zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.12.2002, 22:27   #1
Swordfish100
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 181
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ist das Schneckenlaich, und Verhalten der TDS?!

Hallo allerseits,

Ich habe in meinem Aquarium an insgesamt 3 Stellen sowas wie "Schleimkugeln" gefunden. Diese Schleimkugeln sind jeweils ca. einen knappen Zentimeter im Durchmesser und in ihnen befinden sich jeweils viele etwas unter 1mm große etwas milchige Punkte.
Im Licht sieht man, das sich in den diesen Punkten irgendwas befindet, aber natürlich nicht was.

Könnte das Schneckenlaich sein?

Mich wundert daran, das die Turmdeckelschnecken und Quellenblasenschnecken selber nicht nennenswert größer sind als diese Schleimkugeln und Apfelschnecken laichen doch außerhalb der Wasseroberfläche, oder doch nicht? :-?

Dann zu den Turmdeckelschnecken:

Hier wird immer wieder berichtet, das diese rellativ Scheu sind und man sie kaum sieht.

Meine sind allerdings auch häufig oberirdisch unterwegs, und grasen auch Pflanzenblätter, usw ab. Ich würde sie er als Tagaktiv als als Nachtaktiv bezeichnen.

Füttere ich Flockenfutter und eine Flocke fällt herunter, lassen sie sich sehr gerne drauf nieder und bleiben auch da, bis diese vertilgt ist. Danach sind sie so voll, das direkt vor Ort das Häußchen zu und Mittagsschlaf gemacht wird. Meißtens buddeln sie sich dann so halb in den Boden ein, aber nicht ganz. Der Boden besteht übrigends aus sehr feinem Quarzsand. (0,1-0,4)

Ich denke mal, den Tieren geht es gut, denn sie wachsen sehr schnell und ein leeres Haus habe ich in dem Becken noch nie gefunden.

Werden die Schneckis erst mit den Fischen scheu, oder liegt das daran das im Boden noch nicht soviel essbares zu finden ist? :-?

Alle anderen Schnecken fressen übrigends bei Fütterung am liebsten direkt von der Wasseroberfläche, indem sie einfach auf die vordere Querstrebe kriechen und sich das Futter mit dem Filterstrom ins Maul treiben lassen.
Dieses Verhalten werden sie sich ja wohl auch wieder abgewöhnen müssen, wenn erstmal Fischis die Wasseroberfläche ratzfatz lehrfressen.

Nette Grüße,

Thomas.
Swordfish100 ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.12.2002, 01:47   #2
BöserWauwau
 
Registriert seit: 12.03.2002
Ort: Bayern
Beiträge: 60
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Ist das Schneckenlaich, und Verhalten der TDS?!

Zitat:
Zitat von Swordfish100
Ich habe in meinem Aquarium an insgesamt 3 Stellen sowas wie "Schleimkugeln" gefunden. Diese Schleimkugeln sind jeweils ca. einen knappen Zentimeter im Durchmesser und in ihnen befinden sich jeweils viele etwas unter 1mm große etwas milchige Punkte.
Im Licht sieht man, das sich in den diesen Punkten irgendwas befindet, aber natürlich nicht was. Könnte das Schneckenlaich sein?
Hört sich ganz nach Schneckenlaich an, ja.

Zitat:
Zitat von Swordfish100
Mich wundert daran, das die Turmdeckelschnecken und Quellenblasenschnecken selber nicht nennenswert größer sind als diese Schleimkugeln und Apfelschnecken laichen doch außerhalb der Wasseroberfläche, oder doch nicht? :-?
Apfelschnecken legen ihre Eier oberhalb der Wasseroberfläche ab (in Kalkhülle) und Turmdeckelschnecken sind lebendgebärend. Dann werden´s wohl die Quellblasenschnecken gewesen sein (sofern Du keine anderen Arten pflegst).

Zitat:
Zitat von Swordfish100
Dann zu den Turmdeckelschnecken:
Hier wird immer wieder berichtet, das diese rellativ Scheu sind und man sie kaum sieht.
Meine sind allerdings auch häufig oberirdisch unterwegs, und grasen auch Pflanzenblätter, usw ab. Ich würde sie er als Tagaktiv als als Nachtaktiv bezeichnen. [...]
Ich denke mal, den Tieren geht es gut, denn sie wachsen sehr schnell und ein leeres Haus habe ich in dem Becken noch nie gefunden.
Sei doch froh, dass sie sich so zeigen. Passt alles :wink: .

Zitat:
Zitat von Swordfish100
Werden die Schneckis erst mit den Fischen scheu, oder liegt das daran das im Boden noch nicht soviel essbares zu finden ist? :-?
Kann daran liegen, wart´ einfach mal ab, Futtermangel dürfte es bei Schnecken kaum geben

Zitat:
Zitat von Swordfish100
Nette Grüße,
Von mir auch, Tobi
BöserWauwau ist offline  
Alt 18.12.2002, 11:12   #3
Aqua Frank
 
Registriert seit: 15.11.2002
Ort: nahe Würzburg in Unterfranken
Beiträge: 182
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute,

um nicht gleich nen neuen Fred aufmachen zu müssen, würd ich euch gern hier was fragen: Wird Schneckenlaich von Fischen gefressen?



Liebe Grüße,
Frank
Aqua Frank ist offline  
Alt 18.12.2002, 12:27   #4
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Thomas!

