zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.12.2002, 23:07   #31
BlackSun
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: 12489 Berlin
Beiträge: 388
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Natürlich du hast ja recht. Natürlich sollte man Weichwasserfische nur in weichwasser halten. Wenn es so rüber gekommen ist, "Leute schmeisst eure neons jetzt in betonmilch" war das absolut nicht meinen absicht.
Ich denke aber trotzdem, dass es durch einen gewisse selektion zu einer verschiebung des toleranzbereich in bezug auf wasserhärte gekommen ist.

Gruß Blacksun
BlackSun ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.12.2002   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.12.2002, 23:21   #32
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

nun, jede Art hat einen Toleranzbereich. Der ist bei der einen breiter als bei der anderen. Wenn die Art nur in dem schmalen Bereich des Optimums überleben könnte, gäbe es sie nicht mehr. Allerdings nicht nicht optimale Bedingungen in der Natur im allmgemeinen sehr kurzfristig und können auch im ein oder anderen Fall umgangen werden.

Nur weil die Bedingungen im Toleranzbereich liegen = ausgehalten werden, kann man nicht darauf schlie0en, das es auf Dauer gut geht und verträglich für die Tiere sind. Je weiter die Bedingungen vom Optimum entfernt sind, desto mehr muss dagegen gesteuert werden.

P. axelrodi halten auch 20°d einige Zeit aus, optimal und für moderne Tierhaltung vertretbar ist es nicht.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 21.12.2002, 10:24   #33
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
Zitat:
Nun mich ärgert nur, dass mich der herr werner als lügner beschimpft.
enttarnt wäre vielleicht der treffendere Ausdruck, zumindest hat deine Behauptung nicht der Wahrheit entsprochen und sowas nennt man im allgemeinen Sprachgebrauchj Lüge.

Zitat:
ich finde es unangemessen. das die qualität der fischstämme nach der wende nach gelassen hat, weil die leute lieber westfische haben wollten ist auch ne tatsache. Das liegt muss ich zugeben nicht an im westen deutschlands lebenden mitbürgern sonder sicher an der verblendung der menschen, die dachten was aus dem westen kommt muss besser sein.
na, dann mach uns doch auch keinen Vorwurf daraus.

Zitat:
ich finde diese diskussion über legenden und wahrheiten der irrwitzigsten fischstämme führt zu gar nichts außer knatsch und schlechte laune :cry: . Es bringt uns alle sicher mehr, sich in diesem forum nicht gegenseitig anzupflaumen sondern einen friedlichen austausch zu pflegen.
da gebe ich dir völlig recht, dazu ist das Forum ja auch da.
Das mit den Legenden hast du ins Spiel gebracht, ich halte mich da mehr an belgbare Tatsachen.
Falls du mit Tatsachen argumentierst, wirst du hier keine Probleme haben, für Märchen habe ich wenig übrig.

Gruß Werner
 
Alt 21.12.2002, 16:50   #34
StefanS
 
Registriert seit: 29.11.2002
Beiträge: 135
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallöchen miteinander,

hör mal leute:

meine frage lautete zu beginn, ob es sinnvoll ist einen guppieschwarm zu züchten oder nicht!!und was man dabei berücksichtigen muss!!!!!

und was sagt ihr dazu???

WW:
gH 8
KH 8
pH 7-7.5
NO2 und NO3 im grünen bereich


gruss steff
StefanS ist offline  
Alt 21.12.2002, 16:57   #35
Serena
 
Registriert seit: 14.07.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.033
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von StefanS
meine frage lautete zu beginn, ob es sinnvoll ist einen guppieschwarm zu züchten oder nicht!!und was man dabei berücksichtigen muss!!!!!

und was sagt ihr dazu???
geht an sich, man muss nur schauen, dass man ab und zu frisches Blut einkreuzt, weil es sonst bei den Nachkommen zu massiven körperlichen Defekten kommen kann.
Zitat:
WW:
gH 8
KH 8
pH 7-7.5
NO2 und NO3 im grünen bereich
Was heißt denn: im grünen Bereich? geht das auch etwas genauer?
Serena ist offline  
Alt 21.12.2002, 17:55   #36
Zeppelin
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Stolpen
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo miteinander!

Ich muß mal ehrlich sagen, das ich bei mir noch nie Wasserwerte gemessen habe! Hab das Aquarium schon seit 5 Jahren.
Hab auch mit Guppies angefangen. Noch kein Fisch ist bei mir an schlechtem oder nichtensprechendem Wasser gestorben.

