zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.12.2002, 12:00   #1
Tobi
 
Registriert seit: 25.08.2001
Ort: nähe MönchenGladbach
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Feuermaulbuntbarsche "Meekis"

HI!
also mein becken sieht ca. so aus:

besatz:
- 2 Engelsantennenwelse
- 3 Skalare (deren körper ohne die flossen seit ca einem jahr die größe eines 5-Markstücks haben und nicht mehr zu wachsen scheinen??)
- 3 guppies mit nachwuchs
- 2 platies mit nachwuchs

Becken:
- richtig, richtig viel bepflanzt (vor allem der boden). also das becken ist richtig dicht gesetzt
- 3 wurzeln und viele schief gelegte schieferplatten

Wasserwerte:
- ph ca 7,2
- kh um die 8,0
- gh um die 10,0

jetzt meine frage: ich würde mir gerne feuermaulbuntbarsche zulegen, da ich die fische sehr schön finde und die auch von den wasserwerten her dazupassen. ausserdem zeigen die ein interessantes brutverhalten.

aber wie soll ich das machen? ich möchte ja gerne ein päärchen, aber man kann ja nicht einfach im zoogeschäft ein männchen und nen weibchen kaufen...

soll ich mir ne gruppe von 4 oder 5 kaufen und warten, dass sich nen päärchen bildet? geht das überhaupt mit den anderen fischen???

naja, ich freu mich schon auf eure antworten...

gruß, Tobi
Tobi ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.12.2002, 12:18   #2
Daniel S
 
Registriert seit: 21.07.2002
Ort: 147xx Brandenburg
Beiträge: 289
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Tobi

Man müsste natürlich auch noch deine Beckengröße wissen ...

Zitat:
aber wie soll ich das machen? ich möchte ja gerne ein päärchen, aber man kann ja nicht einfach im zoogeschäft ein männchen und nen weibchen kaufen...
Warum nicht?

Gruß
Daniel
Daniel S ist offline  
Alt 29.12.2002, 13:15   #3
Tobi
 
Registriert seit: 25.08.2001
Ort: nähe MönchenGladbach
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI!
oh ja, die beckengröße wäre echt praktisch...
es handelt sich um ein 120x40x50 cm Becken, sprich 240l.

das mit "einfach mal so einmal männchen und weibchen kaufen" geht laut literatur nicht, weil sich das männchen sein weibchen aussucht.
wenn das weibchen ihm nicht gefällt, wird es verjagt und in extremfällen sogar getötet.
also ist das gar nicht sooo einfach mit den meekis...

gruß an alle , tobi
Tobi ist offline  
Alt 29.12.2002, 21:24   #4
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo Tobi,

Thorichthys sind bei willkürlichen Verpaarungen weniger kritisch als andere Mittelamerikaner, mit einer trennenden Glasscheibe zum kennen lernen bekommt man es meist gut hin, oft ist das auch nicht nötig.

Man sollte darauf auchten, dass beide Tiere etwa gleichgroß sind, das Weibchen darf ruhig größer sein.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 30.12.2002, 00:06   #5
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

aber bitte nicht mit Skalaren vergesellschaften!

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 30.12.2002, 14:29   #6
Tobi
 
Registriert seit: 25.08.2001
Ort: nähe MönchenGladbach
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI!
danke für die antworten...

warum keine vergesellschaftung mit skalaren?

gibts sonst noch geschlechtsunterschiede außer der kräftigeren farbe und der weiter ausgezogenen dorsale und der männchen?

ab wann kann man das geschlecht ungefähr bestimmen??

gruß, Tobi
Tobi ist offline  
Alt 30.12.2002, 15:22   #7
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Namesvetter,

1. weil diese Tiere völlig unterschiedliche Ansprüche in Sachen Beckeneinrichtung, Fütterung und Wasserzusammensetzung haben

2. weil du innerhalb weniger Stunden gefledderte Skalare hast. Meekis sind Engel, sie haben alle "schlechten" Eigenschaften, die man Buntbarschen sonst nachsagt: sie buddeln und wühlen, zerfleddern Pflanzen, sind aggressiv und fressen andere Fische. Wer sich nicht direkt fügt (und das heißt: so schnell wie möglich aus dem Sichtfeld der Meekis verschwindet) wird gefressen oder bekämpft. Die Skalare werden da aufgrund fehlender Körperkraft und wunderbar lang ausgezogenen Flossen sehr schnell völlig gefleddert untergehen.

schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 30.12.2002, 15:37   #8
Tobi
 
Registriert seit: 25.08.2001
Ort: nähe MönchenGladbach
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI!
das ist ja heftig.. und ich gedacht das wären ganz friedliche tierchen..

also hat sich die sache mit den feuermauls doch erledigt, oder??

manno, naja besser ich bekomms jetzt als sowas meinen armen skalaren anzutun...

was haltet ihr stattdessen von buckelkopfchichliden?? die find ich auch sehr interessant und würden von der größe und den ansprüchen passen, oder??

siehts da genauso aus mit der paarbildung wie bei den feuermauls??

gruß und danke für den hinweis, hast mir ne menge ärger erspart...

gruß, tobi
Tobi ist offline  
Alt 30.12.2002, 16:14   #9
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Namensvetter,

bei dem Ausgangswasser würde ich mich mal hier im Forum nach Apistogramma cacatuoides oder Anomalochromis thomasi umsehen.

Beide Tiere erreichen für dein Becken eine annehmbare Größe (9 bzw. 7 cm), vertragen dein Wasser, sind ausreichend friedlich für die Gesellschaft und pflanzen sich auch fort.

Schöne Grüße

Gast ist offline  
Alt 30.12.2002, 17:48   #10
Tobi
 
Registriert seit: 25.08.2001
Ort: nähe MönchenGladbach
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

HI!
ehrlichgesagt gefallen mir die buckelkopfs viel besser.
bei den fischen, die du mir vorgeschlagen hast handelt es sich doch um kakadubuntbarsche und afrik. schmetterlingsbuntbarsche (ich krame grad in meinem gedächtnis nach den deutschen namen, dass ist nämlich einfacher... ;-))??


was hälst du denn von dem vorschlag mir ein päärchen buckelkopfcichliden anzuschaffen? hast du zufällig erfahrung mit denen??

gruß, tobi
Tobi ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.12.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"unechte" durch "echte" Pflanzen ersetze zehnti Archiv 2003 6 10.12.2003 10:01
"Saurer" Aquarianer sucht "alkalische" T André H. Archiv 2003 10 03.08.2003 16:20
"Cichlasoma" spec. "großer Grüner" Dennis Furmanek Archiv 2002 5 20.11.2002 23:20
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 21:15
"rasbora" oder "boraras" ? Roland Bauer Archiv 2002 4 04.04.2002 16:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:02 Uhr.