zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.12.2002, 15:42   #71
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

sowohl GH, als auch KH können in mmol/l angegeben werden.

1° dGH entspricht dabei 0,18 mmol

1° dKH entspricht dabei 0,36 mmol
(genau das doppelte )


Gruß,
Dirk
 
Sponsor Mitteilung 16.12.2002   #71 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.12.2002, 15:47   #72
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk,

> 1° dGH entspricht dabei 1,98 mmol

Wie können dann 1 mmol/l Erdalkalien 5,6° d GH sein ?

wenn 1 mmol/l = 5,6° d GH
dann 1 / 5,6 = x°d GH = x mmol/l

1 mmol/l ~ 0,18° d GH

Gruß,
Dennnis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 16.12.2002, 15:50   #73
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk

>1° dGH entspricht dabei 0,18 mmol

so is bessa

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 16.12.2002, 15:52   #74
aquakiel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo dirk o. du verwechselst glaube ich die angabe millimol in bezug auf die krankheit diabetis melitus glaube ich heisst diese, denn dort sind auch die umrechnungsfaktoren mit mmol gegeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
---------------------------

die mmol geschichte errechnet sich, wie ich geschrieben habe, nämlich mit X 5,6

kannst du hier nachlesen:
http://www.markt-schwaben.de/Umwelt/wasserwerte.htm

dort siehst du wie folgt:
Calcium 87 mg/l
Magnesium 28 mg/l
Härte (Ca + Mg) 3,32 mmol/l (Grad d.H.) -!!!!!!!!!!!!!!!!!
Härtebereich 18,6 = III - hart --!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

und hier siehst du deine angabe, die umrechnungseinheit bei diabetes:
http://www.diabetiker-hannover.de/di...r/mgdlmmol.htm
 
Alt 16.12.2002, 16:07   #75
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

1 mmol/l ist immer 1 mmol/l. Das Gewicht dieses mmol ist aber von Substanz zu Substanz verschieden.

1 mmol/l Erdalkalien ist nicht = 1 mmol/l Glucose.

Ein Mol sind 6,022 *10²³ Teilchen.
1 mmol ist 1/1000 Mol.

Das Gewicht von einem Mol einer Substanz oder eines Elements ist abhängig von einzelnen Gewicht der Teilchen. Bei Molekülen rechnet man dazu einfach die Atommassen zusammen.

Übrigens sind die Angaben von Dirk richtig.
1° d GH = 0,18 mmol/l Erdalkalien.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 16.12.2002, 16:13   #76
aquakiel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ok, gerne gebe ich dir recht und will auch nicht auf mein recht bestehen und auch nicht streiten, aber dann erkläre mir bitte warum:
dort siehst du wie folgt:
Calcium 87 mg/l
Magnesium 28 mg/l
Härte (Ca + Mg) 3,32 mmol/l (Grad d.H.) -!!!!!!!!!!!!!!!!!
Härtebereich 18,6 = III - hart --!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

3,32 mmol/l = 18,6 dGH entsprechen???? da ergibt bei mir meine besagten
3,32 X 5,6 = 18,59??????????????????

das mir jetzt zu hoch.............................

olli
 
Alt 16.12.2002, 16:25   #77
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
3,32 mmol/l = 18,6 dGH entsprechen???? da ergibt bei mir meine besagten
3,32 X 5,6 = 18,59??????????????????

das mir jetzt zu hoch.............................
Und ich verstehe jetzt nicht, was du willst ?

1 mmol/l Erdalkalien = 5,6° d GH
1° d GH = 1/5,6 oder 0,18 mmol/l Erdalkalien

Einfache Gleichungsumstellung

Du hast X° d GH, das multiplizierst du mit 0,18, um die mmol/l Erdalkalien zu erhalten. y mmol/l multiplizierst du mit 5,6, dann hast du die ° d GH.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 16.12.2002, 16:35   #78
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Aquakiel (gibts auch einen Vornamen?),


ich glaube nicht, daß ich was verwechsle:

Calcium; Atomgew: 40
Magnesium; Atomgew: 24,3

87mg/l Ca => 2,175mmol/l Ca
28mg/l Mg => 1,15 mmol/l Mg

Summe ~ 3,325mmol/l (Erdalkali) / Faktor 0,18 => ~18,5° dGH

passt genau!



Gruß,Dirk
 
Alt 16.12.2002, 16:38   #79
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk,

siehst du, ich war mir nicht sicher wie sich die mmol/l Erdalakalien zusammen setzen, neben Ca und Mg gibt es ja noch Be, Sr, Ba und Ra. Natürlich sind die Mengen davon im Süßwasser irrelevant klein.

Aber sonst hast du absolut Recht

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 16.12.2002, 16:54   #80
Dirk O.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Dennis,


Zitat:
Natürlich sind die Mengen davon im Süßwasser irrelevant klein.
weil Ca u. Mg die Erdalkali nicht ganz vollständig repräsentieren habe ich dieses Dingens "~" gesetzt. Nicht ganz koscher, ich weis


Gruß,
Dirk
 
Sponsor Mitteilung 16.12.2002   #80 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diskus Becken Markus Wolter Archiv 2003 3 08.11.2003 14:55
Diskus im 1,20 Becken? Jens-R Archiv 2003 1 21.09.2003 22:43
Diskus in 375 l Becken Steffen Archiv 2001 3 06.12.2001 01:55
Diskus in 375 l Becken Steffen Archiv 2001 4 05.12.2001 22:02
Diskus Becken ?!? TimoM Archiv 2001 4 22.11.2001 02:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:32 Uhr.