zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.11.2002, 08:23   #31
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hans-Peter,

das heisst aber niocht automatisch -> zwangsweise im Filter.
 
Sponsor Mitteilung 30.11.2002   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.11.2002, 08:51   #32
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

von mir gelöscht
 
Alt 30.11.2002, 11:31   #33
corina21
 
Registriert seit: 29.10.2002
Ort: Heiligenstadt
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hallo

Hallo Leute

ihr streitet ja schon wieder, aber leider antwortet keiner so richtig auf meine frage.
Ich glaube fast ich bin im falschen forum.
Sieht eher aus wie ein streit forum statt Hilfe-Forum!!!

mfg corina
corina21 ist offline  
Alt 30.11.2002, 13:17   #34
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

von mir gelöscht
 
Alt 30.11.2002, 14:59   #35
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Corina,

Zitat:
Zitat von Ralf Rombach
Typischer Fall eines heftigen Nitritpeaks.

Allerdings stimmt das mit dem hohen Stoffwechsel der Schildkröten. Auf jeden Fall wird es nach Abklingen des Peaks zu einer starken Nitratanreicherung kommen, der man so einfach nur mit Wasserwechsel Herr wird.
Hierauf gehst Du nicht ein.

Zitat:
Ein gößerer Aussenfilter, gefüllt mit Tonröhrchen und Filterwatte kann den Abbau des Nitrit beschleunigen, wenn er eingelaufen ist und auch das dauert wieder seine Zeit.
Hierauf gehst Du nicht ein.

Zitat:
Inzwischen Wasserwechseln und Bakterienstarter hinzu, das ist so schon ganz richtig. Wenn Du an Mulm aus alten Becken herankommst, rein damit ins AQ.
Hierauf gehst Du nicht ein.

Zitat:
noch zu den Schildkröten.

Wir müssen davon ausgehen, daß es dabei um die handelsüblichen Rotwangen-Schmuckschildkröten handelt in einer aktuellen Größe von 4-5 cm.

1. In dieser Größe sind für mittelgroße und größere Fische kein problem, sie wachsen aber schnell, sehr schnell und dann werden sie auf Dauer eine Gefahr für die Fische.
Hierauf gehst Du nicht ein.

Zitat:
2. Brauchen die Tiere zwingend einen Landteil und wenn es nur eine schwimmende Korkplatte ist.
Hierauf gehst Du nicht ein.

Zitat:
3. Ist das Hauptproblem die Ernährung der Schildkröten. Die brauchen in Gefangeschaftshaltung in AQ oder Terrarien unbedingt an Provitamen D angereichertes Futter und noch wichtiger, UV Bestrahlung für ca. 1 h am Tag. Ansonsten bekommen sie Panzererweichungen und werden nicht alt. Die UV Bestrahlung kann man umgegehen, in dem man die Tiere in offenen Becken hält, woe direkt Sonnenlicht ohne Zwischenscheiben einfällt.
Hierauf gehst Du nicht ein.


Du schreibst:

Zitat:
ihr müsst doch nicht gleich streiten, nur weil es verschiedene Meinungen gibt.
Ach so hab grad wieder TWW 75% gemacht, Nitrit war bei 0,7.
Also das ganze ist ja noch ein bischen anders als ihr es denk.
Was ist daran anders als wir denken ? Habe ich Dir nicht geschrieben, Wasserwechsel ? Ja/Nein.


Zitat:
Aber die sind einfach zu schwach. Also wir werden uns jetzt einen Außenfilter besorgen, 1600-1800l/h, 12l Filtervolumen. Ich denke der schafft das ganze besser. Oder ist der vielleicht zu groß?
Wäre nett wenn ihr mir eure Meinung zur Filtergröße sagen könnt.
Habe ich Dir nicht geschrieben:


Zitat:
Ein gößerer Aussenfilter, gefüllt mit Tonröhrchen und Filterwatte kann den Abbau des Nitrit beschleunigen, wenn er eingelaufen ist und auch das dauert wieder seine Zeit.
Ja/Nein ?

Dieses Posting hat mich nun 10 Minuten gekostet, ehe alles noch mal gelesen und zusammenkopiert war. Erwartest Du das ? Möchtest Du Hilfe ? gehst Du auf gebrachte Argumente ein ? Ja/Nein.

