zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.12.2002, 16:51   #1
Jhonny1984
 
Registriert seit: 17.09.2002
Ort: NRW
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Anubias-Fleckenbekämpfung und Algenwachstum

Hallo Leute,
ich habe mir im Laden eben folgendes Produkt aufschwatzen lassen: Sera florena Eisen- und Mineralienvolldünger

Ich habe ein Problem in meinem Tanganjika-Becken: die Anubias wachsen nur sehr wenig, die Blätter sind löchrig und voll brauner Stellen :-? . Außerdem hat das Algenwachstum in meinem Becken auf einmal aufgehört :-(.

Wie gesagt, da gegen wurde mir halt zu dieser 500ml Flasche geraten. Ich hoffe das ist ok?!? Oder zumindest nicht zuuu falsch.

Meine Frage nun, wie dünge ich nun? Mit wie viel Fange ich an? :lol: Und: ich hab eben ein paar Tropfen ins Becken gegeben und meine gierigen Tropheus haben direkt nach den Tropfen geschnappt und einen Grossteil des Düngers einverleibt.

Was machen?

Gruß,


Manuel
Jhonny1984 ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.12.2002, 08:05   #2
Kahebro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Manuel,

den von Dir erwähnten Dünger kenne ich nicht, allerdings würde ich grundsätzlich mit max. der 1/2 Dosis, als empfohlen, beginnen.

Wie sind Deine Werte (FE, NO3, PO4)?

Aber Vorsicht: Löcher in den Anubis kannst Du auch von einem zu hohen Eisengehalt bekommen.

Grüsse
Karl-Heinz
 
Alt 28.12.2002, 09:32   #3
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Anubias-Fleckenbekämpfung und Algenwachstum

Hi Manuel!

Zitat:
Zitat von Jhonny1984
die Anubias wachsen nur sehr wenig, die Blätter sind löchrig und voll brauner Stellen :-? .
Der Beschreibung nach könnte auch Kaliummangel vorliegen. Der beginnt mit nadelstichkleinen, dunklen Flecken in den Blättern, die sich dann zu größeren abgestorbenen Flächen ausweiten.

Zum Wachstum Deiner Anubias möchte ich nur noch anmerken, daß sie allerdings von Natur aus sehr langsamwachsend sind.

Gruß, HP
 
Alt 28.12.2002, 13:12   #4
Jhonny1984
 
Registriert seit: 17.09.2002
Ort: NRW
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo ihr beiden,
Danke für die Antworten. Ich habe meine WW vergessen ;-):

Temp 27
NO3:20
KH: 4
PH: 7,5
PO4: 3
Eisen: 0,1 ? ( ich habe nur einen alten Test von meinem Vater, ist der Wert realistisch?)

In meinem Tanganjika-Buch steht, das im See der Eisen-wert bei 0,2 liegt. :-?
Kalium hab ich nie gemessen. Soll ich mir dafür extra nen Test zulegen?
Ich habe gerade mit dem ½ dosierten Dünger angefangen, und warte einfach mal ab, ok?

Ich melde mich falls es nichts hilft!

Das langsame Wachstum ist nicht das Problem. Bloss verlieren sie einen Grossteil der Blaetter durch diese Loecher und das ist nicht so toll :-(

Erst einmal vielen Dank & mit freundlichen Grüssen,

Manuel
Jhonny1984 ist offline  
Alt 28.12.2002, 17:56   #5
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi!

Zitat:
Zitat von Jhonny1984
Temp 27
NO3:20
KH: 4
PH: 7,5
PO4: 3
Phosphat tatsächlich 3,0 mg/l?? Dat iss 'ne Menge! Normal wären 0,02-0,25 mg/l. Bei einer derart hohen Konzentration müßteste eigentlich die herrlichste Algenplage haben, aber oben schreibst Du ja, daß die Algen schlagartig verschwunden wären.

Zitat:
Eisen: 0,1 ? ( ich habe nur einen alten Test von meinem Vater, ist der Wert realistisch?)
Der Wert ist durchaus realistisch. Grenzwert für Eisen im Leitungswasser liegt lt. TVO ja bei 0,2 mg/l. Normwerte für's Aquarienwasser liegen zwischen 0,03-0,2 mg/l.

Zitat:
Kalium hab ich nie gemessen. Soll ich mir dafür extra nen Test zulegen?
Normalerweise sind im Leitungswasser eh bis zu 12 mg/l Kalium enthalten. Extra einen Test würde ich mir dafür nicht zulegen (m.W. gibt's für Kalium nicht mal Wassertests).
Ein guter Volldünger sollte die Pflanzen schon mit Allem versorgen, was sie nährstofftechnisch benötigen.

Zitat:
Ich habe gerade mit dem ½ dosierten Dünger angefangen, und warte einfach mal ab, ok?
Würde ich auch so machen.

Gruß, HP
 
Sponsor Mitteilung 28.12.2002   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Redfield Ratio (C-P-N) und Algenwachstum naked lunch Archiv 2003 28 11.08.2003 17:58
Ferrdrakon und Algenwachstum??? braut-g Archiv 2003 8 06.03.2003 16:39
Beschleunigt hohe filterleistung algenwachstum? Johann Archiv 2002 14 19.12.2002 12:16
Algenwachstum Johann Archiv 2002 2 10.12.2002 10:26
Mysteriöses Algenwachstum / Algenlieblingsbecken. Artbond Archiv 2002 6 30.10.2002 17:49


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:45 Uhr.