zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.12.2002, 19:49   #1
sraubal
 
Registriert seit: 30.08.2002
Ort: Graz, Austria
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hilfe! - Kakadu am Sterben - eigenartige Symptome

Hallo,

(Ich hab' den Thread umbenannt - scheinbar werden nur die mit "Hilfe" und "Sterben" beantwortet :-? ...)

Seit zwei, drei Tagen hat eines meiner Kakaud-ZBB-Weibchen ein Problem - sie sieht sehr kränklich aus.

1. Symptome: Flossen eingefallen, Augen bleich umrandet und - besonders auffällig - sie hat die dunkle Färbung in der vorderen Körperhälfte verloren, dort ist sie nur noch gelb.
Meist versteckt sie sich und sie kommt nicht mehr zum Fressen.

2. Was für Fische sind betroffen?
Nur das eine Weibchen.

3. sind alle Fische im Aquarium betroffen? Welche sind nicht betroffen?
Nicht betrofffen: Meine zalreichen Guppies (1 ausgewachsenes Weibchen und 1 Männchen samt Nachwuchs), die ca. 14 Neonsalmler, die beiden Pecoltia und die 5 Otocinclus (und natürlich auch die Schnecken nicht).

4. Sind in der letzten Zeit Fische hinzugekommen?
Nein, aber in den letzten Wochen sind 2 ältere Guppies gestorben - das schien aber zumindest bei einem eher an natürlicher Altersschwäche zu liegen (?).

5. Wie groß ist das Becken, wie gefiltert, bepflanzt?
200l, Mattenfilter, reichlich bepflanzt, Sandgrund.

6. Wie sehen die Wasserwerte aus? GH, KH, pH, Nitrit/Nitrat
GH 12; KH 9; pH ~7,5; NO2/NO3 ~0

7. Wurden Behandlungsversuche unternommen? Wenn ja, wie?
Nein.

Nachdem das Symptom mit der Farbe ganz charakteristisch ist, hoffe ich, dass jemand die Krankheit kennt.

Danke schon mal jetzt für die Hilfe - allmählich wird's eng um die Dame!

LG,
Stefan
sraubal ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.12.2002   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.12.2002, 20:33   #2
sraubal
 
Registriert seit: 30.08.2002
Ort: Graz, Austria
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal,

schade, dass scheinbar keiner etwas dazu weiss...

Mittlerweile bläht sich das Weibchen immer mehr auf und wird dabei scheinbar immer kürzer - so als ob sie längs zusammengedrückt würde. Sie grundelt nur traurig herum, frisst nicht.

Ich frage mich, ob ich sie nicht schon erlösen sollte?

Weiss wirklich niemand etwas dazu?

Stefan
sraubal ist offline  
Alt 30.12.2002, 20:44   #3
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan,

also, das Einzigste, was ich an Deinen Waserwerten ablesen kann, ist, dass das Wasser ein wenig zu hart wäre (aber eigentlich noch nicht im bedenklichen Bereich) und der pH-Wert zu hoch ist. Der sollte auf jeden Fall im leicht sauren Bereich liegen (ca. 6,8 ). Dazu müßtest Du allerdings vorher Deine KH senken, da sonst der CO2-Gehalt zu groß wäre.

Eine andere Sache wäre: Wie alt ist denn das Tier bereits? ZBB werden nämlich in der Regel nicht sonderlich alt. Meines Wissens nach, bei guter Haltung, max. zwei Jahre.

Wie geht es ihr denn inzwischen? Sind noch irgendwelche Auffälligkeiten hinzu gekommen?
Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 30.12.2002, 20:49   #4
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan,

upps, da müssen sich ja unsere Beiträge überschnitten haben.

