zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.12.2002, 21:06   #1
Immoen
 
Registriert seit: 19.12.2002
Ort: Düsseldorf - Leverkusen
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Aquariendeko selbermachen?

Hallo!

Kann mir vielleicht einer ein paar Tipps geben, welche Materialien ich verwenden kann,
wenn ich selbst Staturen oder sonstiges zur Verschönerung ins AQ setzen möchte?

Also Silikon geht ja logischerweise schonmal... aber was noch alles?
:-?
Immoen ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.12.2002, 21:14   #2
Frank K.
 
Registriert seit: 26.02.2002
Ort: Südbrandenburg
Beiträge: 321
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Immo,

oder wie war der genau Name???

Zur Verschönerung empfehle ich Pflanzen, Holz, Schnecken, Fische und evtl. ein paar Steine. Alles andere verschöner das Aq nicht gerade.

Frank
Frank K. ist offline  
Alt 19.12.2002, 22:40   #3
Günther
 
Registriert seit: 17.12.2002
Beiträge: 10
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nun, wenn Du Dich jetzt schon anfängst meine Texte zu korrigieren, viel Spaß dabei…
Ich werde allerdings darauf verzichten Deine Texte zu korrigieren.

Nun aber mal kurz zum Eigentlichen Thema dieses Beitrags.
Wenn man sich darüber klar ist, welche Fische man halten und welchen Typ von Unterwasserlandschaft man haben will, so ist es einfacher, sich die richtigen Dekorationsmaterialien gezielt zu beschaffen.
Neben Steinen, Wurzelholz, Korkrinde, Schieferplatten und auch Plastikterrassen, die man fertig kaufen kann, sind Pflanzen die hauptsächliche Dekoration.
Eine Ausnahme bilden Becken für pflanzenfressende Fische und afrikanische Cichliden.
Als Dekorationsstoffe eignen sich vor allem natürliche Materialien.
Steine:
Basalt, Porphyr, Granit ,Buntsandstein (Bedingung: nicht kalkhaltig), Lava,Schiefer , Steinholz ,Blumentopf als Bruthöhle und Versteckplatz
Ungeeignet sind Marmor und Kalkstein.
Dolomit ist nur für "Hartwasserbecken" geeignet.
Holz:
Wurzeln aus dem Moor (Moorkienholz)
Versuch es nicht mit anderem Holz. Fäulnisherde im Becken verbrauchen Sauerstoff und können die Fische schädigen.
Tonkingstäbe zur Nachahmung von Schilfrohrdickicht Bambusstäbe Kokosnußschalen als Bruthöhlen
Ungeeignet ist Metall jeder Art
als Dekorationsmaterial. Besonders kupferhaltige Materialien (Messing) sind giftig.
Bevor Du das Becken einrichtest, solltest Du Dir eine kleine Skizze anfertigen; dann weißt Du genau, was Du benötigst, wenn Du die Gegenstände einkaufst.
Weißt Du das nicht, so kommt es leicht bei der Auswahl im Geschäft zu Käufen, die entweder nicht vollständig sind oder aber zu einem bunten Durcheinander von Steinen, Pflanzen und Fischen führen.
Zu Hause angekommen, machst Du dann das Beste daraus - nämlich ein durchschnittliches Gesellschaftsaquarium mit "von jedem etwas", vor allem Plastikspielzeug.
Wer ein wirklich schönes, charaktervolles Aquarium einzurichten versteht, der darf schon als "fortgeschrittener` Aquarianer gelten.
Dekorationsmaterial kann man auch in der freien Natur sammeln. Besonders schön gefärbte und geformte Kieselsteine vom Sonntagsauflug sind nicht nur billig, sie sind auch eine bleibende Erinnerung.
In den Bachbetten unserer Mittelgebirge, in Kiesgruben oder Steinbrüchen findet man allerhand brauchbares Material.
Knorriges Wurzelholz aus dem Bach mag zwar sehr skurril aussehen, ist aber als Dekoration ungeeignet, da das zwar gewässerte und manchmal auch schon ausgebleichte Holz im warmen Aquariumwasser schnell fault und bald schimmelt. Dieser Fäulnisherd ist ein starker Sauerstoffzehrer.
