zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.11.2002, 10:47   #1
thomas250181
 
Registriert seit: 10.10.2001
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Frage zu Corydoras Eiern / zum Schlüpfen

Hallo zusammen,


bei mir sind in den letzten zwei Tagen die erste C. Similis geschlüpft.

Leider haben es wohl alle nicht geschafft aus ihrem Ei herauszukommen. Einige "schwamen" gestern Abend noch mit Ei durch das Becken - jedoch kamen sie wohl nicht heraus. Bis heute morgen scheinen sie gestroben zu sein... :cry:

Ist es besser die Eier an die Scheibe des Aufzuchbeckens zu kleben?
Können sie so besser schlüpfen, wenn die Eier fest sind?
Halten die überhaupt so lange an der Scheibe?
Verpilzen sie so nicht schneller?

Fragen über Fragen und schon mal ein Danke vorweg...


Gruß
Thomas
thomas250181 ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.11.2002, 13:47   #2
Christian K.
 
Registriert seit: 22.10.2002
Ort: Sauerland
Beiträge: 599
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich habe meine Corydoras Eier einfach aus dem Gesellschaftsbecken entfernt und im Zuchtbecken wieder an die Scheibe geklebt, du mußt natürlich die verpilzten Eier sofort absammeln, hatte keine Probleme, über die Hälfte der Eier waren befruchtet und die Fische sind problemlos aus ihren Eiern geschlüpft.

Gruß Christian
Christian K. ist offline  
Alt 24.11.2002, 22:21   #3
thomas250181
 
Registriert seit: 10.10.2001
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,


nein, mit dem Verpilzen / Befruchten hatte ich (meine Fische) keine Probleme.

Nur hat es über die Hälfte einfach nicht aus dem Ei heruasgeschafft. Sowas ist doch echt sch....., wenn man sieht das sie Leben - aber im Ei. :cry: :evil:


Thomas
thomas250181 ist offline  
Alt 24.11.2002, 23:26   #4
André H.
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: südl. Hamburg
Beiträge: 212
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

moin,

das ist ja süß: "sie sind geschlüpft, aber nicht aus dem Ei gekommen" .

Das was Du als Ei gesehen hast ist der Dottersack aus dem sie sich die nächsten drei Tage ernähren sollten. Das ist deshalb absolut normal. Aber putzig sieht das schon aus, das stimmt.
Weil sie damit so unbeholfen sind, werden sie wohl von den anderen Insassen, evtl auch ihren Eltern verspeist worden.

Setze die Eier beim nächsten Mal separat in einen Behälter, belüfte ihn, wechsel zweimal täglich 50% des Wassers mit AQ-Wasser und sammle die verpilzten Eier ab. Direkt nach dem schlüpfen der Eier setzt Du eine Artemienzucht an, die Du danach regelmäßig verfütterst (wenn der D.sack verbraucht ist). Kein Staub- oder Tablettenfutter -> wird nicht angenommen und verdirbt das Wasser. Danach lehne dich zurück und freue Dich an dem Gewusel.

Also bis bald...

Gruß André
André H. ist offline  
Alt 25.11.2002, 17:33   #5
thomas250181
 
Registriert seit: 10.10.2001
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

André H.,

> das ist ja süß: "sie sind geschlüpft, aber nicht aus dem Ei
> gekommen" .

Nicht wirklich süss. :roll:

> Das was Du als Ei gesehen hast ist der Dottersack aus dem sie
> sich die nächsten drei Tage ernähren sollten.

Nein, da bin ich mir sicher das es definitiv das Ei noch war. Seit wann verlieren manche Fische ihren Dottersack - und haben noch einen Reservesack....


Gerda,

das mit der temperatur werde ich mal beobachten.
Danke.


Grüße
Thomas
thomas250181 ist offline  
Alt 01.12.2002, 10:47   #6
thomas250181
 
Registriert seit: 10.10.2001
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die sehr hilfreichen Antworten der erfahrenen Aquarianer. Schön zu wissen, dass offenbar niemand von ihnen Panzerwelse großgezogen hat.

Naja, vielleicht ist es ja auch wichtiger sich über Filterlos- und Altwasserthemen zu unterhalten. Ich dachte es geht um das artgerechte Halten von Fischen.

Als Ausrede könnte ja auch die Stimmung hier im Board dienen. Stimmt, das hatte ich ganz vergessen.

Aber ich brauche nun eh keine Hilfe mehr zum Thema Panzwerwelse - es sind ja eh alle gestorben.


Eine nettes Dankeschön an Christian K., André H., Gerda und Ute Steude, die mir versucht haben zu helfen.


Traurige Grüße
Thomas
thomas250181 ist offline  
Alt 02.12.2002, 10:09   #7
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Puh Thomas,
gereizte Schwaben sind wirklich gefährlich ,:-kiss als Badnerin,die Grenzgänger ins Schwäbische war. Mönsch gib mal die WW rüber und ob Du irgendwelche Zusätze im (Gerbsäuren) drinhast,halt alles was von Belang sein könnte.

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.12.2002   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nochmal Corydoras Frage Halicon Archiv 2004 1 01.02.2004 09:21
Kurze Frage an Corydoras-Fans Lu Archiv 2004 21 29.01.2004 22:19
Corydoras Frage Stma Archiv 2003 18 05.11.2003 06:38
Frage zu Corydoras-Art weiglal Archiv 2003 5 20.02.2003 23:10
Corydoras Panda-Eier zum schlüpfen bringen boeller Archiv 2002 1 26.11.2002 19:35


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:34 Uhr.