Zitat:
Mittlerweile bläht sich das Weibchen immer mehr auf und wird dabei scheinbar immer kürzer - so als ob sie längs zusammengedrückt würde. Sie grundelt nur traurig herum, frisst nicht.
Hmm, hört sich für mich verdammt nach Bauchwassersucht im Anfangsstadium an. Du solltest sie am Besten in ein Quarantänebecken setzen, sofern Du denn sowas besitzt und dann mal die Suche nach Bauchwassersucht anschmeissen. Wirste garantiert ne Menge zu finden.
Ich drücke Dir und der Kleinen beide Daumen.
Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Alt 30.12.2002, 23:08   #5
sraubal
 
Registriert seit: 30.08.2002
Ort: Graz, Austria
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für den Tipp! Ich suche gleich mal...

Bezüglich Wasserhärte - eine Osmoseanlage ist finanziell nicht drin, und wir haben hier leider so hartes Wasser. Bis jetzt haben mir meine "AQ-Lehrmeister" versichert, das ginge gerade noch. Der pH-Wert ist übrigens meist niedriger (schwankt nach TWW und je nach CO2-Gabe meist um 7,2). - Welche Fische brauchen das saure Wasser?
Wie kann ich sonst das Wasser weicher kriegen?

Was ich zu meiner Schande eingestehen muss, ist dass ich kaum Gemüse und Vitaminzugaben füttere. Aber das wird sich ändern, das haben meine Suchen hier im Forum in den letzten Tagen bewirkt.

'Nacht,
Stefan
sraubal ist offline  
Alt 31.12.2002, 14:37   #6
sraubal
 
Registriert seit: 30.08.2002
Ort: Graz, Austria
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi (Marion),

Tja, das arme Weibchen gibt's nicht mehr. Nach längerem Beobachten des Fisches und Lesen über Bauchwassersucht habe ich mich entschlossen, ihr den Gnadenschnitt zu verpassen.

Nachdem ich kein Quarantänebecken habe (wie klein darf das eigentlich sein, muss man das bepflanzen, wie ist's mit Bodengrund?), dachte ich, bevor sie andere weiter ansteckt, erlöse ich sie. Tut mir zwar immer total leid, aber besser so als sie und andere leiden... :cry:

Ich habe die Kakadus 3 1/2 Monate, das Männchen ist vor mehr als einem Monat (Schwimmblase) verschieden.
Vielleicht lag's am vitaminarmen Futter? Ich habe schon JBL Vitamin-Zugaben gekauft!

Nachdem ich wieder junge Guppies beim Händler verkauft habe, ist es jetzt im Becken mal schön ruhig - da sollen sich alle mal schön erholen, bevor wieder irgendein Neuling dazukommt.

Danke nochmal Marion, guten Rutsch!

Stefan
sraubal ist offline  
Alt 31.12.2002, 16:11   #7
Majo
 
Registriert seit: 28.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 3.384
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan,

ist zwar traurig, aber war vermutlich wirklich besser so.

Zitat:
wie klein darf das eigentlich sein, muss man das bepflanzen, wie ist's mit Bodengrund?),
Also 40 l darf es schon haben, am Besten ohne Bodengrund und auch ohne Pflanzen. Lediglich ein paar Wurzeln und Steine zum Verstecken sind wohl schon recht sinnvoll.

Vitamin-Zugaben hört sich gut an; solltest Du auf jeden Fall mal einsetzen.

Guten Rutsch und Gruß,

Marion
Majo ist offline  
Sponsor Mitteilung 31.12.2002   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fische sterben - keine äusserlichen Symptome pony2 Archiv 2004 16 08.02.2004 19:52
Kakadu- Zwergbuntbarsch: brauche Hilfe Tyler Durden Archiv 2003 3 03.12.2003 08:22
Eigenartige Beobachtung Chris1984 Archiv 2003 11 22.09.2003 19:18
Eigenartige Neons Enni Archiv 2002 3 23.02.2002 17:42
!!! Hilfe! Malawi´s sterben einer nach dem anderen Hilfe Rossi Archiv 2001 4 20.07.2001 02:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:40 Uhr.