Moorkienholz dagegen hat jahrelang in Torf, also in stark saurem Boden, unter Luftabschluß gelegen. Fäulnisherde sind in einem solchen Holz nicht mehr enthalten. Vor der Verwendung muß das Moorkienholz (kleinere Stücke) ausgekocht werden, um die darin enthaltene Luft entweichen zu lassen. Größere Stücke, die nicht mehr in einen Topf passen, werden längere Zeit mit kochendheißem Wasser in der Badewanne abgebraust. Die größeren Teile, die sich in einem Topf nicht auskochen lassen, beschwert man im Becken mit Steinen oder klemmt sie am Boden mit Bambusstäben fest.
Manche dickeren Hölzer saugen sich nie ganz voll mit Wasser und behalten so immer Auftrieb, Jedoch gibt es Möglichkeiten, derartige Hölzer zu verankern: man bohrt an einer möglichst tiefgelegenen Stelle quer zum Wurzelholz ein 12 - 15 mm starkes Loch, durch das man ein Tonkingstäbchen steckt. Ein solches Stäbchen ist 2 mm länger als das Innenmaß (die Tiefe) des Beckens und wird unterhalb der oberen Kiesschicht zwischen den Längsscheiben verklemmt; es sollte dann ganz mit Kies bedeckt werden.
Die Aquariendekoration dient in erster Linie dem Betrachter.
Daneben ist sie aber auch nützlich zum Verbergen der technischen Geräte und als Versteckplätze für die Fische.
Je nach der Größe Deiner Fische wählst Du das erforderliche Material in Länge und Beschaffenheit aus,
Ein Schilderwels (Hypostomus) benötigt eine größere Höhle als Unterschlupf am Tage als z. B. Schmerlen oder Zwergcichliden.
Mit dem Dekorationsmaterial (Steinen und Wurzeln) solltest Du sparsam umgehen, denn Fische und Pflanzen benötigen den meisten Platz in einem Aquarium. Zudem wirkt ein mit zuviel Dekorationsmaterial ausgestattetes Becken überladen und wenig geschmackvoll.
Die im Handel erhältlichen Dekorationsspielzeuge wie Taucher, Meerjungfrauen, Schatzkisten usw. sind nur etwas für Kinder. Den Fischen schadet derartiges Dekorationsmaterial zwar nicht, aber auf den Betrachter wirkt es recht kitschig.
Dagegen kann eine Aquariumrückwand eine sehr angenehme Wirkung haben. Sie muß nur abgestimmt sein auf die Innendekoration oder umgekehrt, z.B. sollte man eine blaue Meereslandschaft nicht für ein bepflanztes Süßwasseraquarium verwenden.
Rückwände aus haltbar bedruckter Plastikfolie erfüllen ebenso ihren Zweck, wie gekaufte Rückwände mit Struktur, es ist einfach eine Geschmackssache.
Die Aquariumscheibe mit Farbe anzumalen, wie man es in Amerika oft tut, ist nicht zu empfehlen, da die Farbe nur schwer wieder heruntergeht.
Am prächtigsten sieht eine selbstgebastelte Rückwand aus:
Wir fertigen uns einen Kasten von 5 -10 cm Tiefe, genau in den Abmessungen des Beckens (Länge x Höhe). In die Rückwand dieses Kastens lassen wir eine Spiegelscheibe ein oder kleben diese auf. Darüber streichen wir Leim und streuen eingefärbtes Sägemehl darüber, wobei ein Fleck in der Größe von 2 - 4 Handflächen freibleiben sollte.
Dieser "Spiegelfleck" gibt dem Becken später eine enorme Tiefenwirkung. Den Holzkasten dekorieren wir noch mit trockenen Gräsern, Steinen usw. Die Oberkante der Dekoration soll unten mit der Kiesschicht im Becken auf einer Höhe liegen.
Ebenso kann man mit einiger Phantasie und etwas Geschick auch eine Rückwand direkt in das Aquarium bauen, sei es aus Steinplatten (Schiefer, Buntschiefer, o. ä.) oder Styropor (entweder Struktur einbrennen oder einkratzen), oder aus einer Kombination von vielem.
Gruß,
Günther
Günther ist offline  
Alt 19.12.2002, 22:50   #4
sku
 
