zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.12.2001, 20:19   #1
Tamara
 
Registriert seit: 19.09.2001
Ort: 1210 Wien
Beiträge: 180
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe ein 60L becken übernommen das einfach so lange stehen gelassen wurde bis das ganze Wasser verdunstet war. Jetzt ist natürlich alles voller Kalk. Das grobe habe ich mit einer Klinge abgemacht aber man sieht immer noch sehr viel von dem Kalk. Was kann ich tun um ihn los zu werden? Ich hatte schon mit Essig versucht aber das ist nicht so gut, hilft fast gar nicht. ICh hab 5cm Wasser hineingefüllt und dann etwa 1/8 Essig. Da wo das Wasser ist seh ich nichts mehr aber sonst schon. Weiß jemand von euch wie ich den Kalk schnell und efektiv ab bekomme?
LG
Tamara
Tamara ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.12.2001   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.12.2001, 20:23   #2
AndreaT.
 
Registriert seit: 07.09.2001
Ort: Hannover
Beiträge: 379
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi.
Die Essigmischung ist schon gut.
Ich nehme zum AQ Scheuern immer diese Stahlwollepetz für Töpfe. Natürlich neue, unbenutzte.
Geht wunderbar.
Dann mit nem neuen, gespühlten Kückenvliestuch hinterher.
Gruß Andrea
AndreaT. ist offline  
Alt 30.12.2001, 20:23   #3
cooper
 
Registriert seit: 06.08.2001
Ort: wickede nähe dortmund
Beiträge: 1.094
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi

fülle das becken mal bis zu hälfte mit wasser und nimm dann einen schwamm. tropfe auf den schwamm ein bißchen essig tauche in gaaaaaaaanz kurz ins wasser ein und wische über den kalk.
ist mir spontan so eingefallen.
müsste aber gehen.

cu cooper

wenn nicht mach mit der klinke weiter
cooper ist offline  
Alt 30.12.2001, 20:27   #4
Hardy
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Trier
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tamara

ich weiß nicht mit welcher Klinge zu gearbeitet hast ?

Nimm einen Ceranfeldschaber (zum reinigen des Ceranfeldes in der Küche),damit bekommst du alles lupenrein sauber.
Gibt es im Baumarkt - oder bei euch in der Küche :smile: .
Gruß Hardy
Hardy ist offline  
Alt 30.12.2001, 20:36   #5
rainer1
 
Registriert seit: 01.12.2001
Ort: 47559 Kranenburg nrw
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo tamara
wenn es mit essig nicht klappt nehme einen stark sauren reiniger dem silikon macht es normalerweise nichts der kalk verschwindet.
gr rainer
rainer1 ist offline  
Alt 30.12.2001, 20:41   #6
Tamara
 
Registriert seit: 19.09.2001
Ort: 1210 Wien
Beiträge: 180
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Einen Reiniger? Wenn da Reste bleiben sind die Fische später Tod, das is keine so tolle Idee oder? Wer weiß es muss ja nur ein kleines Bischen übrig bleiben. Ich glaub auch nict das es in der Einlaufzeit wieder verschwindet oder?
LG
Tamara
Tamara ist offline  
Alt 30.12.2001, 20:57   #7
toocool
 
Registriert seit: 09.09.2001
Ort: Essen
Beiträge: 131
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Tamara: der Essig ist genauso schädlich für die Fische, das nur so nebenbei ;o)

Geht aber viel einfacher: das Becken einfach komplett mit Wasser füllen (einfach nur Wasser) und schonmal mit Bodengrund und Pflanzen ausstatten und den Filter dran - Einfahrzeit beginnt.
Der Kalk löst sich nach ein bis zwei Wochen ganz von alleine!

Gruß

Jogi, der selber schon verkalkte second-Hand Becken so wieder in Gebrauch genommen hat ;o)
toocool ist offline  
Alt 30.12.2001, 21:12   #8
Tamara
 
Registriert seit: 19.09.2001
Ort: 1210 Wien
Beiträge: 180
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi toocool!
Bist du dir da ganz sicher? Dann mach ich das nähmlich.
Schon mal versucht?

Danke für die Vielen Antworten.
LG
Tamara
Tamara ist offline  
Alt 30.12.2001, 21:17   #9
toocool
 
Registriert seit: 09.09.2001
Ort: Essen
Beiträge: 131
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Tamara: schon mehrere Becken, die total verkalkt waren, so wieder in Betrieb genommen ;o)

nur Achtung: die Einfahrzeit verlängert sich um 1-2 Wochen, da Du das Wasser, nachdem der KAlk gelöst ist, erstmal wieder weich bekommen mußt!

Also: Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel, Wasserwechsel, usw. ;o)))

Ist die einfachste, schonendste MEthode, den Kalk loszuwerden, auch, wenn'S länger dauert, Deine Fische werden'S Dir danken ;o)))

Gruß

Jogi
toocool ist offline  
Alt 02.01.2002, 15:14   #10
Andreas Hackenberg
 
Registriert seit: 22.11.2001
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tamara,
ich zweckentfremde, auch im laufenden Betrieb, immer Tetra KH-Minus für diese Aufgabe. Die Kalkbeläge lassen sich damit ganz einfach abwischen. Wenn vom KH-Minus noch geringe Reste zurückbleiben, macht es nichts aus, da es nicht fischgiftig ist. In der geringen "Dosierung" hat es auch keinen nennenswerten Einfluß auf die Wasserwerte.
Gruß, Andreas
Andreas Hackenberg ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.01.2002   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues, altes Becken. Mit neuen Problemen. Kai Mattern Archiv 2003 3 10.07.2003 18:25
Neues altes Becken Paul Archiv 2003 1 11.02.2003 10:45
Hilfe, Neues Becken, neuer Kies, neuer Filter, altes Wasser Marrttin Archiv 2002 5 15.03.2002 09:44
Altes 45L-Becken + neues 112L Becken, Einfahrphase verkürzen Domenic Archiv 2002 5 15.01.2002 17:36
"Neues" Becken an "altes" eingefahrenes Becken koppeln ? Michael Stache Archiv 2001 16 16.07.2001 20:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:33 Uhr.