zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.12.2002, 10:01   #1
sultana
 
Registriert seit: 08.01.2002
Ort: 1xDeutschland/1xF-CH
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Weisspunktekrankheit, wie weiter ??

Hallo Zusammen
einige Angaben gemäss der Checkliste in den Forum.
Wenn jemand etwas Rat hat; gern !!

Die betroffenen Neons sind sonntag nachdem wir samstag abend die PUnkte gemerkt haben leider gestoreben.

1. Welche Symptome zeigten die Fische? seltsames Verhalten, , Pünktchen, Flosseneinschmelzungen? schweres Atmen

2. Was für Fische sind betroffen?
Nur die Neons, nachdem wir die Krankheitliste gelesen haben, können wir nicht wirklich sagen um welche der 3 Krankheiten mit Punkten handelt, also sicher fachmännisch ober falsich; im Threads sind aber 3 Krankheiten mit für mich ohne Beispiele sehr ähnliche Symptome

3. sind alle Fische im Aquarium betroffen? Welche sind nicht betroffen?
keine andere; d.h. Platys, PW, Saugschmerle, Wels

4. Sind in der letzten Zeit Fische hinzugekommen?
vor 3 Wochen 5 Neons (5 waren schon da), 2 PW, 2 Saugschmerle
Heute 2 PW
5. Wie groß ist das Becken, wie gefiltert, bepflanzt?
80l, Innenfilter, mittel bepflanzt , 26 Grad
6. Wie sehen die Wasserwerte aus? GH, KH, pH, Nitrit/Nitrat
GH 7, KH 5, pH 7.5, Nitrit/Nitrat tiefste Werte auf Tetra Tropfentests
7. Wurden Behandlungsversuche unternommen?
Ja mit Salz wie erwähnt (10 TL)
Nachdem wir die tote neons gefunden haben, haben wir ein 25% WW gemacht und nochmals 2 TL Salz hingefügt

Jetzt haben wir Angst um die andere Fische, gemäss Erregerzyklus sollte es nicht fertig sein; muss ich wirklich Chemie kaufen;

Bitte um dringende Rat; Händler sind oft nicht so offen für Ratschläge

Gruss

Sultanas
sultana ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.12.2002, 10:06   #2
Sven S.
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: 85356 Freising
Beiträge: 933
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sultanas,
Ich denke du kannst jetzt nur noch Wasserwechseln, wasserwechseln, tee trinken und abwarten.
Solange die anderen Fische symptomfrei sind, würde ich auf keinen Fall Medikamente einsetzen.
Eine Temperaturerhöhung könnte IMO nicht schaden, achte dann aber darauf, daß das becken gut belüftet ist (Filtereinlauf plätschern lassen oder Belüfterstein anbringen)
Warte auf jeden Fall einige Wochen, bevor du über neue Fische nachdenkst.
Und wie gesagt viel wasserwechseln um die Keimdichte zu verringern.

Schönen Gruss
Sven
Sven S. ist offline  
Alt 02.12.2002, 10:08   #3
sultana
 
Registriert seit: 08.01.2002
Ort: 1xDeutschland/1xF-CH
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sven
Danke für die Antwort,
Meinst nicht dass ich behandeln doch muss ?
Gibt es keine Gefahr für die übriggebliebene Fische ?

Gruss

Sultana
sultana ist offline  
Alt 02.12.2002, 10:11   #4
Sven S.
 
Registriert seit: 28.11.2001
Ort: 85356 Freising
Beiträge: 933
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Habe mein Post nochmal editiert
Gruss
Sven
Sven S. ist offline  
Alt 02.12.2002, 10:13   #5
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sultana,

doch eine Gefahr ist schon noch da. Daher solltest Du die Tiere auch gut weiter beobachten, ob sie irgendwelche Symptome zeigen.
Ich denke auch, dass eine Temperaturerhöhung nicht schaden könnte, aber wie gesagt gleichzeitig gut belüften!
Mit Medikamenten (oder in diesem Fall Malachitgrünoxalat) würde ich noch warten.
Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 02.12.2002, 10:16   #6
sultana
 
Registriert seit: 08.01.2002
Ort: 1xDeutschland/1xF-CH
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
Chemie gefällt mir ganz und gar nicht, ich werde heute abend die Fischis "kontrollieren"; das Schlimme ist, dass wir die Punkte überhaupt nicht gesehen haben, dann war es schon zu spät.. Erfahrungsmangel halt !
Temp 28-30; 30 scheint mir aber echt massiv; was würdest du empfehlen ?
Noch was; kann es sein, dass die 5 neue Neons die Krankheit ins Becken gebracht haben ? oder ist das ganze nicht so einfach ? Der Händler sollte ich auf jeden FAll informieren

Gruss

Sultana
sultana ist offline  
Alt 02.12.2002, 10:24   #7
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sultana,

ja, den Händler solltest Du tatsächlich informieren. Kann schon sein, dass die Krankheit von den fünf Neons eingeschleppt wurde, muß aber nicht. Auch einige von den anderen Neuzugängen können Überträger gewesen sein.
Lass Dich auf jeden Fall aber nicht von dem Händler belatschern und kaufe jetzt auf gar keinen Fall weitere Tiere nach!
28 - 30° C halten die Tiere schon mal aus (fürs Abtöten der Parasiten brauchst Du aber schon 30°C ). Aber langsam erhöhen und belüften! Das ist wichtig!
Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 02.12.2002, 10:26   #8
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
...da wir ja nun leider auch nicht "wissen können" um welche Art von evtl. Krankheiten es sich handelt nur ff.:
Zitat:
. Sind in der letzten Zeit Fische hinzugekommen?
vor 3 Wochen 5 Neons (5 waren schon da), 2 PW, 2 Saugschmerle
Heute 2 PW
bitte keine weiteren Tiere einsetzen!

und:
Zitat:
muss ich wirklich Chemie kaufen;
Nein! Bitte keine medis einsetzen,zumal ja nicht eindeutig eine "Krankheit" vorliegt.

