zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.2002, 11:47   #1
Budda
 
Registriert seit: 18.08.2001
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Geringer bis gar kein Pflanzenwuchs

Juten Morgen,

hab seit Wochen mit ein Paar Problemen bezüglich Pföanzenwachstumd und Wasserwerte zu kämpfen.

Hatte eine Starke Kamhaut, die ich mittlerweile wegbekommen habe. Hatte Düngung eingestellt und weniger gefüttert. Das hat auch geklappt die ist weg.

Aber meine Pflanzen wachsen wenn nur nen bisschen bis gar nicht. Aber die Algen wuchern wie nix. Nach einer Woche kann ich nicht mehr durch die Scheibe gucken.

Hier ein paar Daten:

Beckengrösse: 200 Liter
Beleuchtung: 2 * 30 Watt ca 3/4 Jahr alt
Temperatur: 24 bis 25 °c
Düngung: Co² und Ferrd. (letzten 2 Wochen nicht wegen Kamhaut)

Wasserwerte: (grade gemessen mit Sera)
pH 7,5
gH 10
kH 5
NO2 n.n.
NO3 40
NH4/NH3 n.n.
PO4 0,5
Fe n.n. (kann das sein ?)
Cu n.n.

Was mich stutzig macht ist das beim Eisentest 0 mg/l rauskam, kann das sein da ich die letzten 2 Wochen nicht gedüngt hab ?
Co² müsste Rechnerisch ja 5 mg/l betragen.

Achja, Wasserwechsel jede Woche 50 Liter.
Den mach ich nu auch erstmal. Wäre schön wenn wer ne Idee hat.

Gruss
Matthias
Budda ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.12.2002, 12:43   #2
kuki
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 2.047
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Matthias,

was hast Du für Pflanzen und was für Algen?
Du kannst ruhig 100 l Wasserwechseln die Woche, bzw. wie hoch ist NO3 im Leitungswasser?

Gruß Katharina
kuki ist offline  
Alt 01.12.2002, 13:23   #3
Budda
 
Registriert seit: 18.08.2001
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Katharina,

an Pflanzen hab ich:

3 Anubia barteri
13 Vallisnaria gigantea
3 Cryptocorvne wendtii braun
2 Echinodorus ozelot, grün
3 Microsorium pteropus

Algen dürften Pinselalgen und Grünalgen sein.

Gruss
Matthias
Budda ist offline  
Alt 01.12.2002, 15:15   #4
Dani H.
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 370
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Matthias,

wie lang läuft das AQ und hattest Du die Probleme mit den Pflanzen schon vor der Kahmhaut?

M. E. werden die Pflanzen durch die verminderten Düngegaben nur anfälliger gegenüber Algen und ich würde die Düngung auf jeden Fall wieder aufnehmen.
Fe und CO2 sind eindeutig zu gering :wink: .

Zudem solltest Du versuchen den Nitrat-Wert zu senken (wie hoch ist NO3 im Leitungswasser?), max. 10 mg/l sind IMO o. k., Werte darüber hinaus können zur Algenbildung beitragen.

Zudem könnten es für mich persönlich mehr (schnellwüchsige) Pflanzen sein.
Auch die Beleuchtung könnte stärker sein - aber alles Schritt für Schritt.

SG
Dani
Dani H. ist offline  
Alt 01.12.2002, 15:20   #5
Dani H.
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 370
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Matthias,

zu Algen findest Du Hinweise unter http://www.aquarium.ch/magazin/Algenbericht.htm

SG
Dani
Dani H. ist offline  
Alt 01.12.2002, 15:42   #6
Budda
 
Registriert seit: 18.08.2001
Beiträge: 168
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Den Co² gehalt erhöhe ich absichtlich nicht da es sich um ein Malawiseebecken handelt

Desweiteren sind das schon ne Menge Pflanzen für solch ein Becken.

Der NO3 Gehalt beträgt 15 mg/l im Leitungswasser.

Von der Beleuchtung her lässt sich nix anderes einbauen da die Abdeckung nur 2 Röhren vorsieht.

Das Becken läuft insgesamt seit 9 Jahren. Allerdings vorher als Gesellschaftsbecken usw. was man dann halt alles so durchmacht

Gruss
Matthias
Budda ist offline  
Alt 01.12.2002, 16:10   #7
kuki
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 2.047
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Matthias,

dann würde ich folgendes probieren:
mehr Wasser wechseln und vielleicht Hornkraut rein, um Nitrat zu senken, dann sollten die Algen langsam weniger werden.

Gruß Katharina
kuki ist offline  
Alt 01.12.2002, 23:07   #8
Dani H.
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 370
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Matthias,

kann mich dann nur Katharina anschließen - größere oder häufigere WW und falls Du magst ein großes "Bund" Hornkraut. Recht gute Dienste, zur Senkung von NO3 im AQ, erweisen mir auch einige Ableger der Efeutute, die zudem auch unter geringen Lichtverhältnissen noch sehr gut gedeiht (wie sie meist um ein AQ fern eines Fensters vorherrschen).
Auf eine stärkere Beleuchtung bei geringem CO2 Gehalt würde ich auch eher verzichten, nur vielleicht gelegentlich die Röhren wechseln.
Die Crytos und Echis sind sehr dankbar über Düngekugeln, Flüssigdünger wirst Du ja vermutlich bereits wieder einsetzen ...

Drücke Dir auf jeden Fall die Daumen
SG
Dani
Dani H. ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.12.2002   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kein Meerwasser, kein Brackwasser Aq, sondern... Stan Archiv 2003 2 18.09.2003 19:55
Langsamer/kein Pflanzenwuchs in der Einlaufphase Matte's Archiv 2003 12 31.05.2003 14:55
Kein Pflanzenwuchs / PO4 zu hoch Frank Nienhaus Archiv 2002 6 14.08.2002 17:02
CO2 Anlage: zu geringer Wasserdurchfluss Mirella_14 Archiv 2002 6 15.05.2002 10:07
Kein Pflanzenwuchs! AndreFrankfurt Archiv 2002 15 05.02.2002 04:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:57 Uhr.