Registriert seit: 20.08.2002
Ort: 443... Dortmund (NRW)
Beiträge: 260
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

... also ich dachte immer styropor sei giftig... :wink:

gruss,
Britta
sku ist offline  
Alt 20.12.2002, 07:53   #5
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

um mal beim Thema zu bleiben: man kann ein wenig mit Glas und Plexiglas (für Terrassen) herumbauen, bestimmte Steine eignen sich (hier auf Kalkfreiheit achten, Säure drauf, wenns Blasen gibt, weg damit), bestimmte Holzsorten eignen sich aber Pflanzen sollten normalerweise der größte Dekoteil sein.
Auch Buchen- Eichen und Seemandelbaumblätter eignen sich zur Dekoration.

Der Fachhandel bietet eine große Zahl von Dingen an, die man als Aquarianer alle nicht braucht, aber die für die Einrichtung von Aquarien zumindest geeignet sind. Angefangen von Tonhöhlen über mehr oder weniger realistische Nachbildungen von Wurzeln bis hin zu Plastiksteinen in allen Farben, blubbernden Schatztruhen, fliegenden Helikoptern oder einem Rumsaufenden Skelett. Chemisch sind diese Dinge afaik einwandfrei, aber ob sie etwas in deinem Aquarium zu suchen haben, ist ne andere Frage. Bewegliche Deko wird die Fische allerdings mit Sicherheit stören.

Im Moment versuche ich, mal einen Biotop so darzustellen, wie er in der Natur aussieht. Ein Autoreifen war einfach zu bekommen, genauso wie eine alte Dose mit Resten von Altöl, die Autobatterie war schon deutlich schwieriger, aber ich habe im Parkdeck der Uni eine rumstehen sehen. Coladosen bekommtn man (noch) billig an jeder Ecke... Mal gucken, wie es den Fischen gefällt.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 20.12.2002, 15:00   #6
mefisto
 
Registriert seit: 20.12.2002
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

KANN ICH GASBETON REINPFLANZEN??? ICH MÖCHT MIR NE TERRASSE FÜR DIE PFLANZEN BAUEN:::


:-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss :-kiss
mefisto ist offline  
Alt 20.12.2002, 15:03   #7
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

nein, Porenbeton ist aufgrund der Beimengung von Alumnium nicht verwendbar.

Gruß,
Dennis

p.s.: reduzier die Anzahl der Smilies im Post !
ach, deine Shifttaste klemmt auch.
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 20.12.2002, 15:27   #8
Aqua Frank
 
Registriert seit: 15.11.2002
Ort: nahe Würzburg in Unterfranken
Beiträge: 182
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Apropos Goldfischglas: http://www.strecker24.de/infos/das_a...enaquarium.htm

Das ist ja fast noch gräuslicher!
Aqua Frank ist offline  
Alt 20.12.2002, 15:28   #9
mefisto
 
Registriert seit: 20.12.2002
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard danke

mein bruder hat mich eben aufgeklärt, was es mit dem GROßSCHREIBEN auf sich hat. Ich wollte euch natürlich nNICHT erschrecken.
Danke, für die antwort.
mefisto ist offline  
Alt 20.12.2002, 15:44   #10
mefisto
 
Registriert seit: 20.12.2002
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ...und backsteine

Und wie siehts mit backsteinen aus??? Sind die auch schädlich?????

Bitte nicht. Ich würd gerne eine Terrassenlandschaft für meine Pflänzchen gestalten. Hast du ne idee mit was des noch gehen könnte??? :D sorry, ich weiß, ich frag dir löcher in Bauch.
mefisto ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.12.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welsfutter selbermachen Olli G. Archiv 2004 12 04.03.2004 12:23
All-in-One Dünger selbermachen? Wie? Sonnenschein Archiv 2004 18 08.01.2004 23:04
Co2 zum selbermachen Totto Archiv 2003 18 12.03.2003 20:55
CO2 zum selbermachen?!?!??? Christian Charl Archiv 2002 5 10.04.2002 21:05
Aquariendeko selber machen? Sandi Archiv 2002 2 07.04.2002 08:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:16 Uhr.