zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 09.12.2002, 23:26   #1
Johann
 
Registriert seit: 02.12.2002
Ort: Solingen
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Algenwachstum

Ich bin Anfänger, das gebrauchte 200l Becken ist ca. 2 wochen alt , mit Pflanzen (echinodorus bleheri, Rotala rotundifolia, Hygrophilia corymbosa u.a. schnellwachsende, deren Namen ich leider nicht mehr weiß´, ich vermute Wasserpest)ohne fische; meine Wasserwerte ph8,3, Ges.H.5,6, Nitrit >0,02 (Wasserwerke).
In den letzten Tagen haben sich vermehrt Algen gebildet, grünlich bzw. fadenartig. Sie besetzten die Scheibe und die Blätter. Pflanzenwachstum empfinde ich unbefriedigend und mäßig, manche Triebe verkümmern bzw. veralgen andere werden gelb (vergeilen?) dritte treiben neu, Wasser jedoch mittlerweile kristallklar. Soll ich die verrrottenden Blätter entfernen? Und wie steht es mit Wasserwechsel?
Erwähnen möchte ich schließlich, daß ich gleich 2, einen Innen- und einen EHEIM-Außenfilter laufen habe. Ist das vielleicht zu viel, soll ich einen Filter abschalten? Außerdem sind meine Beleuchtungszyklen von 12 Stunden unregelmäßig, brauche noch eine Schaltuhr, die mir das regelmäßige ein- und ausschalten abnimmt. Sind die geschilderten Angaben überhaupt ein Grund zur Sorge ode ist alles am Anfang normal, würde mir halt üppigeres Pflanzenwachstum wünschen!
Ein letzter Punkt. Habe im Forum viel von dem sog. IBL-Test, wegen Nitrit-Peak geleses. Wann und über welche Dauer ist der Fällig. Wie gesagt, mein Becken läuft jetzt 14 Tage, mit Pflanzen ohne Fische.
Vielen Dank
Ach so und Fische, in einem Monat kann es ja so weit sein, eine kleine Barschart und ein Schwarmfisch würden mir gefallen
Tschüs
Johannes
Johann ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.12.2002, 00:13   #2
Sascha G.
 
Registriert seit: 11.07.2002
Ort: Köln
Beiträge: 289
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Johannes

Zitat:
In den letzten Tagen haben sich vermehrt Algen gebildet, grünlich bzw. fadenartig. Sie besetzten die Scheibe und die Blätter. Pflanzenwachstum empfinde ich unbefriedigend und mäßig, manche Triebe verkümmern bzw. veralgen andere werden gelb (vergeilen?) dritte treiben neu
Vollkommen normal. Entferne die Algen so schonend wie möglich. Erste Pflanzen verlieren schon mal die Blätter es kommen aber später neue ( Stich submers und emers gezogene Pflanzen - Suchmaschine)

Zitat:
daß ich gleich 2, einen Innen- und einen EHEIM-Außenfilter laufen habe
Warum?

Zitat:
Ist das vielleicht zu viel, soll ich einen Filter abschalten
Was sind das überhaupt für Filter? Evt. reicht Einer


Zitat:
Außerdem sind meine Beleuchtungszyklen von 12 Stunden unregelmäßig, brauche noch eine Schaltuhr, die mir das regelmäßige ein- und ausschalten abnimmt
Das stimmt...

Zitat:
Sind die geschilderten Angaben überhaupt ein Grund zur Sorge ode ist alles am Anfang normal, würde mir halt üppigeres Pflanzenwachstum wünschen
1. Nein
2. Ja
3. Keine Sorge wird schon, dünge jetzt allerdings bloß nicht

Zitat:
Habe im Forum viel von dem sog. IBL-Test, wegen Nitrit-Peak geleses. Wann und über welche Dauer ist der Fällig
Click the image to open in full size.

oder noch besser

Click the image to open in full size.

Nitrit täglich kontrollieren.

Bitte fütter die Suchmaschine mit folgenden Begriffen (nacheinander)

1. Algen (+ Einlaufphase)
2. Wie gesagt Submers emers
3. Nitritpeak ( Ralf Rombachs Signatur)


Ansonsten Kopf hoch und viel Spaß noch

Bzgö Barsche : Schau mal auf einen Beitrag von Dennis Furmanek und folge dem Link in seiner Signatur
Sascha G. ist offline  
Alt 10.12.2002, 09:26   #3
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Johannes,
..noch ne kurze Ergänzung zu Saschas Erklärungen...

Teilwasserwechsel solltest du in jedem Falle ruhig von Anfang an machen.Zum einen "übt" man damit schon die Handgriffe und zum anderen schadet es prinzipiell nie.Durch TWW entziehst du dem AQ evtl. Schadstoffe u. führst auch neue Nährstoffe zu.Je nach Fischbesatz usw. ist ein wöchentlicher TWW von ca. 40% ein gutes Mittel.

Du kannst auch jetzt schon einige wenige(!) Futtermengen an Flockenf. ins Wasser geben um die wichtigen Bakterien anzufüttern,die sich bilden u. ansiedeln müssen.

Ansonsten nimm ledigl. ganz verfaulte,abgegangene Blätter raus u. dann abwarten!

Stelle den Filterauslauf so ein,daß er die Oberfläche gut bewegt...und normale sollte ein Filter reichen(was für Materialien sin denn drin?) - aber laß ihn/sie erstmal ganz in Ruhe,also nicht säubern vorerst!Und wenn dann bitte mögl. nie gleichzeitig mit einem TWW,sondern zeitl. versetzt u. nur kurz in einem Eimer mit etwas AQwasser ausdrücken.

Du solltest auch versucen mögl. durchgängig so ca. 11-12 Std. tägl. zu beleuchten(u. evtl. auch noch was nachpflanzen...so ca. 70-80% können ruhig begrünt sein;kommt aber auch auf die jew. Fische bzw die Werte an)

Algen gibts immer mal,die sind nicht schlimm - im Gegenteil!nur "zuviele" solltennes halt nicht werden.Aber solch ein AQ braucht schon einige Wochen /Monate bis es einigermaßen "stabil" ist.

Du brauchst also eigentl. gar nicht viel zu tun...lies dir hier mal einiges zu Nitritpeak etc in Ruhe durch u. warte ab!

Achja und welche Fische dann später mal ggf. ins AQ könnten,hängt u.a. von mehreren Faktoren ab (wie z.B.W-werte,Sozialverhalten,Endgröße,Svhwimmverhalten usw.) Frag dann halt nochmal genauer nach wenns soweit sein sollte! Viel Spaß beim Schmökern solange,lg
Ute Steude ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.12.2002   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Redfield Ratio (C-P-N) und Algenwachstum naked lunch Archiv 2003 28 11.08.2003 16:58
Ferrdrakon und Algenwachstum??? braut-g Archiv 2003 8 06.03.2003 15:39
Anubias-Fleckenbekämpfung und Algenwachstum Jhonny1984 Archiv 2002 4 28.12.2002 16:56
Beschleunigt hohe filterleistung algenwachstum? Johann Archiv 2002 14 19.12.2002 11:16
Mysteriöses Algenwachstum / Algenlieblingsbecken. Artbond Archiv 2002 6 30.10.2002 16:49


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:49 Uhr.