zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.12.2002, 00:58   #1
Dis Kus
 
Registriert seit: 24.11.2002
Ort: Baden
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Vergesellschaftung Diskus-Skalare , möglich?

Hallo, Leute

Nun ist es so, daß man in vielen Aquaristikfachbüchern, bzw in diversen Foren oder Zoohandlungen darauf hingewiesen wird, auf keinen Fall Diskusbuntbarsche mit Skalaren zu vergesellschaften,da die Skalare erheblich gierigere Fresser seien und ausserdem Krankheitsüberträger. Ich halte in meinem 360 Liter Aquarium ein Diskuspärchen und ein Pärchen Pterophyllum sclare und kann keine negativen Aspekte an der Haltung dieser beiden Arten feststellen, die Diskus stürzen sich ebenso gierig auf die Artemien oder Mückenlarven, wie die Skalare und waren noch nie krank, beide Arten laichen regelmässig ab und zeigen sichtlich ihr Wohlbefinden im dichtbepflanzten Becken.Was meint ihr, irrt die Fachliteratur?

Viele liebe Grüße

Markus

[Markus, ich habe dein Post mit einer leserlichen Schriftgröße versehen - Dennis]
Dis Kus ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.12.2002, 13:02   #2
Dis Kus
 
Registriert seit: 24.11.2002
Ort: Baden
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, leute

warum antwortet mir keiner?
Dis Kus ist offline  
Alt 07.12.2002, 13:24   #3
anita ahmad
 
Registriert seit: 07.04.2002
Ort: würzburg
Beiträge: 664
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Markus!
Zitat:
warum antwortet mir keiner?
vielleicht, weil die Leute hir nicht auf herumtrollen stehen?

Zitat:
auf keinen Fall Diskusbuntbarsche mit Skalaren zu vergesellschaften,da die Skalare erheblich gierigere Fresser seien und ausserdem Krankheitsüberträger
Ist was dran!

Gruß,
Anita
anita ahmad ist offline  
Alt 07.12.2002, 13:43   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Anita,

das geht schon mit der Vergesellschaftung, aber man muß da eine ganze Reihe Rahmenbedingungen beachten. Und da gerade die Diskus sich individuell sehr unterschiedlich verhalten können, sind einfache Antworten kaum möglich.
 
Alt 07.12.2002, 14:28   #5
anita ahmad
 
Registriert seit: 07.04.2002
Ort: würzburg
Beiträge: 664
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ralf!

Hmmm, ich glaube gerne, dass Du recht hast. (Du hast ja auch so ein "ganz kleines bischen" mehr Ahnung als ich. :wink: )Wieso sollte das nicht gehen.
Meine Antwort basiert mehr auf meinen eigenen Erfahrungen mit Diskus und auch mit Diskushaltern, die nicht besonders gut sind.
Als ich mir vor etwas mehr als einem halben Jahr mein großes Becken angeschafft hatte, gefiel mir die Idee diese hübschen Tiere als Beifische für meine Welse (habe ich jetzt absichtlich so ausgedrückt, weil für die meisten Diskusleute alle anderen Tiere nur Beifische sind, ist also nicht ganz ernst gemeint) zu halten sehr gut.
Und ich machte einen Fehler nach dem anderen. (Falls Du Dich noch erinnerst).
Ich kaufte viel zu kleine Tiere, die noch dazu einen (wurde eindeutig diagnostiziert) massiven Kiemenwurmbefall hatten.
In völligen Panikanfällen lies ich mir gerne von erfahrenen Diskusleuten helfen und bekam so (ich denke Du weißt wie) die Würmer auch endgültig und ohne medikationsbedingte Verluste los.
Dann kam das nächste Problem. weißer Kot. Und die nächste Medikamentenempfehlung. Ich hatte das Medikament (Ich denke, Du weißt auch jetzt, von welchem ich spreche) schon, aber wendete es diesmal dank den Aufklärungen seitens meiner Schwester(Ärztin) nicht an.
Von da an fing ich endlich an nachzudenken. Über die meisten Diskushalter, ihre Einstellung zur Aquaristik und zu anderen Beckenbewohnern und distanzierte mich entschieden davon.
Und ich stellte auch fest, dass es anders geht. Dass man Diskus nicht 8x pro Tag füttern muss, nicht ständig mit Arzneimitteln spielen braucht und Untergassers Methoden nicht das non plus ultra sind.
So, ich komme jetzt zum Punkt:
In dieser Zeit habe ich mir auch von eben diesen Leuten erklären lassen, wie es möglich sei, Diskus und Skalare zu vergesellschaften.
Und zwar, indem man die Skalare erst einmal "säubert" (netter Ausdruck :evil: ).
Es geht mit Sicherheit auch anders.
Ich möchte einfach nur verhindern, dass jemand Skalare und Diskus nach eben dieser Methode zusammenhält. Empfehlungen derart findet man ja oft genug.
Dann ist es meiner Meinung nach besser sich für eine Art zu entscheiden.

