zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.12.2002, 18:06   #1
Tobi
 
Registriert seit: 25.08.2001
Ort: nähe MönchenGladbach
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Algenpest

HI!
mein aquarium ist über und über mit algen bedeckt mit langen faden- und pinselalgen.
meine garnelen und rüsselbarben kommen nicht mehr damit nach das wegzufressen.

mein besatz zur zeit in meinem 112 liter becken:

-3 mollies mit nachwuchs
- 4 guppies mit nachwuchs
- 2 rüsselbarben
- 5 garnelen
2 schwertträger mit nachwuchs
- 2 antennenwelse
- 2 platies

wasserwerte sind ok.

mein becken läuft seit 2 monaten und relativ viel pflanzen.
fische habe ich seit einer woche nach dem aufbau des beckens

gruß, Tobi
Tobi ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.12.2002, 01:25   #2
kabbi
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Pfaffenhofen a.d Ilm
Beiträge: 210
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tobi,

Wasserwerte sind ok. Hilft Dir hier nichts.
Wie ist Dein No3?
Andere Werte wären auch nicht schlecht.
Mit was Fütterst du und wieviel?
Du schreibst deine Garnelen und Antennenwelse kommen nicht mehr mit.
Man sollte diese Arten nicht als Algenvertilger abstempeln denn sie Fressen auch lieber Futtertabletten und so Zeug.
kabbi ist offline  
Alt 30.12.2002, 21:45   #3
J schleusi
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Vechelde
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo erst mal :roll:
Probiers mal mit Schwimmpflanzen- z.B. Froschbiss- die wachsen schnell und holen das Nitrit aus den Wasser.
J schleusi ist offline  
Alt 31.12.2002, 01:14   #4
GZS
 
Registriert seit: 12.03.2002
Ort: Germering bei München
Beiträge: 260
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Moin,

also Deine Wasserwerte wären hier tatsächlich sehr nützlich.
Aber was auf jeden Fall nicht schaden kann ist häufig Wasser zu wechseln und zwar anfangs wöchentlich 50%. Damit bekommst Du eventuell zu viel vorhandene Nährstoffe aus dem Wasser.
Dann solltest Du auf jeden Fall seeehr sparsam Füttern, vielleicht sogar erstmal nur jeden 2. Tag.
Dann wäre noch Deine Bepflanzung interessant. Je mehr Pflanzen Du drin hast, desto schwerer haben´s die Algen.

Aber poste auf jeden Fall noch Deine Wasserwerte

Bis denne

Gerhard
GZS ist offline  
Alt 31.12.2002, 03:15   #5
Gunnar
 
Registriert seit: 07.06.2001
Ort: MV / An der Müritz
Beiträge: 1.625
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tobi,

Hast du die Fische alle auf einmal eingesetzt?Denn das können die Pflanzen u.Bakkis nicht so schnell verarbeiten.Das Überangebot an Nährstoffen kommt so den Algen zugute.
Also du kannst jetzt erst mal die Algen , so weit möglich , per Hand entfehrnen, tälglich 20-30% Wasserwechsel , sowie die Fütterung einstellen.Füttere erst eine Woche später wieder aber sparsamst.Den täglichen WW soltest du mind 3 Wochen durchführen( ich weis ist schwer). Und immer die Werte im Auge behalten.Der Rest ist eine Frage der Geduld.
Gunnar ist offline  
Sponsor Mitteilung 31.12.2002   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
algenpest!!! ediman Archiv 2003 10 22.07.2003 14:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:34 Uhr.