zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.12.2002, 08:47   #1
Julia Rüdle
 
Registriert seit: 26.11.2002
Beiträge: 41
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard CO2-Wert zu niedrig?

Hallo ihr, ich bins mal wieder!
Mein Problem heute: mein CO2 Wert ist - trotz Bio-Dünge-Anlage von Denneler recht niedrig:
CO2 3,5 - 6
pH 7,75 - 8
KH 10-11.
Wie wirkt sich das auf meine Pflanzen aus? Muß ich versuchen, den CO2-Wert weiter zu steigern? Wenn ja: wie?
Meine Egeria densa + Hygropila corymbosa wachsen gut. Die Cryptocorynen (beckettii + wendtii) wachsen kaum. Echinodorus latifolius treiben jede Menge Ableger, die alten Blätter sind aber eher hellgrün und löchrig. Die Vallis verlieren alle alten Blätter. Die neuen (noch recht kurzen) sehen aber gut aus.
Wie ist eure Diagnose?
Bin gespannt!
Liebe Grüße,
JULIA
Julia Rüdle ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.12.2002, 09:19   #2
isa
 
Registriert seit: 23.04.2002
Ort: nähe hamburg
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo,

wie groß issn dein becken und wieviel blasen/min werden eingeleitet, reicht die bio-co2-anlagen überhaupt aus ?

gruß
isa
isa ist offline  
Alt 16.12.2002, 10:41   #3
Julia Rüdle
 
Registriert seit: 26.11.2002
Beiträge: 41
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!
Also, mein Becken ist 80 cm lang (112 l). Die CO2-Anlage ist laut Packung für Aquarien bis 150 l. Eine Flasche hält laut Anweisung ca. 4 Wochen. Heute ist sie 3 Wochen alt. So langsam werden die Blasen weniger. Eine genaue Blasenzahl pro min. muß ich mal zählen.
Heute werde ich mir die nächsten Fische kaufen gehen. Da werde ich im AQ-Fachhandel nochmal nachfragen.
Liebe Grüße,
JULIA
P.S.: Habe soeben im ZiFiFo gestöbert und habe die eine oder andere Anleitung zum Selbstbasteln solcher CO2-Anlagen gefunden. Sind die genauso gut wie die gekauften? Wer hat mir noch ein paar Tips?
Julia Rüdle ist offline  
Alt 16.12.2002, 12:33   #4
isa
 
Registriert seit: 23.04.2002
Ort: nähe hamburg
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo julia
also die erforderliche blasenzahl für dein aquarium kannste bei dennerle rauskriegen. die behaupten, bei dir reichen 15 blase/min.
ich bin da eher skeptisch, weil der co2-bedarf auch vom kh-wert abhängt.

anleitungen für co2-anlagen aus der colaflasche gibt es reichlich.
meine hab ich bei "www.zierfische-online.de"(t´schuldijung, aber ich hab 0 ahnung wie das mit den links fungschoniert) gefunden. zusätzlich hab ich meine zuckerlösung immer eingekocht, gelantine fand ich am besten. je mehr gelantine, desto weniger blasen. andere machens mit tortenguss.
(aber da gibts hier einige rezepte, versuch mal die suchfunktion.)
das klappte immer bestens.
ob das besser ist als das dennerle teil, weiß ich nicht. auf jeden fall ist´s (viel) billiger.

aber eigentlich hast du doch einen ganz guten pflanzenwuchs.
die wasserkelche und vallisnerien müssen sich ja auch erst mal ans neue wasser gewöhnen, die mögen umstellungen eigentlich nicht so gern. und der echinodorus wird immer gern als ergänzung zur speisekarte der fische genutzt. deshalb meistens die löchrigen alten blätter.
wichtig ist allerdings daß du außerdem einen guten aquariendünger benutzt. dieses ferrdrakon soll ja wahre wunder bewirken.

grüße
isa
isa ist offline  
Alt 16.12.2002, 13:13   #5
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Isa

warum hängt der CO2 Bedarf von der KH ab?

Wenn Du 20mg/l CO2 in dein AQ zuführst, wieviel CO2 hast Du dann im AQ bei KH 4° oder bei KH 16° ?


Zum CO2 Selbstbau in kurzer Form:
1,5 Liter PET Flasche
etwas Silkon
Zucker
Trockenhefe
ein CO2 Schlauch
ein Reaktor (Lindenholzauströmer geht auch)

Loch in den Deckel von PET Flasche bohren (5mm)
Schlauch durchdrücken (muß schwer gehen), so dass dieser 1cm durch den Deckel in Flasche ragt.
Silkon um die Bohrstelle, damit es wirklich dicht ist
200gr Zucker in die Flasche
halber Teelöffel Trockenhefe
warmes Wasser bis 5cm unter den Rand
Neuen Deckel nehmen, mischen bis Hefe und Zucker gelöst sind.
Deckel mit Schlauch rauf, Flasche um den Deckel drehen, damit der Schlauch nicht wieder lose wird.
Schlauch mit Reaktor oder Auströmer verbinden
Auströmer an die tiefste Stelle im AQ oder in die Strömung hängen.
12 Stunden später sollte es bruzeln....