Dazu kommt meine persönliche Meinung über viele Diskusbesitzer.
Vielen, nicht allen, aber doch einigen fehlt der Respekt vor den Lebewesen und die Verantwortung für ihre Pfleglinge.
Harte Worte? Ist ja such nur meine persönliche Meinung. :wink:

Liebe Grüße,
Anita

PS: Ich schrieb außerdem nur:
Zitat:
Ist was dran!
Damit meinte ich eben nicht, dass es sich genau so verhält, sondern, dass es Gründe gibt, die gegen eine Vergesellschaftung sprechen. War vielleicht zu undeutlich ausgedrückt. :roll:
anita ahmad ist offline  
Alt 07.12.2002, 18:32   #6
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Anita,

bei meiner Arbeit mit Skalaren habe ich festgestellt, daß die Angst, "der Skalar" könne Krankheiten auf "den Diskus" übertragen, unbegründet ist.

Wenn beide Tiere phänotypisch gesund erscheinen, tragen Diskusfische eine ganze Reihe mehr Parasiten in und auf dem Körper mit sich herum, als ein (Wildfang-) Skalar hat und ertragen könnte.
Folglich wird aus der Angst der Diskusleute umgekehrt ein Schuh: Diskusfische stecken eher Skalare an als umgedreht.

Wenn man sich andererseits ansieht, wie Diskusfische oft von den "Spezialisten" gehalten werden, ist es kein Wunder, daß sie bei einer kleinsten Störung, z.B. durch schneller fressende Skalare, Darmprobleme bekommen, die dann im weißen Kot enden.
Wer bei der Haltung von Fischen die einfachsten Regeln der Aquaristik mißachtet, darf sich nicht wundern, wenn die Tiere das mit sochen Reaktionen quittieren.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 07.12.2002, 19:35   #7
anita ahmad
 
Registriert seit: 07.04.2002
Ort: würzburg
Beiträge: 664
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Tobias!


Zitat:
Wenn beide Tiere phänotypisch gesund erscheinen, tragen Diskusfische eine ganze Reihe mehr Parasiten in und auf dem Körper mit sich herum, als ein (Wildfang-) Skalar hat und ertragen könnte.
Folglich wird aus der Angst der Diskusleute umgekehrt ein Schuh: Diskusfische stecken eher Skalare an als umgedreht.
Das ist ja wirklich interessant! Gut, spätestens jetzt muss ich das
Zitat:
Ist was dran!
wohl zurücknehmen. :wink:



Zitat:
Wer bei der Haltung von Fischen die einfachsten Regeln der Aquaristik mißachtet, darf sich nicht wundern, wenn die Tiere das mit sochen Reaktionen quittieren.
Genau das ist das was ich meine und warum ich mich vom "Diskuskult" distanziert habe.
Ich kann diese Linie der Fischpflege nicht teilen.
Ich "spiele" nicht mehr mit krebserregenden Zellgiften, füttere keine Rinderherzmischungen und auch nicht in Unmengen und aggiere nicht ohne Rücksicht auf die anderen Beckenbewohner und...es funktioniert auch. :wink:

Liebe Grüße,
Anita
anita ahmad ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.12.2002   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
vergesellschaftung möglich? maxschl Archiv 2004 3 11.04.2004 16:29
Vergesellschaftung möglich ?? Barsch Archiv 2003 7 29.09.2003 14:49
Vergesellschaftung möglich Gerrit_1987 Archiv 2003 1 26.05.2003 12:03
Betta imbellis - Vergesellschaftung mit Guppies möglich ReinhardK Archiv 2003 1 06.03.2003 16:31
Skalare - Beckengröße? Vergesellschaftung? Petra Sw. (Amy) Archiv 2001 2 03.12.2001 19:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:37 Uhr.