zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.12.2002, 18:17   #21
hilflos
 
Registriert seit: 01.11.2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Helmut:
Ich komme aus Remscheid im Bergischen Land. Es wird hier immer behauptet, daß wir das bestes Wasser Deutschalnds haben. Unser Wasser kommt ausschließlich aus 2 Talsperren.
Habe die Temp. auf 27°C hoch gestellt. Sollte mir niemand etwas gegenteiliges sagen, dann werde ich alle 2 Tage 1 Grad erhöhen.
hilflos ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.12.2002   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.12.2002, 18:29   #22
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Steffi!

Wieso härtest Du denn auf?

Deine Leitungswasserwerte: http://www.stadtwerke-remscheid.de/v...er_analyse.htm

Okay, die Burschen schweigen sich in Sachen "Karbonate" hartnäckig aus...

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 16.12.2002, 18:36   #23
hilflos
 
Registriert seit: 01.11.2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Roland:
KH Plus habe ich nur hinein getan, wil mir das mein Händler gesagt hat. Ich solle schauen,daß der KH bei 5 liegt.
Habe allerding letzte Woche beim WW kein KH plus mehr hinein getan und seit 2 Tagen habe ich einen Torfsack vor dem Ausströmwasser, um den PH Wert zu senken, der war auf 7,5 jetzt wieder auf 7.

Jetzt ist die KH auf 3, im Leitungswasser ist sie bei 1.
hilflos ist offline  
Alt 16.12.2002, 18:44   #24
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Steffi,

meine Kritik bezog sich auf die tatsache, daß wegen eines einzigen Sachverhaltes 3 threats in 3 Subforen eröffnet wurden!

Soooviel Erfahrung habe ich mit SBBs nicht.
Auch ich fing mal mit der Aquaristik an und kaufte nach ein paar Wochen ein Pärchen Mikrogeophagus ramirezi im Baumarkt...
Es hat nicht lange gedauert, bis es starb. Dann kaufte ich nach wiederum ein paar Wochen ein Paar in einem großen Aquaristik-Center. Verstarben wieder innerhalb einiger Wochen.
GH~5, pH~6,8, ca. 25°C

Hatte erst mal die "Nase" voll.
Ein einige Monate später fand ich einen kleinen Züchter hier im Schwarzwald, der augescheinlich gesunde Tiere anbot.
Ich versuchte es erneut und hatte Glück. Das Pärchen war quitsch-fidel, bis ich es ein halbes Jahr später abgab. Desweiteren kaufte ich im Sommer dieses Jahres bei einem Zwergbuntbarschzüchter in Thüringen (DirkR kennt diesen sehr gut!) ein weiteres Pärchen, als "Mitbringsel" für einen bekannten Aquarianer gewissermaßen.
Dieser Züchter z.B. nannte für eine erfolgreiche Haltung von SBBs eine Temperatur von mindestens 27°C. Jedenfalls mußten diese beiden Pärchen bei mir wegen einer defekten Temp.-Regelung Temperaturen von ca. 31°C über sich ergehen lassen, ohne daß sie dabei deutliches Unwohlsein gezeigt hätten.
(GH~0,5; KH~1; pH~6; sonst 26-27°C.)
Und Unwohlsein erkennt man bei diesen Tieren sofort. Sie werden fahl und gehen nicht mehr gut ans Futter. Auch beginnen sie schnell mit "pumpen". Unwohlsein zeigten sie allerdings bei mir deutlich und sofort bei Temperaturen unter ca. 25°C.

Desweiteren verweise ich in Punkto Habitat-Beschreibungen und Temp.-Angaben auf gängige Literatur (die folgenden Bände liegen hier gerade vor mir)
-Ingo Koslowski: "Die Buntbarsche Amerikas" Bd.2 (Datz)
-Uwe Römer: "Cichliden-Atlas" Bd.1 (Mergus)
-Horst Linke/Dr. Wolfgang Staeck "Amerikanische Cichliden; Kleine Buntbarsche" (Tetra)


Gruß,
Dirk
 
Alt 16.12.2002, 20:24   #25
DirkR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dirk,

schön zu wissen, dass ich einen kranken Fisch nicht von einem gesunden unterscheiden kann und das meine Thermos alle im Eimer sind.