Du kannst im Moment ledigl. versuchen die Werte zu optimieren.
Sollte es sich im AQ bei euch um ichtyho handeln,dann versuche ff.:setze die Temp. rauf(langsam pro Std. ca. um 1°C)bis auf ca. 30/31°.belüftet das AQ zusätzl mittels eines Auströmersteins(pumpe).Dann tägl. kleinere TWW von ca. 30-40% u. ganz wenig füttern.Das ganze über einen Zeitraum von 14 Tagen(um den kompl.Zyklus der Errerger abzudecken).

Beobachtet aber die Tiere gut ob alle diese hohen temp. gut vertragen!
Danach die Temp. langsam wider runterfahren!
(sollte diese Methode alleine nichts bringen,dann ggf. Zugabe von MGO >dazu bitte im link genauere Anwendung nachlesen!)

Was Ichthoy bei euch(falls es das überhaupt ist) aber ausgelöst hat solltet ihr versuchen rauszukriegen....es ist immer besser die Ursachen zu finden u. zu beheben als die symptome allein.Ichthyo wird häufig stressbedingt hervorgerufen.
Überprüft mal genau euer AQ in Bezug auf Größe zum Besatz,den jew. Fischen,Sozialverhalten,Größe etc.,evtl. nachpflanzen,Bodengrund,Technik usw. lg
Ute Steude ist offline  
Alt 02.12.2002, 11:46   #9
sultana
 
Registriert seit: 08.01.2002
Ort: 1xDeutschland/1xF-CH
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ute
Besten Dank für die Hinweise,
Eig. lief alles optimal bis eben samstag abend;
AQ ganz langsam angelaufen, alle Fischis prima, und vor 3 Wochen endlich die PW die wir nachkaufen wollten (vielleicht kannst du dich auf meine Postings im August erinnern); der Händler hat uns empfohlen noch 5 Neons mehr zu nehmen (5 sind zu wenig, meinte er, glaube ich auch..)

Ich bin gerade in die Stadt gerannt und habe Sprudelstein un PUmpe gekauft - das hatten wir eben noch nicht; es kann sein, dass es an Belüftung fehlt im AQ). Ich habe auch preventiv das Sera Weisspunktmedik. gekauft; will es eben erst in Notfall einsetzen. - am Samstag abend war es eben das schlechteste Moment, wäre ncihts zu finden gewesen, darum will ich jetzt gewappnet sein.

An neue Fischis denke ich natürlich nicht vor.... Ende Januar da wir Im Januar weg sind.
Bin gespannt was mir heute abend erwartet.

Liebe Grüsse

Sultana
sultana ist offline  
Alt 03.12.2002, 08:33   #10
sultana
 
Registriert seit: 08.01.2002
Ort: 1xDeutschland/1xF-CH
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen zusammen,
Weiter im Text...
Gestern abend hatte unser kleine Wels die Pünktchen; ich habe mich dann noch widerwillig entschlossen das Medik (Sera Costapur) einzusetzen.
Gleichzeitig habe ich die Lampen ausgeschaltet, ein Sprudelstein eingesetzt und die Temp. vom 26 schrittweise auf 28 erhöht; heute mittag werde ich bis 29 und heute abend bis 30 gehen - wenn alle Fische in Ordnung sind.
Heute früh habe ich aber sehr viele besorgniserregende Themen über Mortalität nach Einsatz von Medik und bis echt verunsichert.
2 Fragen:
- hat jemand Kommentare oder Ratschläger über dem was wir jetzt unternommen haben.
- das Produkt Costapur sollte gemäss Packungsbeilage so angewendet werden: 1. Tag 1ml/20l; 2. Tag 0.5ml/20l; dann steht nichts mehr; alles was ich über Ichtyo lese, sag mir das es so schnell auch nicht geht; was würdet ihr empfehlen ? Ich stelle mich vor die 2 Tage Anwendung zu machen und dann die Temp weiterhin einige Tage (5-7 ??) hoch zu lassen.

Danke für Hinweise

Gruss

Sultana
sultana ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.12.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es geht weiter !! Hoppy Archiv 2003 5 01.05.2003 11:35
Und was passiert weiter??? dunja Archiv 2003 0 14.03.2003 20:40
Wie gehts weiter? Kathjuscha Archiv 2003 2 06.01.2003 20:08
Chat und wie weiter????? Need help! Thomas P. Archiv 2002 8 14.12.2002 18:49
Schmetterlingsbuntbarsche - und weiter? Gumbo Archiv 2002 17 19.06.2002 19:09


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:18 Uhr.