zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.12.2002, 13:29   #1
crazyclumsy
 
Registriert seit: 18.02.2002
Ort: Oberhausen
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard "Pumpentausch"

Hallo ihr Lieben!

Erstmal, unser Aquarium läuft prima! Nachdem uns hier vor knapp einem Jahr so prima geholfen wurde! Leider sind uns aber alle Neons eingegangen, was aber nicht verwunderlich war, bei so blutigen Anfängern wie uns! Die Restlichen "Überlebenden der Katastrophe" sind aber wohl auf und gedeihen prima!

Nun haben wir uns noch ein zweites Becken gekauft. (Obwohl ich ja immer gesagt habe Fische sind doof und langweilig! :wink: )
Dieses Becken ist nun auch schon "eingerichtet" und läuft seit gut einer Woche so vor sich hin.
Nun unsere Frage, kann man durch einen Filtertausch (soll heissen den Filter des laufenden Beckens gegen den Filter des neuen Beckens tauschen) das Einfahren des neuen Beckens günstig beeinflussen? (Nitritpeak?) Beim alten Becken sind alle Werte gut. Der "alte" Filter ist ein biologisch-mechanischer Filter. Hab gelesen, dass sich in dem Kohlefilter auch die wichtigen Bakterien ansiedeln. Könnte ein Tausch das Einfahren nicht beschleunigen?

Unsere Guppys sollen nämlich umziehen, bevor sie laichen. :wink: Es wird nämlich sonst zu voll in dem alten Becken, da unsere Welse scheinbar auch Nachwuchs bekommen!

Wir wären dankbar wenn wir da fachmänischen Rat von euch bekommen würden! Bis dahin
Birgit + Andreas
crazyclumsy ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.12.2002, 13:36   #2
Don Giovanni
 
Registriert seit: 24.12.2002
Ort: Olpe
Beiträge: 90
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Heyhey, haben Eure lieben Langeweile?

Wie heißt es so schön (sorry für diesen unqualifizierten Beitrag): "Im Wasser vögeln die Fische" ;-)

Beneidenswert! Nun, ich würde ja gerne helfen, bin aber selbst gerad erst in dieses schicke Hobby eingestiegen!

Wünsche Euch viel Glück mit der Kinderstube!
Don Giovanni ist offline  
Alt 28.12.2002, 15:07   #3
Ute Steude
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: nun...Remscheid
Beiträge: 2.383
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Birgit,hallo Andreas!
..erstmal ...schön,daß das Hobby nun klappt und euch Spaß macht!

Aber...warum habt ihr denn nen Kohlefilter im AQ??Bitte nehmt dieses Flies(?) raus!Mit kohle filtert man lediglich nach Behandlungen mit Medikamenten diese aus dem Wasser heraus,ansonsten hat Kohle negative Wirkungen auf die wichtigen Bakterien!Also raus damit!

Ihr könnt eure Filtermaterial mal im "neuen" Becken ausdrücken u. auch ggf. etwas Mulm mit ins neue einbringen um damit die Einfahrzeit etwas zu verkürzen,aber mehr nicht.Einfahren muß das "neue" trotzdem!
Außerden wenn ihr den Filter ins neue übernehmt....dann wäre ja im "alten" keiner mehr,oder wie habt ihr das gemeint?
Also laßt den Filter mal lieber da wo er ist,schmeißt die Kohle raus u. laßt da neue schön einlaufen(ggf. wie gesagt animpfen ist möglich).

Ein AQ braucht halt seine Zeit...also nur Geduld! lg
Ute Steude ist offline  
Alt 28.12.2002, 19:01   #4
crazyclumsy
 
Registriert seit: 18.02.2002
Ort: Oberhausen
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Don Giovanni
Heyhey, haben Eure lieben Langeweile?
Scheint so!

[quote="Ute"]Aber...warum habt ihr denn nen Kohlefilter im AQ??Bitte nehmt dieses Flies(?) raus!Mit kohle filtert man lediglich nach Behandlungen mit Medikamenten diese aus dem Wasser heraus,ansonsten hat Kohle negative Wirkungen auf die wichtigen Bakterien!Also raus damit! [quote]

:-? Das ist ein Kombifilter, den haben wir so gekauft, und hatten auch noch nie Probs damit. Erst kommt Filterschwamm und dann Kohlebeutel. Die Beschreibung sagt, dass die Kohle die feinen Verunreinigungen herausfiltert. Was soll ich denn nun davon halten? :-?

[quote="Ute"]Ihr könnt eure Filtermaterial mal im "neuen" Becken ausdrücken u. auch ggf. etwas Mulm mit ins neue einbringen um damit die Einfahrzeit etwas zu verkürzen,aber mehr nicht.Einfahren muß das "neue" trotzdem! [quote]

Das ist kein schlechter Tipp. Dann kommen die wichtigen Bakterien wenigstens direkt ins Becken und können sich da ansiedeln.

