zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.12.2002, 15:10   #31
Schunken
 
Registriert seit: 05.12.2002
Ort: 52379 Langerwehe
Beiträge: 575
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mahlzeit!

Also, einer der Fische einfach aus Empfehlungen und Hörensagen in sein Becken setzt ohne sich mit den Belangen des Fisches zu beschäftigen der sollte eh besser zur Muttern- und Schraubenhaltung übergehen....

Da ist jeder selber für verantwortlich....

Tja und Algen? Eine Woche nach meiner Einlaufzeit waren sie da....und jetzt, 3 Wochen nach Start des Beckens.... sind sie wieder weg....

Und trotzdem wird das Becken noch bis Ende Februar leer laufen....

Irgendwas machen manche Leute falsch.... Algenbekämpfung mit natürlichen Mitteln kann durchaus 14 Tage dauern...oder länger....

Wenn Ihr dafür sorgt das die Grundwerte stimmen werden auch die Algen verschwinden, aber nicht innerhalb von 2 Tagen.....

Grüsse!

Andreas
Schunken ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.12.2002   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.12.2002, 15:12   #32
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Andreas,

oder viel länger. Meine Blaualgen habe ich 5 Monate bekämpft. Trotz stimmiger Parameter.
Ralf L. ist offline  
Alt 18.12.2002, 15:17   #33
Schunken
 
Registriert seit: 05.12.2002
Ort: 52379 Langerwehe
Beiträge: 575
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja ja.....

Will ja nicht bestreiten, dass ich auch schonmal Glück habe.... Ich fahr die Kartoffeln immer einzeln mit der Schubkarre vom Feld.... (Der dümmste Bauer hat die.....)

Aber nochmal... Ein Aquarium braucht Geduld, Geduld und nochmals Geduld..... Weswegen glaubt Ihr halten viele Menschen Aquarianer für "langweilig"??? Vielleicht weils so ähnlich klingt wie langwierig. Ein (biologisch funktionierendes) Aquarium ist ein (zeitlich) langer Weg

Gruß!

Andreas
Schunken ist offline  
Alt 18.12.2002, 16:18   #34
tinakita
 
Registriert seit: 02.12.2002
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Roland,

ich komme gerade aus der Zoohandlung mit den
Werten, die Du angesagt hattest (tropfentesttechnisch):

Nitrat: 12,5
Phosphat: 1,5

Ich war doch bzgl. des Nitrats etwas platt, denn es
liegt wohl am Phosphatwert, das die Algen so sprießen.
Ich glaube nie mehr einem einfachen Teststreifen

Ich habe jetzt Sand gekauft und habe vor den Bodengrund
drin zu lassen!?
Die Wurzeln lege ich 3 Tage in Salz und morgen kaufe ich noch
neue Pflanzen.

Was kann ich in Zukunft bzgl. des hohen Phosphatwertes
machen :-? :-?

Hoffe sehnsüchtig noch heute auf ein Lebenszeichen von Dir

Gruß
Tina
tinakita ist offline  
Alt 18.12.2002, 18:08   #35
Martin Krüger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Tina,

ich heisse zwar nicht Roland, aber bei der Phosphat-Entfernung kann ein Bündel Stahlwolle gute Dienste leisten.

Also jetzt keine Ako-Pads mit Reiniger drin, sondern ganz normale feine Stahlwolle aus dem Baumarkt.

Wäre Imho einen Versuch wert.
 
Alt 19.12.2002, 00:16   #36
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Auch mit Wasserwechseln lässt sich ein zu hoher Phosphatwert drastisch einschränken!

Wenn Du schon auf Sand wechselst, dann hau jeglichen sonstigen Bodengrund raus. Auch sogenannte Langzeitdünger. Weisst ja nicht, was da alles in welchen Mengen drin ist...

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 19.12.2002, 10:02   #37
tinakita
 
Registriert seit: 02.12.2002
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

wenn ich den Bodengrund rauswerfe und nur Sand reintue,
was sagen die Pflanzen dazu?
Ich werde gegen Mittag nämlich einige davon kaufen.

Brauchen die keinen zusätzlichen Dünger?
Gruß
Tina
tinakita ist offline  
Alt 19.12.2002, 11:13   #38
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Tina!

Die Pflanzen werden garantiert nicht meckern! Meistens wachsen sie in Sand sowieso besser als in Kies.

Düngen ist erst angesagt, wenn der Pflanzenwuchs zu wünschen übrig lässt - aber dann kann man sich ja nochmal im Pflanzenforum separat drüber unterhalten.

Wenn Du dann in ein, zwei Jahren so ein richtig ausgebuffter Profi geworden bist, dann kennst Du auch Deine Pflanzen so genau, dass Du dann bei einer eventuell anstehenden Neueinrichtung besser beurteilen kannst, welche Pflanzen Depotdünger brauchen und welch nicht. Aber erst dann. Vorher ist Langzeitdünger IMO eher eine Ärgernisquelle, weil man als Unerfahrener dann auch nie weiss, was an Stoffen zuviel und zu wenig ist. Lieber seine Erfahrungen machen vom Ausgangspunkt her: "Wenn was nicht stimmt, ist auf alle Fälle ein Faktor zu wenig vorhanden."

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 24.12.2002, 17:58   #39
tinakita
 
Registriert seit: 02.12.2002
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Merry x-mas and a happy new year...

wünscht Euch eifrigen Beratern ...

Die Tina


Ich habe das Becken jetzt nur noch mit Sand befüllt, trotz aller
Warnungen der Zoolädenhändler, wie
Du mir geraten hast, Roland.

Ich habe viele unterschiedliche Pflanzen mit Luftwurzeln
und 3 siamesische Rüsselbarben eingesetzt.
Fenster Rolläden fast ganz runter und Beleuchtung auf 6 STd.
reduziert.

Jetzt hilft nur noch Daumen drücken...

Viele Grüße bis demnächst
Tina
tinakita ist offline  
Alt 28.12.2002, 20:18   #40
Hauneidesding
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Frankfurt 611...
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Lieber Martin

Ich sagte nicht das du alle paar monate die deko tauschen solltest,
was ich da hingeschrieben habe is mein rat, so mache ich es ..

jedenfalls geht das bei mir ganz gut und algenprobleme habe ich auch nicht, im gegenteilt es bleibt im rahmen, worauf es mir ankommt ist das ich keine bekämpfungsmittel egal welcher art benutzen mag, wieso soll ichs kompliziert machen wenn es auch verdammt einfach geht.

Jedenfalls funktioniert das bei mir seid 2 jahren ohne probleme, is ja jedem seine sache wie er sein beken hält.

Allen noch nen guten rutsch
Hauneidesding ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.12.2002   #40 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
restbestand abzugeben wegen neueinrichtung! Mimsel Archiv 2004 5 23.03.2004 09:44
Frage wegen Digitalkamera De La Ghetto Archiv 2003 21 09.06.2003 16:13
Frage wegen Rückwand? bubili Archiv 2003 2 07.06.2003 21:55
Pinselalgen,wegen ph 8????? D.Schu Archiv 2002 8 16.11.2002 20:26
Nachwuchs?Von wegen! Ute R. Archiv 2002 1 12.09.2002 16:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:00 Uhr.