zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.11.2002, 09:32   #1
Zanthia
 
Registriert seit: 03.08.2002
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Alternanthera reineckii mag nicht mehr

Hallo zusammen!
Ich habe in meinem 200 l-Aquarium u.a. auch zwei Alternanthera reineckii (Rotes Papageienblatt). Diese beiden wuchsen auch bisher wunderbar. Ich habe kürzlich mal wieder die Spitzen abgeknipst, da die Welse daran waren und sie verzweigte sich überall wunderschön und buschig.

Vor genau einer Woche begann ich, in meinen Becken mit Ferrdrakon zu düngen (CO2-Düngung vorhanden). Zuvor hatte ich nur einen Bodengrunddünger in den Becken (ich sag nur: nie wieder...). Ich gab 10ml in das Becken und wollte es dann ggf. langsam steigern. Bisher stellte ich eigentlich keine besonderen Veränderungen an den Pflanzen fest, da sie zuvor auch recht gut wuchsen. Allerdings wurden jetzt mehr als die Hälfte aller Blätter des Papageienblattes der innerhalb kürzester Zeit (1-3 Tage) fast durchsichtig und fallen ab.

Woran kann das liegen? Vor allem so plötzlich.
Meine Wasserwerte (leider nicht ganz aktuell, werde ich aber im Laufe des Wochenendes nochmal kontrollieren):
- pH 7,5
- GH 11
- KH 10-11
- Ammonium 0
- Nitrit 0
- Nitrat 1
- Eisen 0,1
Der Phosphatwert ist scheinbar durch den Bodengrunddünger immer ein wenig zu hoch (hatte ich hier schonmal gepostet - er schwankt durch TWW u.a.).
Temperatur 26 °C, beide Pflanzen haben viel Licht.

Liebe Grüße
Biene
Zanthia ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.11.2002, 12:01   #2
dragstar
 
Registriert seit: 31.07.2002
Ort: Stollberg/ Erzg.
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

das Papageienblatt ist anspruchsvoller als manche glauben wollen und reagiert mitunter sehr empfindlich auf Veränderungen.

Wichtig: "Vollsonnenplatz" und evtl. etwas weicheres Wasser. Ich hatte bei KH 7 auch Probs. In meinem neuen AQ mit KH 2 wächst sie absolut prächtig.

Schade, dass ich dir keine bessere Antwort geben kann...

Gruß Gerd
dragstar ist offline  
Alt 16.11.2002, 12:30   #3
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Gerd!

Nicht zwangsläufig.

Meine wächst bei kH 12 , pH 7,2 , drüber Muschelblumen bestens und fast violett.

Siehe http://www.thomas-pake.de/hobby1.jpg

Düngung: 1x wöchentlich 10 ml Ferrdrakon auf 85 l Netto.
 
Alt 16.11.2002, 14:31   #4
dragstar
 
Registriert seit: 31.07.2002
Ort: Stollberg/ Erzg.
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Thomas,

irgendwie werde ich aus dem Papageienblatt nicht schlau :-? .

Mal will`s, mal nicht. Weiß der Fuchs oder sonstwer...

Gruß Gerd
dragstar ist offline  
Alt 16.11.2002, 16:06   #5
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von dragstar
Hi Thomas,

irgendwie werde ich aus dem Papageienblatt nicht schlau :-? .

Mal will`s, mal nicht. Weiß der Fuchs oder sonstwer...

Gruß Gerd
Hi Gerd!

Ich beschreibe noch einmal die Pflege von meinem Papageienblatt:
  • - gekauft im Jan. 2002 im Paket aus dem Quelle - Gartenkatalog (gut und günstig)
  • - Jan. - Febr. im 60er AQ auf grobem Quarzkies = kein Wachstum festzustellen
  • - seit 27. Febr. im 80er auf 8 cm Quarzsand (0,3 - 0,5 mm)
  • - Düngung wöchtl. 10 ml Ferrdrakon, alle 6 - 8 Wochen eine Tablette Brustmann Hydropur direkt an die Wurzeln
  • Licht: vorn 20 W Sylvania Sun Glo, hinten 20 W Sylvania Flora Glo
  • gH 16, kH 12, pH 7,2 , Nitrit nix , Nitrat ca. 10 (messe ich äußerst selten, solange alles läuft, wie es läuft), Temp. Tag 24°C, Nacht 21 °C
  • TWW 1x wöchtl. 60 - 70% mit kaltem Wasser
Die Pflanzen wurden in seit dem 3 - 4 x bei einer Wuchshöhe von ca. 25 cm abgeschnitten und die Kopfstecklinge einfach eingepflanzt. Der verbliebene Rest trieb manchmal neu aus, meißt verfaulte der "Stumpf" aber. Die Kopfstecklinge wachsen jedenfalls immer prächtig an.
 
