zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.12.2002, 15:30   #1
Markus-1
 
Registriert seit: 20.07.2002
Ort: Krefeld
Beiträge: 151
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Skalare laichen und nun ??????

Moin ;

wie der Text schon sagt, ein Päärchen meiner Skalare hat gelaicht und die Eier an eine Valisnerie geklebt, doch wie geht es jetzt weiter, bei rasenden Eierkohlen "Tropheus und Petrochromis" eiß ich ja bescheid aber jetzt!! Wer hat Ahnung !! Schreibt mir was die Tasten hergeben !!

Tx im vorraus !! :-kiss
Markus-1 ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.12.2002, 15:39   #2
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Markus,

gaaaamz ruhig Das wird meistens eh erst mal nix. Die brauchen meist so 4-5 Anläufe ehe überhaupt mal Larven schlüpfen und dann nochmal genausoviele, bis die Jungen bis zum freischwimmen kommen.

Solltest du feststellen, daß Larven geschlüpft sind und diese 2 Tage überleben, kannst du ja mal vorichtshalber Artemia-Nauplien ansetzen. Nach dem Freischwimmen spritzt du den Jungen dann 2-3 mal täglich die Nauplien mit einer Spritze direkt vor die Nase. Den Rest machen die Eltern.

Grüße
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 11.12.2002, 17:14   #3
Markus-1
 
Registriert seit: 20.07.2002
Ort: Krefeld
Beiträge: 151
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Yo;

und noch eine Frage, sollte ich evtl.das Stück Valisnerie abschneiden und in ein Laichbecken legen, da sie wie gesagt in einem Arten-Becken oder besser gesagt Biotopbecken gelaicht haben ??


Tx & bye !!
Markus-1 ist offline  
Alt 11.12.2002, 17:21   #4
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Markus,
Zitat:
und noch eine Frage, sollte ich evtl.das Stück Valisnerie abschneiden und in ein Laichbecken legen, da sie wie gesagt in einem Arten-Becken oder besser gesagt Biotopbecken gelaicht haben ??
nein!
den Laich von brutpflegenden Fischen sollte man keinesfalls künstlich, sprich ohne die Eltern, aufziehen.

Gruß Werner
 
Alt 12.12.2002, 07:20   #5
franzl
 
Registriert seit: 20.11.2002
Ort: bozen italien
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Titel: Skalare laichen und nun ??????

hallo markus.

ich würde das blatt samt gelege raus nehmem(oder die hälfte zumindest),nicht mit luft in verbindung bringen und in ein zuchtbecken bringen.
falls dies nicht moglich ist,irgend ein plastick gefäss mit 2-3lt inhalt (pvc oder plexiglass) in der nähe vom filter anbringen(notfalls mit einen punkt silicon ober dem wasserspiegel proviesorisch anbringen) und beim filter auslauf ein stück rohr aufstecken mit einem kleinen kleinen rohr seitlich oder auch innen einkleben 6-8 mm schlauch verbinden zum laichkasten
beim laichkasten (plastickgefäss)musst du einen querschlitz anbringen und hier kleinmaschigen schaumstoff anbringen sodass dass wasser hier wieder rausfliesen kann.
dieß ist für das nächste mal ableichen gedacht 3-5wochen,vorher ausprobieren dass es so läuft mit dem laichkasten.
hätte ich mich auf die scalare verlassen so hätte ich noch nie einen jungen scalar gehabt,wurden fast immer von den eltern aufgefressen oder anderen mitbewohnern,so aber hatte ich schon 5 mal scalare groß gezogen ,circa 100 stück.
wie gesagt am besten circa 30-50 % rausnehmen ,dann sieht mann es.
die meisten scalare sind so überzüchtet worden daß ihnen das originiale brutverhalten abhanden gekommen ist,leider muss ich sagen.


mit gruß franz
franzl ist offline  
Alt 12.12.2002, 07:55   #6
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Franz,

und das ist genau durch die Methoden passiert die DU anwendest! Wie sollen denn die jungen Skalare was von Brutpflege wissen, wenn sie selber nie gepflegt wurden? *kopfschüttel*
Wenn die Elterntiere nicht mehr in der Lage sind arttypischen Verhalten zu zeigen und deshalb keine Brutpflege betreiben, sollte man auch nicht mehr mit ihnen züchten! Da züchtet man doch von vorneherein Krüppel!

verständislose Grüße
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 12.12.2002, 08:50   #7
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Titel: Skalare laichen und nun ??????

