zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2002, 22:34   #1
Dianass
 
Registriert seit: 20.12.2002
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ein paar Fragen

Hallo!

Ich habe ein paar Fragen an euch, gibt es eine Möglichkeit einen kranken Fisch human zu töten, ohne das er Schmerzen empfindet und warum heisst es hier immer, man solle Prachtschmerlen in einem mindestens 300 liter becken halten, wo doch die Firma Tetra, oder Eheim 100 Liter als Mindestmaß angeben . Selbst im rennomierten Mergus, werden 1m angegeben. Danke im voraus für eure Antworten

Viele Grüsse

Diana
Dianass ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.12.2002, 22:41   #2
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Diana,

Zitat:
gibt es eine Möglichkeit einen kranken Fisch human zu töten
Ja, rausfangen und mit einem scharfen Messer Genick durchschneiden, bzw. Kopf ganz abtrennen.

Zitat:
warum heisst es hier immer, man solle Prachtschmerlen in einem mindestens 300 liter becken halten,
Weil diese Tiere etwa 20 cm groß werden, Gruppentiere sind und viel Schwimmraum brauchen, da sehr aktiv! Ein 300 l Becken wirkt für die schon fast winzig.
Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 22.12.2002, 01:13   #3
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Ein paar Fragen

Hallo Diana,

> und warum heisst es hier immer, man solle Prachtschmerlen in
> einem mindestens 300 liter becken halten,

hast Du schon mal ausgewachsene 30 cm Prachtschmerlen gesehen ? Dann weisst Du es. Jetzt kommt hier irgendein Troll (nicht Du ) gleich her und schreibt, im AQ werden die nicht so groß. Dieser ist gerne nach Bad Neuenahr eingeladen, sich Prachtschmerlen von 22, 19 und 17 cm anzusehen, und sie wachsen weiter.


> wo doch die Firma Tetra, oder Eheim 100 Liter als Mindestmaß
> angeben .

In diesem Falle, und ich kenne diese eEmpfehlungen sind Eheim und Tetra nicht als renommiert, sondern als Fischsuppenverkäufer darzustellen. Wer derart krass gegen die Midnestanforderungen für die Haltung von Zierfischen (beziehbar beim Bundesministerium für Verbraucherschutz) vertößt, genießt in meinen Augen keine Seriösität in jeglichen Empfehlungen mehr. Das heisst nicht, das die Produkte schlecht sind oder sein müssen, Eheim Filter habe ich selber seit vielen Jahren im Einsatz und sie sind gut.


> Selbst im rennomierten Mergus, werden 1m angegeben. Danke
> im voraus für eure Antworten

Auch der Mergus, insbesondere Band 1 ist nicht als renommiert zu betrachten, sondern gerade der erste Band, alles geht in jedem Becken.

Sei vorsichtig mit dem Begriff renommiert.
 
Alt 22.12.2002, 01:15   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nachtrag:

Hier im Forum setzt sich langsam, aber sicher eine neue, aber eigentlich sehr alte und in Vergessenheit geratene Regel durch.

Beckenlänge = 10 x maximale Körperlänge
Beckentiefe = 4 x maximale Körperlänge

Es mag Kompromisse geben, aber im Prinzip ist diese Empfehlung einer der wenigen, die man fast blind geben kann.
 
Alt 22.12.2002, 01:28   #5
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

2. Nachtrag:

http://www.punct.de/science/Botia_macracanthus.html
 
Alt 22.12.2002, 06:45   #6
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ralf!

Zitat:
Zitat von Ralf Rombach
Hier im Forum setzt sich langsam, aber sicher eine neue, aber eigentlich sehr alte und in Vergessenheit geratene Regel durch.

Beckenlänge = 10 x maximale Körperlänge
Beckentiefe = 4 x maximale Körperlänge
Das war so ziemlich das Erste, was ich in 2 Jahren Aquarianer-Praxis gelernt habe, und wonach ich mich auch konsequent richte. Wo ich es ursprünglich aufgeschnappt habe, weiß ich allerdings nicht mehr. Denke, irgendwo im Web gelesen.

Dazu fällt mir noch ein: gibt es so eine Faustregel eigentlich auch für die Beckenhöhe (denke da an Skalare oder Diskus beispielsweise)?

Gruß, HP
 
Alt 22.12.2002, 09:19   #7
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Hans-Peter,

Tobias kam kürzlich damit und läßt diese Regel wieder im Forum aufleben.

Zur Höhe gibt es kaum eine vernünftig ableitbare Regel, da die Tiere dann doch sehr unterschedlich gebaut und unterschiedliche Lebensweisen haben.

Bei Diskus und Skalaren kann man durchaus

Beckenhöhe = 2 x größte Fischhöhe - diesmal aber freie Wassersäule. (dann dürfte ich keine Altums halten. )

Ist ein sehr schwieriger Fall.
 
Alt 22.12.2002, 10:38   #8
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi HP

Ich denke mal viel kann man sich mit logischem Verständnis und gesundem Menschenverstand erklären. Überleg mal, ein 25cm hoher Diskus in einem 50cm hohem Becken, bei dem noch gur 10-15 cm Bodengrund und Rand abgehen, da sieht man doch, daß das nicht gut gehen kann. Zur Verdeutlichung einfach mal mit einem Stück Papier ausprobieren (der Tip war hier im Forum).

In meinem 500l Aquarium (2x0,5x0,5) würde ich z.B. keine Skalare setzten, obwohl es von Platzangebot her ginge, asber halt nicht von der Höhe.

@Diana

Der Mergus gehört wohl zu denm besten Aquarienbüchern überhaupt, aber leider ist er nicht unfehlbar. Immerhin wurde er von Menschen gechrieben . Mein Tip, nutze ihn für eine erste Vorauswahl und frage dann hier bei uns nach. Irgend jemand wird Dir immer weiterhelfen können.

Und zu Deinen Prachtschmerlen, da gibt es zwei Möglichkeiten, erstens auf ein größeres Aquarium sparen oder aber frühzeitig nach einem neuen zuhause umschauen. Das mit dem größeren Aquarium fände ich persönlich am schönsten, wahrscheinlich bist Du ja eh schon mit dem Aquaristik-Virus befallen .

Beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 22.12.2002, 11:59   #9
Dianass
 
Registriert seit: 20.12.2002
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo

danke für die vielen Antworten

wie alt können eigentlich meine Prachtschmerlen im Aquarium werden, der Zoohändler sagte, 6 Jahre werden sie mindestens.

Danke für die Antworten

Tschüss

Diana
Dianass ist offline  
Alt 22.12.2002, 12:00   #10
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Diana,

in Deinem Aquarium? Ein Jahr, höchstens, denke ich. In einem artgerechten Becken ungefähr 20 Jahre, so weit ich weiß.

Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.12.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein paar Fragen. JensO. Archiv 2004 3 15.05.2004 21:22
hi paar fragen AdamWeishaupt Archiv 2003 2 05.12.2003 15:29
Ein paar Fragen. Totto Archiv 2003 14 24.01.2003 13:11
Hab da mal ein paar Fragen Stedri Archiv 2002 3 27.08.2002 10:13
Ein paar Fragen... Josephine Archiv 2002 36 05.02.2002 04:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:00 Uhr.