Will keine Pferde scheu machen, aber ich habe einmal gehört/gelesen, daß etwas nicht stimmt, wenn TDS tagsüber rauskommen. (?)

Da ich es selber nicht genau weiß, als Frage formuliert. :wink:
 
Alt 18.12.2002, 22:00   #5
Heiko L.
 
Registriert seit: 28.03.2002
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,

Meine Erfahrungen mit den TDS (schwarz und weiss): Die größeren Exemplare sind oft "obergrundig" unterwegs, die kleinen vergraben sich eher. Außerdem: Wenn ich Wasserwechsel mit wirklich kaltem Wasser mache, kommen auch die kleinen raus, ähnlich wie Regenwürmer. Da meine TDS sich schon immer so verhalten, ich aber keine Probleme im Becken hatte und habe, nehme ich an, dass das normal ist. Vielleicht dauert es bei Dir auch noch, bis im Bodengrund etwas fressbares zu finden ist?

Ansonsten noch viel Spaß mit Deinen/meinen TDS :wink:

Gruß,
Heiko
Heiko L. ist offline  
Alt 20.12.2002, 20:57   #6
Swordfish100
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 181
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Heiko und all die anderen,

Also zu unseren Schnecken. :wink:

Die TDS bei mir sind eigendlich alle ober/unterirdisch.

Die größeren Exemplare sind meistens er Abends oberirdisch unterwegs, wärend die kleineren in den Nachmittagsstunden draußen sind.
Nach Kaltwasserwechsel und Fütterung kommen allerdings alle raus.

Die Turmdeckelschnecken gehen dabei sogar auf Pflanzenblätter und essen die Rotalgen! Finde ich sehr gut, obwohl die "Rekorthalter" im Algenfressen die Quellenblasenschnecken sind.
Letztens hatte eine meiner Amazonas-Schwertpflanzen ein völlig mit Algen bedecktes Blatt, ich wollte es schon entfernen. Dann gestern nach der Arbeit hockten zwei Quellenblasenschnecken auf besagtem Blatt, und was mußte ich sehen?
Ein dünner grüner (weil algenfreier) Streifen markierte den Kriechweg der beiden Schnecken!
Heute nach der Arbeit war das komplette Blatt frei von Algen und ist bis auf ein winziges Loch in der Mitte völlig unbeschädigt!
Soviel zum Thema Schnecken sind Schädlinge. :P

Lediglich die inzwischen fast einen Zentimeter durchmessenden Posthornschnecken (Wer sagte nochmal, die bleiben winzig klein?! :wink: ) essen gerne die dünnen Fadenblätter der Kabomba.
Da habe ich allerdings überhaupt nichts gegen, da ich eh schon eine ganze Schüssel Kabomba-Triebe in die Tonne geschmissen habe. So viel wie das Zeug wächst, frisst keine Schnecke. :wink:

Habe übrigends momentan das Becken voll mit Schneckennachwuchs, werde jetzt mal durchzählen gehen....

Nette Grüße,

Thomas.
Swordfish100 ist offline  
Alt 23.12.2002, 00:33   #7
Heiko L.
 
Registriert seit: 28.03.2002
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,

ups, habe ich Dir etwa doch große Posthorns eingetütet? :P Die sind aber eh schöner anzusehen, als die Minis. Pflanzen fressen meine Schnecken eigentlich auch nicht (abgesehen von abgestorbenen Resten), nur der Büschelfarn wird gerne mal von den Posthorns angefressen, aber so wie das Zeug sich vermehrt, macht das auch nichts.
Tja, ich kann die "Iiih, Schnecken!"-Fraktion auch nicht verstehen.

Gruß und frohes Fest,
Heiko
Heiko L. ist offline  
Alt 23.12.2002, 15:17   #8
Dämu
 
Registriert seit: 22.11.2002
Ort: 3422 Kirchberg (CH)
Beiträge: 95
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

ich habe momentan die schwarzen (südamerikanischen) TDS, Apfelschnecken, Posthornschnecken und noch andere, welche ich nicht idetifizieren kann. Die Schnecken (besonders TDS) vermehren sich gut. Ich habe erst vor kurzem Apistogramma borellii blue eingesetzt und da sehe ich (besonders in einer Ecke) leere Schneckenhäuser. Aber nicht grosse, nur die kleinen. Gestern konnte ich beobachten wie ein Weibchen eine kleine Schnecke in den Mund genommen hat und nach einiger Zeit das leere Schneckenhaus rausgespuckt hat. Da kann ich mich doch freuen. Meine Borellis haben zusätzliches Futter zum "jagen" und ich muss weniger TDS razsnehmen, da sie auf dem weissen Sandboden doch sehr auffallen und manchmal ein bisschen stören.

Ist wer an den Schwarzen TDS interessiert? (habe vor kurzem ca. 200 Stück aus meinem 60cm entfehrnt, da sie manchmal schneller (!) sind als die Hexenwelse)
Dämu ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.12.2002   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schneckenlaich drinne lassen? mcmarci Archiv 2004 2 14.03.2004 20:16
30 Minuten gekocht, überlebt das der Schneckenlaich ? Bebos Archiv 2004 1 24.01.2004 13:27
Unterschied Cory.hastatus und Schneckenlaich! ssmmiillyy Archiv 2002 3 02.12.2002 15:46
Schneckenlaich? Betta splendens Archiv 2002 4 28.11.2002 15:48
Schneckenlaich?? Glucksende Fafis?? Daniel26 Archiv 2001 5 14.12.2001 18:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:15 Uhr.