ist in der Tat zu hoch und sollte abgesenkt werden. Am besten mit TWW. Gegen zu hohen Nitratwert helfen auch Pflanzen wie Muschelblume oder Hornkraut.
Auch Dein Eisenwert ist VIEL zu hoch (wenn er so stimmt). Der Wert sollte um 0,1 liegen. Sieh also besser zu, dass Du den niedriger bekommst. Denn zuviel Eisen wirkt toxisch auf Fische. Womit düngst Du denn?Könnte sein, dass das auch die Ursache ist. Wie geht es denn Deinen anderen Fischen?

Gruß,

Astrid
Schneeball ist offline  
Alt 10.11.2002, 12:46   #6
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

bei einer Vergiftung durch Eisen kommt es AFAIK zu inneren Blutungen. Zeigt das Tier irgendwelche sichtbaren Hämotome ?

Wie gesagt, die Wasserwerte sind ungünstig, aber alleine daran wird es meiner Meinung nach kaum liegen.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 10.11.2002, 13:55   #7
Mayris
 
Registriert seit: 01.05.2002
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!
Danke erstmal für die Antworten und ich muß mich auch gleich berichtigen, der Eisenwert liegt natürlich bei 0,1, da hatte ich mich wohl in der Eile vertippt.
Und mein Nitratgehalt ist eigentlich immer so in der Drehe, obwohl ich wöchentlich ca. 25% Wasserwechsel mache. Woran kann das liegen?
Wie gesagt, das Männchen hab ich jetzt erstmal isoliert, rein äußerlich kann ich allerdings nichts "besonderes" feststellen. Die Atmung hat sich meines Erachtens auch wieder beruhigt, zumindest pumpt er nicht mehr so doll wie heute morgen! Er liegt allerdings immernoch die meiste Zeit auf dem Boden rum und bewegt sich kaum. Ab und zu schwimmt er mal nach oben, schnappt nach Luft und schwimmt dann wieder runter. Eben hat er auch ein bißchen gefressen.
Den Fischen im "richtigen" Aqu geht es gut, also da zeigt niemand ähnliche Symptome.
Was kann ich jetzt noch für ihn tun? Erstmal anwarten???
Gruß, Franziska
Mayris ist offline  
Alt 10.11.2002, 18:03   #8
dragstar
 
Registriert seit: 31.07.2002
Ort: Stollberg/ Erzg.
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Franziska,

abgesehen davon, das Zwergfafis für ihr Wohlbefinden weicheres Wasser benötigen, kann man davon ausgehen, dass du kein gesundes Tier erworben hast.

Zwergfafis sollte man nur vom privaten Züchter kaufen. Sonst siehts in der Regel so aus wie bei dir.

Gruß Gerd
dragstar ist offline  
Alt 10.11.2002, 18:27   #9
Mayris
 
Registriert seit: 01.05.2002
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal!
Zitat:
Zitat von dragstar

abgesehen davon, das Zwergfafis für ihr Wohlbefinden weicheres Wasser benötigen, kann man davon ausgehen, dass du kein gesundes Tier erworben hast.
Ja, also ich denke auch, dass ich ihn wohl schon krank gekauft habe, den anderen gehts halt soweit prima.
Ich weiß nur nicht so recht, was ich jetzt machen soll. Er sieht schon was besser aus als heut Morgen, aber auf keinen Fall gesund. Er harrt halt immer noch am Boden und es sieht mittlerweile so aus, als ob er zwar schwimmen wollen würde, aber es nicht kann, als ob sein Hinterteil quasi "gelähmt" wäre.
Ich denke, ich werde noch bis morgen früh abwarten und wenn es ihm dann nicht sichtbar besser geht, dann werd ich ihn wohl oder übel erlösen müssen.
Temperatur hab ich erhöht und in seinem kleinen Becken auch nochmal Wasserwechsel gemacht um das Nitrat weiter zu senken. Mal sehen ob's was bewirkt, ich befürchte fast nicht!
Vielen lieben Dank trotzdem für eure Ratschläge!!
Gruß, Franziska
Mayris ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.11.2002   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwergfadenfischmännchen hat dicken Bauch neon03 Archiv 2004 4 28.02.2004 21:39
Knubbel bei Zwergfadenfischmännchen Frau Zorn Archiv 2003 0 21.06.2003 10:24
Mein Zwergfadenfischmännchen ist krank... seeraeuberjenny Archiv 2003 9 19.06.2003 18:00
Nevöses Zwergfadenfischmännchen Frau Zorn Archiv 2003 6 30.05.2003 19:35
3 Zwergfadenfischmännchen 1 Nest Marc Danner Archiv 2002 0 05.06.2002 15:08


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:43 Uhr.