Besser ist ein 5l Pet Kanister, hält länger, bzw. man kann etwas mehr Saft geben (für größere AQ)
Daniel Glau ist offline  
Alt 16.12.2002, 14:49   #6
Julia Rüdle
 
Registriert seit: 26.11.2002
Beiträge: 41
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo ihr!
Da die Blasenzahl zusehends weniger wird, habe ich mir heute vormittag kurzerhand selbst so eine CO2-Flasche gebastelt:
2 l PET-Flasche
150 Zucker
1 PK Trockenhefe
1,5 l warmes Wasser
Das Bohrloch habe ich mit Heißkleber gestopft, das Flaschengewinde mit einem Klemptner-Andichtband umwickelt, dann zugeschraubt.
Schlauch an meinen Ausströmerstein: FERTIG.
Schon nach wenigen Minuten hat es wie wild geblubbert (nicht erst nach 12 STD). Hab ich was falsch gemacht? Oder war ich besonders gut? :P
Gruß,
JULIA
Julia Rüdle ist offline  
Alt 16.12.2002, 19:11   #7
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Julia
Außerdem nutze ich nur einen halben Teelöffel Trockenhefe, also ca. 1/3 Deiner Mischung..

Vielleicht ist Deine Mischung sehr heftig ;-)

Ich hoffe nur, nicht zu hefttig für Deine Fischis...
Daniel Glau ist offline  
Alt 17.12.2002, 10:23   #8
isa
 
Registriert seit: 23.04.2002
Ort: nähe hamburg
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo daniel,

warum der co2 bedarf vom kh abhängt?
weil der kh die säurebindungskapazität angibt und co2 eine (schwache) säure ist (der name sagt es ja schon. Kohlensäure).

wenn du also co2 ins becken leitests wird erst mal ein teil des co2 von der kh "geschluckt"/gebunden.

übrigends wird auch der ph-wert dadurch beeinflußt und man kann anhand des kh-wertes und des ph-wertes den co2-gehalt berechnen. (formel kannste u.a. bei dennerle finden.)

irgendwo gibt es auch tabellen, welcher co2-gehalt zu welchem ph/kh-wert gehört.daraus kannst du auch ersehen, das eine co2 düngung bei kh-werten unter 4 quatsch ist, weil sowieso schon genug co2 im wasser gelöst ist. dagegen ist eine co2-düngung bei kh 16 völlig aussichtslos, weil alles co2 sofort gebunden würde.

und jetzt zu julia,

das blubberte bei mir nur am ersten tag so. danach war schluß und die blasen kamen wesentlich langsamer. deshalb auch das gel in der dennerle-flasche. da kommen die hefekulturen nicht so schnell an den zucker heran und die co2-produktion läuft langsamer aber stetiger. das kannst du in deiner selbsbau-anlage mit tortenguss oder gelantine erreichen.

zuckerlösung mit tortenguss nach vorschrift aufkochen , in die flasche füllen und abkühlen lassen( 200g zucker, 1/4 l wasser, 1/2 päckchen tortenguss). trockenhefe draufstreuen und mit warmem wasser auffüllen.

je nachdem wieviel tortenguss du nimmst, kannste die reaktion etwas steuern. weniger guss, mehr co2. aber auch je mehr hefe desto mehr co2.da muss man ein bisschen rumprobieren.

so

liebe grüße
isa
isa ist offline  
Alt 17.12.2002, 12:01   #9
Daniel Glau
 
Registriert seit: 02.08.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Isa
ich stimme nicht ganz überein!

Die Werte von KH PH und CO2 stehen in Abhängigkeit zueinander, soweit richtig.

Warum aber deswegen zugeführte 20mg CO2 in KH 4 oder KH 8 unterschiedlich sein sollten, bedingt das nicht, lediglich der PH Wert würde sich dadurch ändern!

20mg bleiben 20mg, egal wie Du es drehst.
Das sich CO2 bei höherer KH ungelöst vorliegt, sollte damit nicht verwechselt werden.

Schau doch mal in die genannte Dennerle Tabelle!!!

Bei 20mg/l CO2 könnten doch mehrere Alternativen zur Verfügung stehen:
PH 6,1 KH 8° sind ca. 20mg/l CO2
genauso aber
KH 16° und PH 7,4 ca. 20mg/l CO2 sind...
und
KH 4° und PH 6,8 sind ebenfalls ca. 20mg/l CO2.
usw. usw..

Also bei gegebener KH und konstantem CO2 Gehalt kann sich nur der PH ändern!
Daniel Glau ist offline  
Alt 17.12.2002, 15:13   #10
dragstar
 
Registriert seit: 31.07.2002
Ort: Stollberg/ Erzg.
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

@ Isa
Zitat:
Zitat von isa
daraus kannst du auch ersehen, das eine co2 düngung bei kh-werten unter 4 quatsch ist, weil sowieso schon genug co2 im wasser gelöst ist.
... dies ist definitiv falsch! PH7 bei KH2 ergibt einen CO2-Gehalt von 5mg/l; für meine Begriffe eindeutig zu wenig für guten Pflanzenwuchs. PH 6.5 bei KH2 ergibt dagegen 17 mg/l. Natürlich ohne Berücksichtigung weiterer den PH-Wert beeinflussender Faktoren.

@ Daniel
Zitat:
PH 6,1 KH 8° sind ca. 20mg/l CO2
da hast du dich total verhauen :-? (Schreibfehler?): sind 180 mg/l.

Gruß Gerd
dragstar ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.12.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PH Wert zu niedrig! Hauer Archiv 2004 6 04.02.2004 10:49
CO2 zu niedrig engelchen68 Archiv 2003 13 02.10.2003 14:13
CO2 Wert zu niedrig..?? Klösters Archiv 2003 3 08.04.2003 09:24
KH Wert zu niedrig - Fische scheuern sich Nefertari Archiv 2002 7 22.01.2002 02:42
ph Wert zu niedrig c_perna Archiv 2001 24 21.09.2001 17:53


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:09 Uhr.