[quote="Ute"]Außerden wenn ihr den Filter ins neue übernehmt....dann wäre ja im "alten" keiner mehr,oder wie habt ihr das gemeint? [quote]

Nee, so war das nicht gemeint! Natürlich bekäme das alte Becken den Filter von dem neuen.

Danke für eure Hilfe
Birgit + Andreas
crazyclumsy ist offline  
Alt 28.12.2002, 21:26   #5
hermann17
 
Registriert seit: 26.09.2001
Ort: in der Nordsee
Beiträge: 718
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo Birgit & Andreas,

Zitat:
Das ist ein Kombifilter, den haben wir so gekauft, und hatten auch noch nie Probs damit. Erst kommt Filterschwamm und dann Kohlebeutel. Die Beschreibung sagt, dass die Kohle die feinen Verunreinigungen herausfiltert. Was soll ich denn nun davon halten?
Das, was Ute dazu auch schon geschrieben hat. Kohle hat im Normal-Dauerbetrieb nichts im Filter verloren. Sie bindet alle möglichen im Wasser gelösten Stoffe in sich (welche genau? Frag mich nicht, bin kein Chemiker ), hat aber die unangenehme Eigenschaft, bei erreichen ihrer Kapazitätsgrenze die eingelagerten Substanzen unkontrolliert und möglicherweise heftig wieder freizusetzen. Also ==> Verwendung nur kurzzeitig und im Bedarfsfalle.
Abgesehen davon hätte ich auch gar keine Lust z.B. den Pflanzendünger gleich wieder ausfiltern zu lassen.
Falls Ihr euch mit
Zitat:
Die Beschreibung sagt, dass die Kohle die feinen Verunreinigungen herausfiltert
Schwebeteilchen vorstellt, liegt Ihr daneben.

Den Schwamm/die Filterwatte aus dem laufenden Filter ein paar mal, nix böses denkend, herzhaft im neuen Aq ausgedrückt, das hilft der Sache schneller "auf die Beine", so meine Erfahrung und schadet garantiert nicht.

gruß hermann
hermann17 ist offline  
Alt 31.12.2002, 00:41   #6
crazyclumsy
 
Registriert seit: 18.02.2002
Ort: Oberhausen
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallihallo,

sorry, das es etwas länger gedauert hat bis ich antworte!
Keine Zeit, keine Zeit! :wink:

Zitat:
Zitat von hermann17
Das, was Ute dazu auch schon geschrieben hat. Kohle hat im Normal-Dauerbetrieb nichts im Filter verloren. Sie bindet alle möglichen im Wasser gelösten Stoffe in sich (welche genau? Frag mich nicht, bin kein Chemiker ), hat aber die unangenehme Eigenschaft, bei erreichen ihrer Kapazitätsgrenze die eingelagerten Substanzen unkontrolliert und möglicherweise heftig wieder freizusetzen. Also ==> Verwendung nur kurzzeitig und im Bedarfsfalle.
OK! Das hab ich ja jetzt verstanden und kann es auch nachvollziehen! Aber - ja ich bin eine Nervensäge - wozu ist denn dann das Aktivkohle-Granulat, welches ich im Zoohandel gesehen hab da??? :-? Soll das nicht als Bodengrund eingesetzt werden und bleibt dann im Becken? Oder ist da die Wirkung wieder eine andere? :-? Ich glaub wir sind noch sehr schlechte "Fischeltern" ! :roll:

Zitat:
Zitat von hermann17
Abgesehen davon hätte ich auch gar keine Lust z.B. den Pflanzendünger gleich wieder ausfiltern zu lassen.
Falls Ihr euch mit Schwebeteilchen vorstellt, liegt Ihr daneben.
Leuchtet ein, in der Beschreibung eines Medikamentes gegen die Pünktchenkrankheit steht drin, dass man den Kohlefilter wärend der Behandlung raus nehmen soll damit das Medikament nicht sofort wieder raus gefiltert wird! So wirds dann wohl auch mit allen anderen "Zugaben" (auch nützlichen) sein.

Zitat:
Zitat von hermann17
Den Schwamm/die Filterwatte aus dem laufenden Filter ein paar mal, nix böses denkend, herzhaft im neuen Aq ausgedrückt, das hilft der Sache schneller "auf die Beine", so meine Erfahrung und schadet garantiert nicht.
Das haben wir denn mittlerweile auch schon gemacht! Schaun wir mal was draus wird.

Liebe Grüsse und guten Rutsch
Birgit + Andreas
crazyclumsy ist offline  
Sponsor Mitteilung 31.12.2002   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"unechte" durch "echte" Pflanzen ersetze zehnti Archiv 2003 6 10.12.2003 11:01
"Saurer" Aquarianer sucht "alkalische" T André H. Archiv 2003 10 03.08.2003 17:20
"Cichlasoma" spec. "großer Grüner" Dennis Furmanek Archiv 2002 5 21.11.2002 00:20
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 22:15
"rasbora" oder "boraras" ? Roland Bauer Archiv 2002 4 04.04.2002 17:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:26 Uhr.