zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.12.2002, 12:40   #11
Mbuna
 
Registriert seit: 17.11.2002
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 147
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ralf. wo komst Du denn her? Ein bißchen weltfremd zu glauben, nur weil Du jemandem nicht sagst wie Sumatrabarben ablaichen, würde er keine halten. Die Frage lautete wie Sumatrabarben ablaichen, nicht mehr und nicht weniger, und darauf habe ich lediglich geantwortet. Ging um keinerlei Besatzfragen. Also merk Dir für die Zukunft: erst lesen, dann denken und dann die Antwort schreiben und nicht anders herum. Vielleicht kommt dann in Zukunft kein solcher Unsinn mehr bei herraus.
Mbuna ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.12.2002   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.12.2002, 12:44   #12
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

nene. Die Frage lautete:

Wie leichen Sumatrabarben ?

Und diese Frage wurde wie folgt von Thomas ganz richtig beantwortet:

Zitat:
Zuerst fangen sie an zu taumeln, dann schnappen sie nach Luft. Wenn sie dann langsam zu Boden sinken und sich auf die Seite legen, dann leichen sie.


Nichts für ungut.

SCNR
 
Alt 20.12.2002, 12:46   #13
Mbuna
 
Registriert seit: 17.11.2002
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 147
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ja ja, rechtschreibfehler. wer sie findet darf sie behalten.
Mbuna ist offline  
Alt 20.12.2002, 12:48   #14
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Scherz beiseite,

Zitat:
Zitat von Mbuna
Ging um keinerlei Besatzfragen.
Sumatrabarben sind bei genauer Betrachtung überhaupt nichts für ein Gesellschaftsbecken. Eine gute Vergesellschaftung ist nur mit wenigen Artn möglich. Entweder letztere leiden unter den in zu kleinen Gruppen gehaltenen Sumatras, oder diese selber leiden, wenn sie in Kleinstgruppen gehalten werden. Sie können ihre artspezifischen Lebensanforderungen nicht ausspielen.

Das sind schon Sachen, die man berücksichtigen sollte.

Ansonsten kann man bei einer solchen Frage auch durchaus BlackSuns Antwort bringen. Das wäre eine Frage, die in jedem mittelguten Aquarienbuch steht.
 
Alt 20.12.2002, 12:48   #15
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
Zitat:
Also merk Dir für die Zukunft: erst lesen, dann denken und dann die Antwort schreiben und nicht anders herum.
sorry, wenn ich mich da einmische, aber nur lesen allein hilft oft auch nicht weiter, man sollte schon die Zusammenhänge betrachten, bevor man irgendwelche Ratschläge gibt. Dazu gehört auch, das man, wenn man will, sich über den Schreiber und sein Aquarium informiert, soweit das möglich ist.
Ralf hat völlig richtig reagiert und wenn du dir etwas Mühe gegeben hättest, hättest du das auch erkannt.

Gruß Werner
 
Alt 20.12.2002, 12:51   #16
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Werner,

d'accord.

Bin in Weihnachtsstimmung und nicht auf Streitereien aus. Ich sage nur Wabi.
 
Alt 20.12.2002, 12:55   #17
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

man setze:

Zitat:
Also merk Dir für die Zukunft: erst lesen, dann denken und dann die Antwort schreiben und nicht anders herum.
in Bezug zu:

Zitat:
hi, also bei mir funktionierts so bestens. mache es seit ca. 20 jahren so und die becken laufen sofort stabil. selbst bei neu eingerichteten und sehr dicht besetzten aufzuchtbecken ohne pflanzen habe ich noch nie probleme gehabt, wenn ich zur hälfte wasser aus einem anderen becken nahm. die bakterien vermehren sich ja sehr schnell.
Zitat:
kann schon sein das no2 schwankt, aber das vertragen die meisten fische gut, das wird viel zu ernst genommen. man darf halt nicht alles glauben was in büchern steht, da wird vieles zu stark eingeschränkt und zu sehr verallgemeinert von leuten die meist relativ wenig erfahrung haben.
Zitat:
mergus ist da noch viel zu streng, viele fische vertragen noch werte in weit aus größerem umfang und lassen sich auch so sogar züchten. habe schon die verschiedensten fische nachgezüchtet und den meisten ist es egal ob gh nun 10 oder 30 oder ob ph 6 oder 7. ausgenommen natürlich fische aus extrem-biotopen.

öhm, ja, soviel dazu.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 20.12.2002, 13:27   #18
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Mbuna,

weltfremd? Nö.

Aber etwas aufmerksamer, was den Forenbetrieb angeht. Mir liegt es halt nicht, irgendwo rein zu stürmen und Antworten ohne Zusammenhang abzusondern.

Bin auch in Weinachtsstimmung.
Ralf L. ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ablaichbecken für Sumatras - wie? Pollox Archiv 2003 0 30.11.2003 11:00
Verhalten von Sumatras FatherTed Archiv 2003 1 26.05.2003 12:48
Balz- und Laichverhalten von Sumatrabarben Spejder Archiv 2003 0 07.03.2003 21:43
Laichverhalten b. Antennenwelsen Tanja+Stefan Archiv 2002 6 27.11.2002 14:52
Laichverhalten bei Malawi-Barschen yancki Archiv 2002 6 01.01.2002 23:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:11 Uhr.