zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.12.2002, 22:56   #1
Jhonny1984
 
Registriert seit: 17.09.2002
Ort: NRW
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Erster Todesfall in meiner Tropheus Familie :-(

Hallo Leute, :cry:
ich habe da ein ziemliches Problem:
Click the image to open in full size.

:cry:
Meine Wasserwerte:
NO3: 20
PH: 7,5
Temp: 27
KH: 4
PO4: 3

Im Becken (130x50x60) sind 17 (es waren 18 ) Tropheus Duboisi NZ, 5 Julidochomis Ornatus, und seit vorgestern Morgen 4 Synodontis multipunctatus.

Das Becken läuft seit Anfang September und es ist mein erster Todesfall.

Ich wechsele jede Wochen ~ die Hälfte des Wassers. Ich habe einen Eheim 2048 Innenfilter und 2 Eheim 2213 Außenfilter, die morgen von einem 2217 ersetzt werden sollen.

mein Vater hat die Welse ordnungsgemäß eingesetzt, am Vormittag vom 24. Über die Feiertage war ich überall aber nicht wirklich in meinem Zimmer ;-) Am Heiligen Abend hab ich (und alle anderen natürlich auch) die Welse gesucht & bestaunt. Da wäre mir der Fisch 100%-ig aufgefallen. Aber es war nichts los. Ich hatte Angst, dass es Probleme zwischen die Duboisi und den Welsen geben könnte, und habe deshalb die Tropheus sehr genau beobachtet, aber es war alles in Ordnung. Gestern sind wir erst ziemlich spät wiedergekommen; das AQ-Licht war schon aus, und ich hab nicht genau auf die Fische geachtet. Heute Morgen sind wir auch relativ früh weg, und ich habe nur einen oberflächigen ins Becken geworfen. Als ich eben nach Hause kam habe ich endlich Zeit gehabt, die Fische gründlich zu beobachten. Und ganz versteckt entdecke ich die paar Übriggebliebenen Gräten :-(. Mein erster Gedanke galt den Welsen, aber nach intensiver Suche fand ich alle 4. Da hab ich meine Tropheus gezählt(ganz schön schwer), und bin auf 19 gekommen. Aber nach mehrmaligem Zählen fehlte dann wirklich eines der jüngeren Weibchen (denke ich mal). Zu dem Fisch kann ich nicht viel sagen. Sie (?) war relativ ruhig und hat sich aus den meisten Streitereien herausgehalten. Sie war nicht besonders ruhig, sondern nur etwas weniger Aggressiv. Sonst ist mir nichts aufgefallen. Leider bin ich nicht wirklich vertraut mit kranken Fischen. Habe in meiner kurzen AQ-Laufbahn noch keine Probleme gehabt (Toi-toi-toi). Aber der Fisch wurde nicht außergewöhnlich von den anderen gejagt, soweit ich das beurteilen kann.

Direkter Wasserwechsel, Wassertest & Entfernung der Leiche folgten natürlich sofort.

Auffälligkeiten:
Der Fisch war bis auf die Gräten zerfetzt. Nur der Schwanz war noch mit ein paar Schuppen besetzt. die Wirbelsäule ist gebrochen (-> Foto) Waren das die Welse?

Und nun meine Frage: was ist passiert? Ich weiss Ferndiagnose ist schwer, aber vielleicht weiss jemand zufällig was. *hoff*

Ich befürchte ich habe mir was mit den Welsen eingeschleppt, aber was? Vor allem weil ich keinen Krankheitsverlauf habe, wird man wohl nichts sagen können, oder?

Morgen hab ich vor, ins AQ Geschäft zu fahren, und Filtermaterial für meinen neuen Filter zu holen. Ich werde auch ein bisschen Korallenbruch mitbringen (richtig?). Außerdem brauche ich noch Dünger, und ich schildere dem Experten dort einfach mal was vorgefallen ist, und hol mir nen paar Tipps.

Wer kann mir helfen? :cry:

Mit verzweifelten Grüssen, :cry:

Manuel

P.S.: @Tobias: den Fisch willst du sicher nicht mehr haben, gell?
Jhonny1984 ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.12.2002, 11:49   #2
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Manuel,

meine Möglichkeiten als Pathologe sind begrenzt. Im Gegensatz zu den "Tatort"-Ermittlern bin ich nicht in der Lage, anhand einer Handvoll Knochen die Lebensgeschichte, Todesursache und den Mörder zu finden ;-)

Also: zur Todesursache kann ich nicht viel sagen, an welcher Stelle in der Hierarchie hat das Tier denn gestanden?
Mit den Knochen kann ich nicht allzuviel anfangen, aber wenn noch einer stirbt: immer her damit!

schöne Grüße

Gast ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.12.2002   #2 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Todesfall in der Familie... Alex1976 Archiv 2004 7 08.06.2004 11:57
Tropheus Duboisi "Kigoma" ? + Tropheus ????? siehe Tropheus Archiv 2003 8 02.04.2003 10:04
L134: Nachzuchten und ein Todesfall Matthias Sch. Archiv 2003 22 01.04.2003 12:53
Ganz plötzlicher Todesfall Domi Archiv 2003 3 01.01.2003 15:43
Todesfall Steff Archiv 2002 7 10.05.2002 15:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:47 Uhr.