Zur Zeit habe ich einige Guppys, 4 Neons, 3 Anetennen- und 2 Panzerwelse, 2 Black Mollys und 3 Fadenfische (1 Blauer, 2 Mosaik)!

Ich hab auch keinem blassen schimmer, welche Fisch, welches Wasser benötigt. Am ende passen der Besatz gar nicht zusammen.
ABER, optisch geht es allen gut. Die Guppies vermehren sich am laufenden Band (mußte schon ein 20l AQ für Nachwuchs besorgen).

Also kontrolle ist schon gut. Aber bei mir ging es schon immer ohne!
Zeppelin ist offline  
Alt 21.12.2002, 18:01   #37
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

da sieht man mal wieder das Fische (leider) doch einiges aushalten.

Verrmehrung hat nichts mit optimalen Bedingungen zu tun, zumindest nicht bei Lebendgebärenden und Kloakenfischen.

Auch oder gereade bei schlechten Bedingungen wird mit dem letzten Bisschen Leben noch schnell versucht, die Art zu erhalten.

Mollys und Neons zu vergesellschaften ist immer mit absoluten Nachteilen für eine der beiden Arten machbar. Neons sind alle samt Weichwasserarten, Mollys brauchen zumindest Betonwasser, oft sogar Brackwasser.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 21.12.2002, 18:04   #38
Serena
 
Registriert seit: 14.07.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.033
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zeppelin
Hallo miteinander!

Ich muß mal ehrlich sagen, das ich bei mir noch nie Wasserwerte gemessen habe! Hab das Aquarium schon seit 5 Jahren.
Hab auch mit Guppies angefangen. Noch kein Fisch ist bei mir an schlechtem oder nichtensprechendem Wasser gestorben.
woher weißt du, dass sie daran nicht gestorben sind? Haben sie es dir schriftlich mitgeteit?
Zitat:
Zur Zeit habe ich einige Guppys, 4 Neons, 3 Anetennen- und 2 Panzerwelse, 2 Black Mollys 3 Fadenfische (1 Blauer, 2 Mosaik)!
Das würde ich nicht als guten Besatz ansehen (nicht nur der Wasserwerte wegen).
Wie lange hast du diesen besatz schon so? 5 Jahre?
Zitat:
Ich hab auch keinem blassen schimmer, welche Fisch, welches Wasser benötigt. Am ende passen der Besatz gar nicht zusammen.
finde ich recht verantwortungslos. Stell dir mal vor, da würde Aliens kommen und dich als haustier halte und sich sagen: ich weiß zwar, dass es Luft bracuht, aber die zusammensetzung ist mir egal, rein optisch geht es ihm ja gut. Und irgendwann stirbst du, ohne äußere Merkmale. (ja ja, das Beispiel hinkt ein bisschen)
Zitat:
ABER, optisch geht es allen gut. Die Guppies vermehren sich am laufenden Band (mußte schon ein 20l AQ für Nachwuchs besorgen).
Also kontrolle ist schon gut. Aber bei mir ging es schon immer ohne!
Dass sich Guppys vermehren heißt nicht automatisch, dass es ihnen gut geht. Die pflanzen sich so gut wie immer fort.
Serena ist offline  
Alt 21.12.2002, 23:30   #39
StefanS
 
Registriert seit: 29.11.2002
Beiträge: 135
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallöchen miteinander,

kann man die Guppies auch im gesellschaftsbecken züchten?? Was für Voraussetzungen braucht man um guppies zu züchten??

bei wievielen guppies sollte ich halt machen???

hab ein 160L AQ!!

gruss steff :wink:
StefanS ist offline  
Alt 22.12.2002, 11:55   #40
Serena
 
Registriert seit: 14.07.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.033
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von StefanS
hallöchen miteinander,

kann man die Guppies auch im gesellschaftsbecken züchten?? Was für Voraussetzungen braucht man um guppies zu züchten??

bei wievielen guppies sollte ich halt machen???

hab ein 160L AQ!!

gruss steff :wink:
Hallo Steff
wie aus meinem obigen Beitrag hervorgeht kann wirklich jeder Guppys vermehren. Das geht auch in Gesellschaftsaq, wenn du den kleinen dichten pflanzenbewuchs als Versteck anbietest.
Bei guppys sagt man: 1 Männchen auf 2-3 Weibchen.
Serena ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.12.2002   #40 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:21 Uhr.