zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.11.2002, 23:27   #1
siNsEmiLLa
 
Registriert seit: 23.10.2002
Ort: D-52062 Aachen
Beiträge: 284
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard HILFE ALGEN!!!

Erstmal HALLO zusammen!

Ich habe folgendes Problem mit meinem Becken: Es bilden sich langsam Algen , die sich allerdings nur auf meinen Pflanzen und an der Rückwand meines AQs ansiedeln. Ich habe mir schon Wasserlinsen besorgt, um den Algen die Nahrstoffe zu entziehen, aber kein Erfolg! Außerdem habe ich die Beleuchtungszeit auf 13 Stunden [zu lange?] reduziert und das Futter auf Gemüse/Frost-/Lebendfutter only umgestellt, Flockenfutter und Tabs für die Welse gibs auch keine mehr.

Ich kann die Algenart zwar nicht genau bestimmen, aber ich tippe auf Pinsel- oder Bartalgen. Hier auf jeden Fall eine Beschreibung: Die Algen siedeln sich vor allem an den Rändern von Blättern ab und bilden da einen ca. 2-4 mm langen Bart aus feinen Fasern.
Farbe der Algen: Ein dunkles Braungrün bis Braungelb... Irgendwie sowas... :-?
siNsEmiLLa ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.11.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.11.2002, 00:10   #2
Sascha G.
 
Registriert seit: 11.07.2002
Ort: Köln
Beiträge: 289
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sinse :-?

Algen sind immer Ärgerlich und auch wenn ich mich wiederhole, das Thema ist dermaßen komplex, daß wirklich alle Info´s erforderlich sind um das Problem in den Griff zu kriegen.

Daher.. wären folgende Infos von Nöten:


Beckengröße,Besatz,WW(KH,GH,pH,PO4,NO3,NO2),Art der Lampen, Leuchtdauer, Filter, Filterbestückung, Häufigkeit der Wasserwechsel, Strömung, Futter ( hast du ja schon genannt), Bodengrund, Düngung,CO2?

Bist du alles zusammengetragen hast kannst du ja mal den Beitrag von HP durchlesen. Alles über Algen

Gute N8
Sascha
Sascha G. ist offline  
Alt 29.11.2002, 00:28   #3
siNsEmiLLa
 
Registriert seit: 23.10.2002
Ort: D-52062 Aachen
Beiträge: 284
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sascha!

Erstmal danke für deine Antwort!
Zu den Wasserwerten kann ich leider noch nichts genaueres sagen, da ich mir erst noch ein Wassertestset zulegen muss, aber ich sag nur das liebe Geld...

Aber hier schonmal die Sachen, die ich jez schon posten kann:
- Lampen: Narva 2 x 30Watt [eine Pflanzenleuchte, und eine ?]
- Leuchtdauer: 13 Stunden [9h - 23h]
- Filter: Eheim 2213 Classic mit normaler Filterwatte
- Wasserwechsel: Bis jetzt nur einer mit 50%, hab das AQ eingefahren und mit Fischen besetzt und das war eben der 1.
- Strömung ist mittel, d.h. die Oberfläche wird recht stark umgewälzt, die unteren Region eher leicht bis mittel, Schwebeteilchen bewegen sich mit ca. 2cm/s
- Futter: Genau, schon genannt
- Bodengrund: Gemischter AQ-Kies mit 1 - 6mm Körnung, relativ hell
- Düngung: Alle 4 Wochen 40ml Tetra PlantaMin [sprich habe 160L und dosiere nach Packungsangabe]
- Co2: Leider noch keine Co2 Düngung

Kann damit schon wer was anfangen, oder muss ich erst die anderen Werte noch posten?
siNsEmiLLa ist offline  
Alt 29.11.2002, 00:42   #4
Sascha G.
 
Registriert seit: 11.07.2002
Ort: Köln
Beiträge: 289
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi


die Werte werden schon noch benötigt..
Aber ich habe noch vergessen zufragen wie lange das AQ läuft, doch wenn ich das richtig sehe
Zitat:
Wasserwechsel: Bis jetzt nur einer mit 50%, hab das AQ eingefahren und mit Fischen besetzt und das war eben der 1.
Bist du noch in der Einfahrphase. Das dauert bis das Glecihgewicht sich eingestellt hat. Übrigens wäre noch wichtig zu wissen wieviel Pflanzen und welche Pflanzen du hast.

Wie gesagt lies dir mal das Posting von HP durch. Erste Maßnahmen
- fleißig WW
- Filter drosseln
- Algen versuchen zu entfernen
- 1-2 Tage mal das Licht aus lassen. Hilft bei mir manchmal :P

Deine Lampen kenne ich nicht, vielleicht kann sich ja mal jemand dazu äußern.
Aber wie gesagt Algen kommen und gehen in der ersten Zeit - also immer locker bleiben.