Alt 17.11.2002, 08:55   #6
Zanthia
 
Registriert seit: 03.08.2002
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen!
Danke für Eure Infos! Da die Pflanzen beide eigentlich einen Vollsonnenplatz haben und sich zuvor ja auch lange Zeit prima entwickelt haben, weiß ich jetzt leider nicht, was ich mit ihr anstellen soll. Einfach mal abknipsen und warten ob sie neu austreibt?
Liebe Grüße
Biene
Zanthia ist offline  
Alt 17.11.2002, 16:50   #7
dragstar
 
Registriert seit: 31.07.2002
Ort: Stollberg/ Erzg.
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Thomas,

in meinem 125l-AQ habe ich 5mm-Kies mit Sera-Bodengrund darunter und E15 und V30-Dünger von Dennerle. Dort wächst alles wie Affe, nur das Papageienblatt nicht.

In meinem neu eingerichteten 300l-AQ (knapp 3 Wochen) habe ich Dennerle Quarzkies 1-2mm mit Dennerle Bodengrund darunter; Papageineblatt wächst spitzenmäßig... Düngug und Beleuchtung (Dennerle Plant) ist gleich :-? .

Gruß Gerd
dragstar ist offline  
Alt 17.11.2002, 17:44   #8
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Gerd!

Jedes AQ funzt nach den gleichen Gestzmäßigkeiten und doch wieder anders (steht näher an Heizung, Fenster etc.......)

Unterschiede wird es immer geben, warum werden wir wohl nie erfahren.
 
Alt 17.11.2002, 23:20   #9
Dani H.
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 370
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

@Biene,
falls Du noch brauchbare Kopfstecklinge nehmen kannst, würde ich diese setzen und hoffen, daß auch die "alten" Stengel neu austreiben. Zudem würde ich persönlich einfach mal eine Zeit mit der Ferrdrakon-Düngung aussetzen und schauen was passiert ... am Bodengrund selbst hast Du ja nichts verändert?

@Gerd,
hast Du in beiden Becken Ableger einer Pflanze?
Sonst sind es vielleicht einfach unterschiedliche A. reineckii? Für die verschiedenen Varianten werden bei Dennerle und Tropica teils auch etwas unterschiedliche Pflegeansprüche beschrieben ...
ist nur so eine Idee ...

LG :P
Dani
Dani H. ist offline  
Alt 18.11.2002, 13:13   #10
Zanthia
 
Registriert seit: 03.08.2002
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Dani!
Danke für den Hinweis, so hatte ich es gestern beim TWW dann auch gemacht. Zusätzlich habe ich noch ein paar Pflanzen aus dem Becken genommen, damit die eine wieder ein wenig mehr Licht hat (die andere steht eh fast recht frei). Ich bin sehr gespannt, was jetzt passiert.
Liebe Grüße
Biene
Zanthia ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.11.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alternanthera reineckii sieht aus wie ein Sieb. seeraeuberjenny Archiv 2004 0 03.01.2004 21:33
Alternanthera reineckii Inci Archiv 2003 4 15.08.2003 18:16
probleme mit Alternanthera reineckii 'Rot' mfgalex Archiv 2002 5 18.11.2002 12:43
Alternanthera reineckii rosaefolia vs. Ferrdrakon RobbyS Archiv 2002 12 19.08.2002 18:35
Wer frisst meine Alternanthera reineckii? thomas250181 Archiv 2002 4 22.05.2002 17:59


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:31 Uhr.