zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2002, 18:43   #1
Steph
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: München
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Saijkabuntbarsche

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit dieser Barsch Art?
Hab welche geerbt...

Schönen Abend Steph
Steph ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.11.2002, 19:02   #2
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Steph,

Hallo!

Cryptoheros sajica wird durchschnittlich etwa 15 cm groß, die Weibchen bleiben kleiner als die Männchen. Einge dominante Männchen erreichne auch 18 cm.

Für Mittelamerikaner sind Sajikas relativ friedliche Gesellen, die man auch im lockeren Gruppenverband halten kann.
Dann sollte es allerdings schon ein 100 oder besser 120 cm Becken für 6 Tiere sein, da sonst nicht gernügend Ausweichraum besteht.
Vorallem während der Brutpflege besetzen die sich bildenden Paare Reviere, die sie dann auch vehement verteidigen.
Das Becken sollte gut strukturiert sein und einige Höhlenverstecke aufweisen. Härtere Pflanzen wie Vallisnerien, Anubias und Javafarn eignen sich zur Bepflanzung, die meist auch vollkommen in Ruhe gelassen werden. Sajika-Buntbarsche wühlen nicht so oft, dennoch sollte man feinem Sandboden den Vorzug gegenüber Kies geben.

Die Wasserwerte sind wenig relevant, es sollte aber weder extrem weich noch extrem hart sein. GH von 10 - 20 °d, KH entsprechend, pH Wert leicht sauer bis alkalisch (6,5 - 8,5). Allerdings sollte auf eine gute Wasserhygiene geachtet werden, Nitrat in größeren Mengen bekommt den Tieren nicht gut.

Männchen haben spitzer und länger ausgezogene Afterflossen, zudem ist bei ihnen der Saum der Rückenflosse rot, bei den Weibchen dagegen gelb.

Die Tiere leben in den pazifischen Ablüssen Costa Ricas
und bevorzugen mittel bis langsam fließende Gewässer mit weichem, meist sandigem, manchmal aber auch schlammigem Grund.

Eine ausgewogene Kost aus Kleinkrebsen, Insektenlarven und einem pflanzlichen Anteil (z.B. Spinat OHNE Blubb) ist auch wichtig, da die Tiere sonst schnell kümmern. Mitunter zupfen die Tiere auch an Grünalgen.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 25.11.2002, 19:05   #3
Steph
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: München
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

super, vielen lieben dank für die tolle beschreibung.
Die Fische sind noch relativ klein, so ca. 3 cm und alle leicht gräulich.
Bekommen sie noch etwas farbe?

danke nochmal
steph
Steph ist offline  
Alt 25.11.2002, 19:07   #4
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Steph,

geh mal auf meine Webseite, da findest du Bilder und noch ein paar weitere Infos.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 27.11.2002, 16:10   #5
Steph
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: München
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

super, danke tolle webside!!!
Steph ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.11.2002   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:15 Uhr.