Zitat:
Zitat von Dirk O.
PS:
Stelle sogar die Behauptung auf, daß eine AQ-Wassertemp. von 30°C für SBBs durchaus zur Dauerhälterung geeignet ist.
Woher nimmst Du Deine Zuversicht? Das unterschreibe ich nicht!

Nach einem 14stündigem Arbeitstag recht karg geantwortet, ich weis...

Ciao
Dirk
 
Alt 16.12.2002, 21:02   #26
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Dirk,

ich glaube nicht, daß Du mich so richtig verstanden hast.
Du siehst bestimmt besser, als ich, ob mit einem Fisch etwas nicht stimmt, oder nicht.
Auch hast Du SBBs nicht nur gehalten, sondern auch nachgezogen. Bist mir also Meilen vorraus.

Dennoch ist Deine Beobachtung eine "besondere", eine solitäre gewissermaßen.
Dazuhin wirft sie die gesammelte Zwergbuntbarsch-Literatur über den Haufen und deckt sich auch nicht mit meinen persönlichen Erfahrungen (die ich wirklich mangels Erfahrungsfülle nicht überhöhen will!).
Auch scheint es einige Diskus-Halter zu geben, die diese Art als "Beifische" bei um die 30°C dauerhaft hältern. Auch hier scheint es keine Probleme zu geben.

Sicherlich wirst Du aber zumindest den Teil meiner Einschätzung teilen, daß es um die beschriebenen Tiere nicht gut bestellt ist und diverse Tropfen, "Teebeutel" oder Tabs wenig Aussicht auf Erfolg bieten.

Sind Dir weitere Fälle bekannt, in denen Mikrogeophagus ramirezi an einer Temperatur von 30°C verstarben?


Gruß,
Dirk
 
Alt 16.12.2002, 22:21   #27
hilflos
 
Registriert seit: 01.11.2002
Ort: Remscheid
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also, ich finde Eure Diskussion sehr interessant und ich werde mich unter diesem Thread melden, wenn sich irgendetwas neues ergibt. Also schaut bitte mal hin und wieder hier hinein.
hilflos ist offline  
Alt 16.12.2002, 22:25   #28
helmut e
 
Registriert seit: 15.07.2001
Ort: nähe Karlsruhe
Beiträge: 1.148
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 14 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo Ramirezibesitzer, hallo Werner


Selten, dass wir einer Meinung sind, aber in Punkto ramirezi immer, oder sollte ich mich da Irren?

Eben nicht und genau deshalb ziehe ich dich mit rein.

Ich vertrete meine Meinung und lasse mich gerne von einer anderen überzeugen ( eigentlich weniger gerne ).

Es gibt sehr wenige Fische, mit denen so viel Schindluder getrieben wird wie mit dem ramirezi. Das ganze Gerede ( eigentllich wollte ich ein anders Wort benützen ) geht mir grausam auf den Keks. Die wenigsten, die allerwenigsten Aquarianer wissen wie dieser Fisch gepflegt werden sollte.

Temp. 28° C

GH 3°

KH 1° oder niedriger

PH 6, wenn möglich sogar 5,5

Werner, gib deinen Senf dazu und helfe mit, dass endlich diese Hälterungsbedingungen ein Ende finden.

Ich weiß, dass wir auch hier nicht unbedingt einer Meinung sind, aber die Eckdaten sollten passen.

Ich bin gerne bereit einiges über den ramirezi los zu lassen, Werner könnte es genau so gut, aber immer immer und immer wieder ist das gleiche zu lesen, das frustriert. Irgendwann hast du die Schnauze voll und du liest über jeden Beitrag hinweg.

Ich bin nicht der ramirezi Guru, aber einige Kleinigkeiten wären zu beachten und dieser Fisch wäre fast genau so zu halten wie jeder andere.

Mancher Hilferuf wäre unnötig.