Sascha

P.S.
Du bist in dem Vorteil meinen Vornamen zu kenen, weisst du das :wink:
Sascha G. ist offline  
Alt 29.11.2002, 00:56   #5
siNsEmiLLa
 
Registriert seit: 23.10.2002
Ort: D-52062 Aachen
Beiträge: 284
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dann wollen wir den Vorteil mit dem Vornamen doch mal aufheben: Bernd... Aber schluss mit Smalltalk, es geht immerhin um mein Becken! :lol:

Das mein Becken noch in der Einfahrphase ist glaube ich nicht, es läuft seit Ende August, also dürften Nitritpeak und alle anderen Probleme diesbezüglich keine Rolle spielen. Und an Pflanzen habe ich folgendes:
- Anubias barteri
- Lilaeopsis novae zelandiae
- Alternanthera reineckii
- Sagittaria Terres
- Anubias congensis
- Cryptocoryne
- plus: 4 oder 5 andere Pflanzen und unzählige Wasserlinsen...
Insgesamt sind bis jetzt ca. 50 - 60% des Beckens bewachsen...

Jetzt aber mal eine Frage zu deinen empfohlenen Maßnahmen: Das Licht einfach mal auslassen? Kommen die Fischies denn darauf klar, wenn es einafach mal 2 Tage Nacht ist? *ggg*
siNsEmiLLa ist offline  
Alt 29.11.2002, 08:18   #6
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bernd,

wenn ich das richtig lese, läuft das Becken erst recht kurz (Ende August).

Du solltest erstmal die Düngung mit PlantaMin einstellen, was im Becken an Nährstoffen ist, reicht erstmal.

Dann solltest Du die Beleuchtung auf konstant 12 h stellen, das reicht. Du kannst, wenn Du möchtest 4 h Beleuchtungspause mittags machen, also 6 : 4 : 6. Das bringt manchmal was.

Desweiteren solltest Du noch schnell wachsende Stengelpflanzen einbringen: Cabomba und Limnophila sessiliflora bewähren sich recht gut.

Und dann entwickele Toleranz gegen die Algen, das dauert, durchaus noch 6-8 Monate. Schnelle Erfolge gibt es nicht.
 
Alt 29.11.2002, 09:58   #7
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

von mir gelöscht
 
Alt 29.11.2002, 16:11   #8
siNsEmiLLa
 
Registriert seit: 23.10.2002
Ort: D-52062 Aachen
Beiträge: 284
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi HP!

LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL :lol:
Da hat mein Gehirn gestern Nacht wohl etwas weniger funktioniert als sonst, wobei Mathe allerdings noch nie so sehr meine Stärke war...

Im Moment mache ich sowieso eine 2 Tage Dunkelkur für mein Becken, aber danach werde ich es mal mit 12 Stunden Beleuchtungszeit versuchen.

Danke! :wink:
siNsEmiLLa ist offline  
Alt 29.11.2002, 20:03   #9
Martin Krüger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Bernd, (endlich ist es raus )

Ich habe in einem meiner Becken auch mal diese Rotalgen gehabt, war eine echte Plage, es ging soweit, dass ich jeden Tag den Filtereinlaufkorb reinigen musste.
Ween die Teile erstmal anfangen sich frei im Becken zu bewegen wird es echt ätzend.

Ich konnte damals beobachten, wie sich bei nachlassender Strömung die Algen weniger vermehrt haben. Das Wachstum einstellten. Du wirst allerdings diese Algen nie wieder restlos los.

Aus diesen Beobachtungen empfehle ich die Strömung zu verringern, gegebenenfalls den Filter etwas zu Drosseln.

Was das Nährstoffangebot an NO2 und PO4 angeht möchte ich mich nicht sehr weit aus dem Fenster lehnen. Weniger sollte Mehr sein.
 
Alt 30.11.2002, 02:39   #10
siNsEmiLLa
 
Registriert seit: 23.10.2002
Ort: D-52062 Aachen
Beiträge: 284
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nabend Martin!

Yoah jetzt wissen endlich alle hier wie ich heiße, gut oder? :lol:

Wie kommst du denn darauf, dass es sich um Rotalgen handelt? Ich weiß es ja selbst nicht so genau, wobei ich allerdings auf Bart- oder Pinselalgen tippe, denn einer dieser Arten bildet den typischen 2 - 4mm Bart an Blätterrändern. Oder täusche ich mich da? Jedenfalls verstehe ich nicht ganz, wie du zum Schluss auf Rotalgen kommst... :-?
Die Strömung wird nächste Woche aber als erstes gedrosselt, ich werde mir irgendwelche Ventile für meine Schlauchgröße besorgen und dann mal schauen, dass ich das geregelt kriege... Mal sehen... :roll:

Jetzt aber gute Nacht! ops:
siNsEmiLLa ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.11.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HILFE-ALGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! mindman78 Archiv 2004 2 26.02.2004 19:25
Hilfe!! weisses zeugs am glas. Kalk? Algen? Hilfe!! eni_l Archiv 2003 11 21.08.2003 17:15
Hilfe Algen Navajo Archiv 2003 1 16.03.2003 14:39
Grüne Algen Braune Algen Bitte um Hilfe !!!!! Meerwasserriff Archiv 2002 6 09.10.2002 01:19
Algen !!HILFE!! Christian Schulte Archiv 2002 17 01.07.2002 14:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:50 Uhr.