Hallo Franzl,
Zitat:
die meisten scalare sind so überzüchtet worden daß ihnen das originiale brutverhalten abhanden gekommen ist,leider muss ich sagen.
und wodurch, glaubst du, geht das Brutpflegeverhalten verloren? Weil Aquarianer solche Methoden, wie du sie hier empfiehlst, anwenden. Die künstliche Aufzucht bei brutpflegenden Arten lehne ich absolut ab, nicht nur wegen des genannten Grundes, sondern weil man sich selbst um die interesante Beobachtung bei der Brutpflege bringt.

Gruß Werner
 
Alt 12.12.2002, 10:42   #8
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

kurzen Widerspruch:

ich habe zwischenzeitlich etwa 5000 Skalare von mehreren Elternpaaren großgezogen, sowohl Wildfänge als auch "degenerierte Aquarienstämme". Jedes Paar hat irgendwann gepflegt. Bei den Wildfängen war es etwa die 2. Brut, die erfolgreich durchgebracht wurde, bei den Nachzuchten die 15.

Der Unterschied ist also eher ein quantitativer als ein qualitativer.

Dennoch denke ich, daß die Methode, die Franz vorschlägt nichts im Liebhaberbecken verloren hat. Für einen Beruifszüchter ist sie hingegen notwendig, weil er Geld verdienen muß und seine Skalare nach Möglichkeit alle 14 Tage ein Gelege produzieren sollen, das geht nicht, wenn sie 8 Wochen pflegen.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 12.12.2002, 11:09   #9
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Tobias,
Zitat:
kurzen Widerspruch:
sei dir ausnahmsweise gestattet ;-).

Zitat:
ich habe zwischenzeitlich etwa 5000 Skalare von mehreren Elternpaaren großgezogen, sowohl Wildfänge als auch "degenerierte Aquarienstämme". Jedes Paar hat irgendwann gepflegt. Bei den Wildfängen war es etwa die 2. Brut, die erfolgreich durchgebracht wurde, bei den Nachzuchten die 15.
Dei Zahl meiner Skalarnachzuchten liegt nur wenig über deinen Nachzuchten und die Zucht ist auch schon einige Jährchen her. Ich habe damals absolut keine Probleme mit der Brutpflege gehabt, meist klappte es beim ersten, manchmal auch erst beim 2 oder 3 Versuch. 15 Versuche bis es klappt ist schon recht heftig und muß ja wohl auch Gründe haben.
Ich habe damals auch Mikrogeophagus ramirezi Wildfänge gezüchtet und auch hier klappte es meist beim ersten Versuch. Mit heutigen Nachzuchten ist es fast aussichtlos.

Zitat:
Dennoch denke ich, daß die Methode, die Franz vorschlägt nichts im Liebhaberbecken verloren hat. Für einen Beruifszüchter ist sie hingegen notwendig, weil er Geld verdienen muß und seine Skalare nach Möglichkeit alle 14 Tage ein Gelege produzieren sollen, das geht nicht, wenn sie 8 Wochen pflegen.
Drum schrieb ich ja auch Aquarianer und nicht Berufszüchter.

Gruß Werner
 
Alt 12.12.2002, 12:32   #10
Jost
 
Registriert seit: 20.01.2002
Ort: Kalkar
Beiträge: 462
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
noch eine kleine Anmerkung von mir:
Ich habe vor ein paar Wochen ein paar Mesonauta Larven (jetzt mal keine Skalare, aber recht nah verwandt) aus meinem Südamerika-Tümpel rausgenommen. Dort haben sie sowenig Chancen wie ein Tropfen Wasser in der Hölle, auch wenn sich die Eltern, was sie tuen, aufopfern.
Ich mache dies, damit ich diesen wunderschönen Fisch (Hi Amy) auch mal an andere weitergeben kann, also ein anderer Grund als reine Berufszüchterei (wenn mich das interessieren würde hätte ich jetzt auch schon ein paar tausend).
Jost ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.12.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Skalare laichen grade ! Schoofi Archiv 2004 3 15.04.2004 22:00
Skalare Laichen im Gesellschaftsbecken Krabbenmann Archiv 2003 27 30.07.2003 11:34
Skalare und laichen ! Rocker Archiv 2003 3 19.03.2003 17:56
Skalare laichen im Gesellschaftsbecken Constantin Archiv 2001 2 22.08.2001 04:57
Skalare laichen !!! TTKA Archiv 2001 2 09.08.2001 04:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:24 Uhr.