Gruß aus Karlsruhe
helmut

Noch was Dirk,
es gibt keinen ramirezi, der wegen 31° das Zeitliche segnet.
helmut e ist offline  
Alt 17.12.2002, 09:15   #29
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Helmut

Bin zwar nicht Werner, stimm Dir aber trotzdem zu .

meiner Meinung nach ist der Ramirezis wesentlich empfindlicher als jeder Diskus. der verzeiht kleinste Pflegefehler nicht und stirtbt meistens deshalb nach kurzer Zeit.

Das fängt schon bei den schlechten Qualität dieser Fische im Handel an. Seit doch mal ehrlich, gut 95% dieser Fische kommen aus irgendwelchen Massenzuchtanlagen, in dennen sie nur mittels hoher Temperatur und riesiger Mengen an Medikamente überleben. und diese Fische werden dann von ahnungslosen Aquarianern gekauft.

Ich habe selbst schon diese fische gehalten, wenn auch nur ein halbes Jahr und auch mir starben die Fische immer nach ca 2-3 Monaten weg. Bis ich es dann irgendwann aufgegeben habe. Allerdings hat es mir in einer Hinsicht geholfen, ich habe dadurch die nötigen Erfahrungen im Kauf von gesunden Tieren gemacht und, seitdem kann ich öfters sichere Todeskanditaten retten (darunter waren übrigens auch die letzten beiden Ramirezis von mir, die auch heute noch bei einem Bekannten glücklich leben.

Wichtigste Kreterien, eine mindest Temperatur von 27°c (erst ab 29°c haben die Tiere bei mir gelaicht) und top Wasserwerte (pH 6, Gh 3, Kh 1, NO2, NO3 n.n.), ansonsten reagieren die Tiere erst mit blässe und dann mit Futterverweigerung. Teilweise auch mit Dunkelfärbung. Gerade bei häufig schwankenden Wasserwerten und Temperaturen, oder hohen Nitratwerten sind diese Tiere besonders anfällig.

Aufpäppeln der geschwächten Tiere habe ich damals mit stark vitaminisierten Frostfutterbrei gemacht, Fütterung alle zwei Stunden. Nach 3-4 Tagen meistens deutliche Besserung, sprich zurückgehen der Dunkelfärbung und aktive Futteraufnahme. Bei Futterverweigerung hat sich übrigens eine dünne Spritze oder ein Schaschlikspieß bewährt. Wasserwechsel jeden Tag um mögliche Futterreste zu entfernen. Das ganze in einem seperaten Becken, um nicht noch andere Futterkonkurrenten zu haben.

Mein Fazit, das sind nur Fische für erfahrenere Aquarianer, die sowohl die notwendigen Wasserwerte als auch alle anderen optimalen Bedingungen für diese Fische bieten können. IMO sind sie nur eingeschränkt fürs Gesellschaftsaquarium geeignet, schon wegen der hohen Temperarur.

In diesem Sinne

Beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 17.12.2002, 09:56   #30
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Helmut,
Zitat:
hallo Werner
Selten, dass wir einer Meinung sind,
ist das wirklich so schlimm mit mir?

Zitat:
Temp. 28° C

GH 3°

KH 1° oder niedriger

PH 6, wenn möglich sogar 5,5

Werner, gib deinen Senf dazu und helfe mit, dass endlich diese Hälterungsbedingungen ein Ende finden.
Als Haltungsangaben sicher OK, ob es zur Zucht schon langt, hängt vermutlich auch mit der Herkunft der Tiere zusammen.

Zitat:
Ich weiß, dass wir auch hier nicht unbedingt einer Meinung sind, aber die Eckdaten sollten passen.
wieso nicht? Sicher passen die Angaben, in Wasser mit diesen Werten kann man durchaus Ramirezi pflegen.

Zitat:
Ich bin gerne bereit einiges über den ramirezi los zu lassen, Werner könnte es genau so gut,
äh, mach ich doch meistens, oder.

Zitat:
Noch was Dirk,
es gibt keinen ramirezi, der wegen 31° das Zeitliche segnet.
völlig richtig.

Gruß Werner
 
Sponsor Mitteilung 17.12.2002   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:37 Uhr.