Schade um die vertane Zeit.
 
Alt 30.11.2002, 15:27   #36
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HPKrug
Hallo Roland!

Zitat:
Zitat von Roland Bauer
Alle anderen Filter - naja - so eine Mischung zwischen glauben, Glück und Placebo.
Deine hohe Meinung über HMF in allen Ehren (ich teile sie übrigens), aber dann gleich die effektive (in Bezug auf die Bakkis und NO2-Werte) Arbeitsweise sämtlicher sonstiger Filtertypen "in Frage" zu stellen oder abzuwerten, verwundert mich schon ziemlich.
Ich habe 4 Aquarien, wovon eines mit einem Außenfilter, zwei mit einem Innenfilter und eines mit einem Luftheber betrieben wird. In _allen_ Becken ist NO2 = n.n.!
Da findet m.E. also schon äußerst gründlich eine Nitrifikation statt; auch ohne Matte ;-).

Gruß, HP
Hi, HP!

<<Da findet m.E. also schon äußerst gründlich eine Nitrifikation statt; auch ohne Matte ;-).>>

Wo ist "da"?

Die Ausführung des Filters tut m.E. nichts zu Sache - solange das Wasser in (der angemessenen) Bewegung ist, wird nitrifiziert. Und dann brauchen die Nitrifikanten den entsprechenden Platz zum Sitzen, geschützt oder ungeschützt, - den suchen sie sich selbst aus.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 30.11.2002, 18:10   #37
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

von mir gelöscht
 
Alt 30.11.2002, 20:49   #38
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, HP!

Na, eigentlich alles off-topic - aber vielleicht liest auch wer mit, der normalerweise einen großen Bogen um theoretische Freds macht.

<<Alle anderen Filter - naja - so eine Mischung zwischen Glauben, Glück und Placebo.>>

Ist nicht mit der Intention "Müll" geschrieben worden, sondern mit der Intention "Spielzeug". In der Regel ist das Filtervolumen zu klein, um dem Mulm samt Bakkies ein ordentliches Zuhause zu geben.

Solange eine angemessene Wasserumwälzung vorhanden ist ("gerührt, nicht geschüttelt!"), werden die Nitrifikanten ihrem Geschäft nachgehen. Egal wo. Meines Erachtens auch ohne jegliche Spezial-Filterbestückung. Haben einige ja selbst absichtlich auch so erlebt.

<<Ich spielte auf die Nitrifikation in _jedem_ eingefahrenen Filter an. "Da" ist z.B. im Filterschlamm, in der Filterwatte, auf den Keramikröhrchen, auf dem gesinterten Quarzglas, etc., etc. - ist diese Behauptung falsch?>>

Keinesfalls falsch, allenfalls unvollständig: Es ist das Aq, dass sich einfährt, nicht der Filter allein. Ein Becken kann auch ganz ohne Filter eingefahren werden, solange das Wasser in angemessener Bewegung bleibt und der Mulm "sein darf".


Wichtig hier im thread ist mir, Corina von ihrer irrigen Vorstellung abzubringen, dass sie ihr Problem mit Quantität (mehr und grössere und stärkere Aussenfilter) löst.

gruss, roland

PS: An alle "Einsteiger"! Wer diesen thread bis hier durchgeackert hat, möge doch kurz mal Bescheid geben! Danke.
Roland Bauer ist offline  
Alt 30.11.2002, 22:15   #39
puscheline
 
Registriert seit: 24.11.2002
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Roland,

ich habe ihn gelesen. Aber ich habe keine Schildis
Ich fande diese Diskussion trotzdem sehr interessant
puscheline ist offline  
Alt 30.11.2002, 22:36   #40
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Puscheline!

Erst mal Hut ab für Deine Energie!

Und, hab ich bei Dir den Eindruck erweckt, <<als würden in punkto Nitrifikation alle Filtersysteme außer dem HMF "Müll" sein?>> ???

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.11.2002   #40 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Torf, Nitritproblem und pH bei gina Ralf Rombach Archiv 2002 26 01.05.2002 12:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:12 Uhr.